Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.683.110 Produkten

Oliver Diedrich

Mandriva: Aufschub bis Mitte Februar

Das Übernahmeangebot für Mandriva wurde von einem Minderheitsaktionär blockiert, hat Jean-Manuel Croset, COO des französischen Linux-Distributors Mandriva, im Mandriva-Blog mitgeteilt. Allerdings sei die finanzielle Situation des Unternehmens "weit besser als erwartet", sodass man noch bis Mitte Februar nach einer Lösung suchen könne. Dabei werde das Unternehmen von der Agence Régionale de Développement Paris Île-de-France unterstützt.

Anzeige

Von wem das Übernahmeangebot stammt und welcher Minderheitsaktionär die Übernahme blockiert hat, sagt Croset nicht. In den letzten Monaten hatte der Minderheitsaktionär LinLux mehrere Finanzkonzepte zur Kapitalerhöhung abgelehnt, was letztlich zur Insolvenz führte. LinLux, früher Occam Capital, hält 42 Prozent der Mandriva-Aktien. (odi)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. Burda-Tochter Cliqz übernimmt Anti-Tracking-Dienst Ghostery

    Burda-Tochter Cliqz übernimmt Anti-Tracking-Dienst Ghostery

    Burda-Tochter Cliqz kauft den Anti-Tracking-Dienst Ghostery. Cliqz will in seinem Browser die eigene Technologie mit der von Ghostery zusammenführen.

  2. DHL liefert für Amazon frische Lebensmittel aus

    DHL liefert für Amazon frische Lebensmittel aus

    Post-Vorstandschef Frank Appel hat bestätigt, dass die Post-Tochter DHL für Amazon Fresh exklusiv ausliefern wird.

  3. Intel kürzt Mittel für "Intel inside"-Werbung

    Intel inside

    Intel will das seit 26 Jahren laufende Marketing-Programm "Intel inside" umkrempeln, was Auswirkungen auf den PC-Markt und die zugehörige Werbung haben könnte.

  4. E-Book-Reader: Telekom verkauft Tolino-Anteil an Kobo-Eigentümer Rakuten

    E-Book-Reader: Telekom verkauft Tolino-Anteil wohl an Kobo-Eigentümer Rakuten

    Die Deutsche Telekom plant, sich aus der Tolino-Allianz mit den deutschen Buchhändlern zurückzuziehen. Der Anteil soll wohl an das japanische Unternehmen Rakuten verkauft werden, das mit den Kobo-Reader eigene Lesegeräte herstellt.

  1. Ransomware: So entfernst du Verschlüsselungs-Trojaner

    Wenn deine Daten von einem Verschlüsselungs-Trojaner gekapert wurden, heißt es: Ruhe bewahren. Wir zeigen, was du gegen Ransomware tun kannst.

  2. Die 10 besten Smart-TV-Apps

    Auf deinem Smart TV solltest du einige Apps unbedingt installieren! Wir zeigen dir die 10 besten Apps für deinen Fernseher.

  3. Firmenaufkauf: Chinesischer Konzern bietet für Roboterhersteller

    Haushaltswarenhersteller flüchtet vor steigenden Lohnkosten in die Automatisierung

  1. Silicon Valley: Apples Shuttle-Busse angegriffen

    Neuer Apple Campus

    Der iPhone-Konzern betreibt wie andere IT-Konzerne auch ein eigenes Nahverkehrssystem, das Mitarbeiter von San Francisco in sein Hauptquartier bringt. Mehrere Fahrzeuge wurden nun attackiert – womöglich von Aktivisten.

  2. Die Neuerungen von Linux 4.15

    Linux-Kernel 4.15

    Das noch diesen Monat erwartete Linux 4.15 schützt vor den Auswirkungen der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre. Ohne Performance-Verlust geht das aber auch bei Linux nicht. An weiteren Gegenmaßnahmen schrauben die Kernel-Entwickler bereits.

  3. Fastfood ist eine Infektion des Körpers

    Auf die "westliche Ernährung" mit zu viel Fett und Zucker reagiert das Immunsystem durch das Auslösen einer Entzündung, die nach einer Studie auch anhalten könnte, wenn man sich wieder gesund ernährt

  4. Verspätungen bei SpaceX und Boeing: NASA könnte Zugang zur ISS verlieren

    Verspätungen bei SpaceX und Boeing: US-Rechnungshof sorgt sich um Zugang zur ISS

    Ende des Jahres wollen SpaceX und Boeing die ersten bemannten Testflüge ihrer Raumkapseln unternehmen. Nur wenn bis dahin und danach alles klappt, könnte die NASA auch weiterhin Astronauten zur ISS schicken, warnen nun Experten.

Anzeige