Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.527.223 Produkten

Detlef Borchers 16

Heute? Morgen? Deutschland feiert den Netzkulturtag

Am Montag wird in Deutschland der Netzkulturtag gefeiert, in Erinnerung an den Tag, als Tim Berners-Lee im Jahre 1991 am CERN die erste Webseite über das Internet verfügbar machte. An diesem Tag sollen die Helden der Gesellschaft 2.0 geehrt werden. Gedanken zu einem schwer vermittelbaren Vorschlag.

Das Internet kennt viele Geburtstage. Deshalb kann der Netzkulturtag auf viele Tage gelegt werden, denn die Ehrung "für alle Nerds, Techniker, Designer, Elektroniker & Geeks, welche für die Funktionsfähigkeit des Internets gesorgt haben", reicht weit über den Betrieb des ersten Webservers hinaus. Auch die Netzkultur entstand, bevor das erste http://www an einem Rechner getippt wurde, im Usenet und auf den "Brettern" der Mailboxen.


Der kanadische Medientheoretiker Marshall McLuhan prägte den Begriff der Welt als "Globales Dorf". Hier eine Illustration aus seinem Bilderbuch "The Medium is the Massage". Vergrößern
Wer will, kann die Netzkultur an anderen Daten festmachen, etwa zum März 1996, als Telepolis als "Magazin für Netzkultur" startete, oder weit früher, als der Start des Satelliten Telstar 1 im Jahre 1962 den kanadischen Medientheoretiker Marshall McLuhan inspirierte, von der Aufhebung des Raumes durch Telekommunikation zu sprechen und von der Reduzierung der Welt zu einem globalen Dorf. Ein weiterer Geburtstag könnte sich auf den März 1960 beziehen, als J.C.R. Licklider seine Arbeit Man-Computer Symbiosis veröffentlichte.

Neben der Geburtstunde der Netzkultur könnte die Frage gestellt werden, ob uns diese Kultur bereichert oder ob all die Pessimisten recht haben, die die Netzkultur als "Digitale Demenz" beschreiben und verängstigt Gott sei bei uns! rufen. Ihnen könnte man mit Norbert Wiener begegnen, der sich in seinem Buch Kybernetik mit dem neuen Kommunikationsraum beschäftigte und nüchtern festhielt: "So haben wir überall eine dreifache Einschnürung der Kommunikationsmittel: durch die Elimination der weniger gewinnbringenden Mittel zugunsten der gewinnbringenden; dadurch, dass diese Mittel in den Händen der eng begrenzten Klasse der Reichen sind und so natürlicherweise die Meinungen jener Klasse ausdrücken, und schließlich dadurch, dass sie als eine der Hauptstraßen zur politischen und persönlichen Macht vor allem jene anziehen, die nach dieser Macht trachten." (hos)

16 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Vor 25 Jahren: Das WWW taucht im Usenet auf

    Vor 25 Jahren: Das WWW taucht im Usenet auf

    Das Internet feiert wieder einmal einen seiner vielen Geburtstage: Auf den Tag genau vor 25 Jahren stellte Tim Berners-Lee das Projekt WorldWideWeb in der Usenet-Gruppe alt.hypertext vor.

  2. Was war. Was wird. Mit einem letzten Rätsel vor der großen Party

    Vergangenheit, Graffiti, Ruine

    Fische werden auch gereicht, aber Bratwürste schmecken besser. Die Erinnerung aber bringt manch der Vergessenheit anheim Gegebenes zu Tage, auch über heise online. Da wundert sich Hal Faber, dass die meisten Deutschen früher alles besser fanden.

  3. 40 Jahre Apple: Wayne interessiert's?

    Steve Wozniak (l) und Steve Jobs

    Auf den Tag vor 40 Jahren gründeten Steve Jobs, Ronald Wayne und Steve Wozniak die Firma Apple Computer. Der erste April wurde gewählt, weil Wozniak dies für einen gelungenen Scherz hielt, genau wie den Preis des ersten Apple-Computers: 666,66 US-Dollar.

  4. Safer Internet Day 2017: Vereint für ein besseres Internet

    Safer Internet Day 2017: Vereint für ein besseres Internet

    Am weltweiten Tag für das sichere Internet wird in Deutschland das Thema Cybermobbing in den Vordergrund gestellt. Besonders betroffen sind Jugendliche, an die sich verschiedene Angebote richten.

  1. Alles ist offen in Athen

    Tage der Ungewissheit - selbst Neuwahlen sind wahrscheinlich

  2. Frankreich: "Nuit debout"-Proteste, eine neue Opposition?

    Zahlreiche Menschen folgen der Mobilisierung. Seit Tagen häufen sich polizeiliche Provokationen. Die Frage ist, ob sich die Banlieues der Bewegung anschließen

  3. Russland: Noch ein hartes Rezessions-Jahr

    Wegen nichtbezahlter Stromrechnungen fiel in der Millionenstadt Nischni-Nowgorod der öffentliche Nahverkehr zwei Tage fast komplett aus

  1. Copyright-Streit: Bulgarischer Radiosender spielt nur Musik von vor 1946

    Copyright-Streit: Bulgarischer Radiosender spielt nur Musik von vor 1945

    Bulgariens Radiohörer können seit einigen Wochen in der Vergangenheit schwelgen: Wegen eines Streits mit dem größten Rechteverwerter sendet der öffentliche-rechtliche Rundfunk nur Musik von vor 1946. Die Zuhörer scheinen es zu lieben.

  2. Telefónica Deutschland halbiert Verlust

    Telefonica und E-Plus

    Hohe Abschreibungen aus dem E-Plus-Zukauf belasten Telefónica Deutschland weiter. Es werden aber stabile Umsätze erwartet. Der Verlust konnte im vergangenen Jahr halbiert werden.

  3. Fahrverbote für Diesel: Reaktionen

    TDI-Motor von Audi

    Das ab dem kommenden Jahr geplante Fahrverbot für viele Dieselfahrzeuge in Stuttgart hat der grün-schwarzen Landesregierung viel Zustimmung, aber auch heftige Kritik von einigen Seiten eingebracht

  4. Der Krieg der türkischen Militärs im Südosten der Türkei

    "Anti-Terror-Einheiten" gehen mit brutalen Mitteln und Folter gegen Bewohner in der Provinz Mardin vor

Anzeige