Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Peter Eisner 164

Mehr LEDs: MOnSter 6502 blinkt wieder

Mehr LEDs: MOnSter 6502 blinkt wieder

monster6502.com

Der diskret aufgebaute Nachbau eines 6502-Prozessors lebt: Die zweite Version blinkt mit noch mehr LEDs. Peripherie macht ihn zu einem vollständigen Computer.

Der MOnSter 6502 sorgte bereits vor einem Jahr auf der Maker Faire Bay Area in Kalifornien für Furore. Dort zeigte Eric Schlaepfer einen ersten funktionierenden Prototypen seines aus einzelnen Transistoren bestehenden Nachbaus des 6502-Prozessors. Der 8-Bit-Prozessor MOS 6502 gilt als Klassiker und tat unter anderem im Apple II und Commodore VIC-20 seinen Dienst. Ein leicht abgewandeltes Design mit der Bezeichnung MOS 6510 steckt im C64.

Mehr LEDs

Pünktlich zur Maker Faire Bay Area 2017 hat Schlaepfer nun eine zweite Version fertig gestellt. Diese wurde notwendig, um einige Probleme im Design des Vorgängers zu beheben. Zugleich bot sich damit die Gelegenheit, mehr als 100 zusätzliche Leuchtdioden auf die Platine zu bringen.

Mit den Leuchtdioden visualisiert der MOnSter 6502, was er gerade tut: den Datenfluss, die Taktzyklen und die Zustände der Register. Im Gegensatz zu seinem Vorbild kann man dem MOnSter also beim Rechnen direkt zusehen.

Kleiner Computer, große CPU

Da ein Prozessor allein noch keinen Computer macht, hat Schlaepfer das Jahr auch genutzt, um ein wenig Peripherie dafür zu basteln. Dafür wurde ein – sehr viel kleineres – Motherboard entworfen, das mit der MOnSter-Platine verbunden wird oder alternativ mit einem echten 6502 bestückt werden kann. Ebenfalls dabei sind Anschlüsse für eine Tastatur (PS/2) und einen Monitor (VGA).

Es ist leider nicht möglich, den MOnSter 6502 als Austausch-CPU mit einem alten Rechner wie dem Apple II zu betreiben. Unter anderem begrenzt der diskrete Aufbau mit SMD-Bauteilen den Maximaltakt. Derzeit taktet Schlaepfer seine Schöpfung mit 60 KHz.

Programmieren

Auch bei der Software hat sich seit der ersten Präsentation einiges getan. Während es bei der Vorstellung noch keine Programmiermöglichkeit gab, folgten kurz danach erste Beispiele, die den MOnSter beim Ausführen von Programmen in BASIC zeigten.

the MOnSter is alive, and running BASIC! pic.twitter.com/7Is61Mu8vv

— Tube Time (@TubeTimeUS) June 6, 2016

Wenig später hämmerte ein Besucher des 11. Vintage Computer Festival West ein paar Bytes Maschinensprache in die improvisierte Tastatur.

maze program hacked in machine code. so much faster than BASIC! pic.twitter.com/m0oLmcPou8

— Tube Time (@TubeTimeUS) August 7, 2016

Noch relativ neu sind erste Versuche mit Forth.

the MOnSter6502 now runs FORTH. pic.twitter.com/EKG0kICv0R

— Tube Time (@TubeTimeUS) February 5, 2017

(hch)

164 Kommentare

Anzeige
  1. HTC Vive: Linux-Unterstützung und neue Controller in Planung

    HTC Vive: Linux-Unterstützung und neue Controller in Planung

    Valve werkelt fleißig am Virtual-Reality-System HTC Vive: So sind neue Controller in der Entwicklung, die auch einzelne Finger tracken. Außerdem in der Pipeline: Unterstützung für Linux und OS X sowie kabellose VR.

  2. Super Mario Run ab 23. März für Android verfügbar

    Super Mario

    Besitzer eines Android-Smartphones können ab dem 23. März endlich auch mit Mario durch die Gegend hüpfen. Für iOS gibt es Nintendos Super Mario Run bereits seit Dezember.

  3. Nuggets-Tweet entthront Oscar-Selfie in Twitter-Rekordliste

    Nuggets-Tweet entthront Oscar-Selfie in Twitter-Rekordliste

    Twitter hat einen Rekordhalter: Der meistgeteilte Tweet stammt nicht mehr von einem Fernsehstar, sondern einem jungen Mann mit Hunger auf Chicken Nuggets. Seine Bitte um ein Jahr kostenlose Chicken Nuggets wurde daraufhin erfüllt.

  4. Warhammer 40.000: Dawn of War III für macOS und Linux angekündigt

    Warhammer 40.000: Dawn of War III für macOS und Linux angekündigt

    Die apokalyptische Dunkelheit des 41. Jahrtausends soll auch auf dem Mac und auf Linux-Rechnern Einzug halten. Allerdings mit Wermutstropfen für Multiplayer-Cracks.

  1. "Statistik"

    @KimKardashian erklärt mit einem Tweet, warum @realDonaldTrump falsch liegt

  2. Sind die USA Schuld an der Flüchtlingskrise?

    Die Debatte über die Fluchtursachen droht, die Menschen wieder zu Objekten zu machen

  3. Software für das Flipdot-Display

    Flipdot-Display/Fahrtzielanzeige auf Tisch

    In Heft 05/16 rüsten wir eine ausrangierte Fahrtzielanzeige so um, dass eigene Texte angezeigt werden können. Unsere Software funktioniert sowohl auf dem Arduino als auch auf dem PC, ist aber noch ausbau- und verbesserungsfähig. Ein paar Ideen haben wir schon in die Praxis umgesetzt.

  1. Galaxy S6 und S7 verlieren im Standby-Modus die Mobilfunkverbindung

    Samsung Galaxy S6

    Die Samsung-Smartphones Galaxy S6 und S7 verlieren die Verbindung mit dem Mobilfunknetz, wenn sie in den Standby-Modus versetzt werden. Das Problem tritt offenbar nach dem Update auf Android 7 auf.

  2. ExoMars: Mars-Sonde Schiaparelli nach Computerfehler abgestürzt

    ExoMars: Mars-Sonde Schiaparelli nach Computerfehler abgestürzt

    Wie bereits vermutet wurde, ist der Mars-Lander Schiaparelli vergangenes Jahr aufgrund eines Softwarefehlers abgestürzt. Das hat nun eine unabhängige Kommission ermittelt. Die Sonde war Teil einer Mission zur Suche nach Spuren von Leben auf dem Mars.

  3. 40 Jahre Star Wars: Das Jubiläum der Macht

    40 Jahre Star Wars: Das Jubiläum der Macht

    A long time ago in a galaxy far, far away … Am 25. Mai 1977 startete die Star-Wars-Saga in den Kinos der Vereinigten Staaten. Doch der Weg zur Macht, nicht vorgegeben er war...

  4. Dehnbare Display-Haut

    Leuchtende Display-Haut

    Samsung zeigt auf der DisplayWeek ein organisches Display mit elastischen Eigenschaften. Damit werden gänzlich neue Gerätedesigns denkbar, die über das lange angekündigte faltbare Display hinausgehen.

Anzeige