Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.701.081 Produkten

193

Kamera findet Landeroboter "Philae" auf Kometen

Kamera findet Landeroboter "Philae" auf Kometen

Das wohl letzte Bild des Kometenlanders Philae zeigt den kleinen Landeroboter eingeklemmt in einen dunklen Spalt auf der Oberfläche von "67P/Tschurjumow-Gerassimenko".

Endlich gibt es ein Foto des Mini-Labors "Philae" auf dem Kometen "67P/Tschurjumow-Gerassimenko". Der Landeroboter steht eingeklemmt in einem dunklen Spalt auf dem Kometen, wie die Europäische Raumfahrtagentur Esa am Montag mitteilte. Das Bild gelang der Hochleistungskamera Osiris an Bord der Raumsonde "Rosetta". Es entstand am 2. September bei einem Flug über den Kometen in einer Höhe von 2,7 Kilometern.

Anzeige

"Wir sind überglücklich über ein so detailliertes Bild von Philae knapp einen Monat vor Ende der Rosetta-Mission", sagte Cecilia Tubiana vom Osiris-Kamerateam, laut Mitteilung. Auf dem Bild ist der Körper des kühlschrankgroßen Landeroboters zu sehen mit zwei von drei Beinen. Das Bild mache klar, warum die Kommunikation mit Philae nach der Landung am 12. November 2014 so schwierig gewesen sei.

Drei Tage nach seiner holperigen Landung hatte der Roboter fleißig Daten geliefert, chemische Messungen von Staub und Oberfläche gemacht und mit Rosetta den Kometen durchleuchtet, bis seine Batterien leer waren und er in einen sieben Monate langen Winterschlaf fiel. Die Kontaktaufnahme danach war schwierig. Die Forscher fragten sich: Wie steht Philae da – schräg, unter einem Stein, in einer kleinen Höhle? Jetzt wissen sie: Er befindet sich in einem dunklen Spalt.

Immer wieder hatten Wissenschaftler Bilder ausgewertet und nach Philae gesucht. "Ein letztes Foto von ihm würden wir alle gerne haben", hatte DLR-Sprecherin Manuela Braun unlängst gesagt. Am 30. September soll auch Rosetta auf dem Kometen landen und abgeschaltet werden. Die gewonnenen Daten sollen helfen, die Entstehung des Sonnensystems besser zu verstehen.

(dpa) / (axk)

193 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. ESA-Sonde Rosetta: Überraschend neues allerletztes Foto gefunden

    ESA-Sonde Rosetta: Überraschend allerletztes Foto vor Landung gefunden

    Wissenschaftler haben in den zuletzt von Rosetta übermittelten Daten überraschend noch ein weiteres Foto gefunden. Es zeigt die Landestelle aus gerade einmal rund 20 Metern Entfernung, und zwar noch etwas detaillierter als das vormals letzte Foto.

  2. Neue NASA-Mission: Rückkehr zu Rosettas Komet oder mit der Drohne über den Titan?

    Neue NASA-Mission: Rückkehr zu altem Bekannten oder doch mit der Drohne über den Titan

    Die NASA prüft weiter, ob in wenigen Jahren eine Drohne zum Saturn geschickt werden soll, die den Mond Titan erkundet, oder ob eine andere Sonde Material von Rosettas Komet zurückbringen soll. Welche Mission realisiert wird, soll 2019 entschieden werden.

  3. "Fühle mich nicht einsam": Wenn Roboter aus dem Weltall twittern

    "Fühle mich nicht einsam": Wenn Roboter aus dem Weltall twittern

    Ob von Mars, Jupiter oder einem Kometen: Immer mehr Forschungsroboter im Weltall berichten via Twitter von ihren Abenteuern und sammeln Fans. Die Social-Media-Teams haben schon Preise gewonnen – und polieren das Image der Raumfahrtbehörden auf.

  4. "Europas Tor zum Weltraum" liegt in Darmstadt: Das ESOC wird 50

    "Europas Tor zum Weltraum" liegt in Darmstadt: Das ESOC wird 50

    Mit so vielen Satelliten wie heute hat die ESA noch nie zu tun gehabt. Ihre Steuerung erfolgt im European Space Operations Centre in Darmstadt, seit 50 Jahren schon. Die technische Entwicklung ist rasant.

  1. So änderst du den Desktophintergrund bei deinem Mac

    Du möchtest ein neues Hintergrundbild auf deinem Mac einrichten? Folge einfach der Anleitung in unserem tipps+tricks-Artikel.

  2. Die Bilder der Woche (KW 37)

    Etrachsee

    Beeindruckende Landschaftenfotos dominierten die Bilder des Tages der vergangen Woche. Sie zeigen Motive aus der Heimat aber auch aus fernen Ländern, in Farbe und Schwarzweiß, als Panorama und auch als HDR.

  3. Bilder der Woche (KW 30)

    Bilder der Woche KW30

    Ein surreales Schloss der Franzosen und ein Aktmodell, das nur Farbe trägt - die Bilder der Woche lassen den Betrachter staunen.

  1. DSGVO: Folterfragebogen im Selbsttest

    DSGVO: Folterfragebogen im Selbsttest

    Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung tritt im Mai in Kraft. Sie bringt Verbrauchern neue Rechte und Unternehmen neue Pflichten. c't gibt einen Überblick, hilft Verbrauchern, ihre Rechte geltend zu machen - und testet das Prozedere für Unternehmen.

  2. Nervöse Nerds: Bill Gates in The Big Bang Theory

    Bill Gates

    Sheldon-Fans dürften unruhig werden: Der ehemalige Microsoft-Chef ist für eine Folge der Nerd- und Physiker-Sitcom angekündigt.

  3. SpotMini: Roboter lässt sich von Mensch nicht aufhalten

    Boston Dynamics: Roboter SpotMini öffnet Tür trotz Widerstand

    Ein Mensch hindert den Roboter SpotMini von Boston Dynamics mit Hockeyschläger und Seil beim öffnen einer Tür: Wie ein neues Video zeigt, wehrt sich der Roboterhund regelrecht und gibt nicht auf.

  4. Assassin's Creed Origins: Spielmodus "Entdeckungstour" macht antikes Ägypten frei erkundbar

    Assassin's Creed Origins: Spielmodus "Entdeckungstour" macht antikes Ägypten frei erkundbar

    Die Spielwelten zählten schon immer zu den Stärken der Assassin's-Creed-Reihe. Bei Origins trifft das besonders zu: Das wunderschön gestaltete antike Ägypten kann man jetzt in 75 vertonten Touren ungestört erkunden.

Anzeige