Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.702.466 Produkten

Daniel Herbig 45

Lenovo Smart Assistant: Alexa-Lautsprecher jetzt auch in Deutschland erhältlich Update

Lenovo Smart Assistant: Alexa-Lautsprecher jetzt auch in Deutschland erhältlich

Bild: lenovo

Mit mehreren Monaten Verspätung ist der Smart Assistant von Lenovo jetzt auch in Deutschland verfügbar. Der Lautsprecher mit Amazons digitaler Assistentin Alexa kostet 100 Euro und tritt damit in direkte Konkurrenz zum Echo von Amazon.

Angekündigt wurde er schon auf der CES 2017, jetzt hat der Smart Assistant von Lenovo seinen Weg auch auf den deutschen Markt gefunden. Der Alexa-Lautsprecher kostet hierzulande in der Standard-Ausführung 100 Euro. Er tritt damit in direkte Konkurrenz zum Echo von Amazon, der ebenfalls für einen Hunderter zu haben ist.

Anzeige

Die "Infinity"-Ausführung des Lenovo Smart Assistant kostet 50 Euro mehr und verspricht dank Equipment von Harmon Kardon bessere Audioqualität. Auch in diesem Preisbereich gibt es mit dem Echo Plus ein direktes Pendant von Amazon.

Auch äußerlich erinnert der Lenovo Smart Assistant an die Echos von Amazon. Beide Ausführungen sind zylindrisch aufgebaut. Der Lenovo-Lautsprecher unterstützt WLAN nach 802.11a/b/g/n sowie Bluetooth 4.0. Sprachbefehle nimmt der Smart Assistant über acht Mikrofone auf, der Echo hat lediglich sieben. Neben Amazon Music kann der Lautsprecher von Lenovo auch Musik über TuneIn abspielen.

Auf dem Blatt bietet der Lenovo Smart Assistant kaum Vorteile gegenüber den Echos. Im Gegenteil: Die Multiroom-Wiedergabe ist beispielsweise nur auf den Amazon-Lautsprechern verfügbar.

Update vom 9.02.: Wie Techstage im Test des Lenovo Smart Assistant herausgefunden hat, kann der smarte Lautsprecher bisher entgegen vorheriger Meldungen keine Musik direkt über Spotify wiedergeben. Die Möglichkeit zur Wiedergabe über Spotify sei für die Zukunft fest eingeplant, erklärte eine Sprecherin gegenüber Techstage. Einen Zeitplan gibt es aber noch nicht.

tipps+tricks zum Thema:

(dahe)
Anzeige

45 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Alexa-Sprachsteuerung kommt auf PCs und Smartphones

    Alexa-Sprachsteuerung kommt auf den PC

    Amazon will seine Sprachsteuerung auf PCs und Smartphones bringen. Eine Erweiterung, die das auf Android-Geräten umsetzt, wird bereits in den nächsten Tagen erwartet.

  2. Sprachassistentin an Bord: Amazon präsentiert Alexa-Integration im Auto

    Sprachassistentin an Bord: Amazon präsentiert Alexa-Integration im Auto

    Amazon hat auf Panasonics CES-Pressekonferenz demonstriert, was man von seinem Sprachassistenzsystem im Auto erwarten darf.

  3. Alexa zieht in Kopfhörer, Smartwatches und Mikrowellen ein

    Amazon Echo

    Amazons Sprachassistentin Alexa soll in weitere Geräte einziehen. Bose und Beyerdynamic bauen Bluetooth-Kopfhörer mit Alexa-Anbindung, Whirlpool werkelt an Alexa-Mikrowellen.

  4. Amazon Echo Spot kommt diesen Monat nach Deutschland

    Amazon Echo Spot in Schwarz und Weiß

    Amazon bringt den Echo Spot mit kreisrundem Farb-Display in diesem Monat in Deutschland auf den Markt. Der smarte Lautsprecher ist ab sofort für 130 Euro vorbestellbar.

  1. Amazon Echo: Alexa einrichten

    Sie haben sich ein neues Amazon Echo Gerät gekauft und möchten nun Alexa aktivieren? Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

  2. Alexa Skills aktivieren - so geht's

    Die Grundfunktionen Ihres Amazon Echo Gerätes reichen Ihnen nicht? So erweitern Sie Alexa um weitere Skills!

  3. Amazon Echo ausschalten - so funktioniert's

    Hast du dich auch schon gefragt, wie du Amazon Echo eigentlich ausschaltest? In unserem Artikel zeigen wir dir, wie's geht.

  1. Sternenexplosion: Amateur-Astronom beobachtet erstmals Beginn einer Supernova

    Astronomie: Amateur-Astronom beobachtet erstmals Beginn einer Supernova

    Der Argentinier Victor Buso widmet sich in seiner Freizeit der Astronomie: Nun ist es ihm offenbar als erstem Menschen überhaupt gelungen, die Anfänge einer Supernova abzulichten. Forscher erhoffen sich wichtige neue Erkenntnisse.

  2. Fritzbox 7583: Neuer AVM-Router für extraschnelles DSL

    MWC: Fritzbox 7583 für extraschnelles DSL

    Äußerlich gleich, innen flotter als der Vorgänger 7580: Die Fritzbox 7583 schafft an gebondeten G.fast-Anschlüssen maximal 3 GBit/s Downloadrate. Super Vectoring beherrscht sie aber auch.

  3. Klartext: Der Frosch, der Auto fährt

    Klartext

    Bei Comma.ai kann man sich an einem Open-Source-Projekt zum autonomen Fahren beteiligen. Das ist cool. Gründer George Hotz prahlt gern: "We are going to win autonomous cars." Das ist weniger cool. Ich verbreite etwas Ernüchterung

  4. Studie: IT-Freiberufler nagen nicht am Hungertuch

    Xing AG

    Selbständige werden häufig als Risikogruppe für Altersarmut dargestellt, was laut einer repräsentativen Allensbach-Studie zumindest für den IT-Bereich nicht zutrifft. Dort liege das frei verwertbare Monatsnetto-Einkommen für Freelancer bei fast 4700 Euro.

Anzeige