Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.701.081 Produkten

8

Hannover Messe setzt auf selbstlernende Roboter als Kollegen

Hannover Messe setzt auf selbstlernende Roboter als Kollegen

Bild: hannovermesse.de

6500 Aussteller und mehr als 200.000 Besucher werden auf der kommende Woche laufenden Industriemesse in Hannover erwartet.

Von einer reinen Exportmesse zum Schaufenster für vernetzte Industrie: Wenige Tage vor Eröffnung der Hannover Messe macht Messe-Chef Jochen Köckler am heutigen Mittwoch auf die Schwerpunkte der weltgrößten Industrieschau aufmerksam. Auf der Messe werden im 70. Jahr ihres Bestehens vom 24. bis 28. April rund 6500 Aussteller und mehr als 200.000 Besucher erwartet. Ein Trend der Messe sind selbstlernende Roboter, die partnerschaftlich mit Menschen arbeiten.

Anzeige

2011 wurde die vernetzte Industrie erstmals zum Thema: In vielen Industriekonzernen sind unterschiedliche Bereiche wie Einkauf, Lager und Produktion über Computer direkt miteinander vernetzt. Sie tauschen in Echtzeit Informationen über Lieferungen, Teile und Produkte aus. Auch Roboter werden zum Beispiel zunehmend eingebunden und verrichten automatisch dort Arbeit, wo sie gerade anfällt. Vernetzung ist Jahren ist ein Trend in der Industrie.

Mit Polen sei ein wichtiges und innovatives europäisches Land Partner der Messe, sagte Köckler zuvor. "Das Messe-Gelände ist voll, wir sind quasi ausgebucht." Die Industrieschau ist Treffpunkt für wichtige Akteure aus IT, Elektrotechnik und Maschinenbau.

(dpa) / (anw)

8 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Volles Haus bei der Hannover Messe 2017

    Volles Haus bei der Hannover Messe 2017

    Mehr als 6000 Aussteller haben sich in diesem Jahr für die weltweit größte Industriemesse angemeldet. "Das Messe-Gelände ist voll, wir sind quasi ausgebucht", freut sich Messe-Chef Jochen Köckler.

  2. Hannover Messe 2017: Die besten Bilder

    Hannover Messe 2017: Die besten Bilder

    Mehr als 6500 Aussteller aus über 70 Nationen präsentieren sich in diesem Jahr auf der weltweit größten Industriemesse - da gibt es einiges zu sehen. heise online hat die schönsten Exponate mit der Kamera eingefangen.

  3. Hannover Messe: Festo zeigt Cobot mit kompaktem Pneumatik-Antrieb

    Hannover Messe: Hannover Messe: Cobot mit kompaktem Pneumatik-Antrieb

    Festo stellt mit dem Motion Terminal ein innovatives Pneumatik-Schaltelement vor und setzt es gleich in einem Druckluft-getriebenen Roboter ein, der mit menschlichen Kollegen kooperiert.

  4. Die Tops und Flops des MWC 2017

    Die Tops und Flops des MWC 2017

    Smartphones, Startups, schnelle Netze: Der Mobile World Congress hatte auch 2017 wieder viel zu bieten. Neben den Highlights der Messe hat das heise-Team aber auch viel gesehen, das überflüssig ist.

  1. nachgehakt: Industrie 4.0 schweißt Unternehmensbereiche zusammen

    nachgehakt: Industrie 4.0 schweißt Unternehmensbereiche zusammen

    Maschinen statt Muskelkraft - mit der Erfindung der Dampfmaschine wurde die erste industrielle Revolution ausgelöst. Heute wachsen in der Industrie 4.0 ganze Unternehmensbereiche digital zusammen.

  2. Ubuntu: Wo finde ich meinen USB-Stick

    Wer Windows benutzt weiß, wo er seinen USB-Stick auf dem System findet. Unter Ubuntu ist es sogar noch einfacher.

  3. Obama-Besuch: "Er kommt in Ihr Wohnviertel"

    Strenge Sicherheitsvorkehrungen begleiten den Besuch Barack Obamas in Hannover. Die Bewegungsrechte tausender Anwohner werden stark eingeschränkt

  1. Welt-Pressefoto des Jahres 2017: Die Nominierungen stehen fest

    Zivilisten während der Kämpfe um die irakische Stadt Mossul

    Bilder von Krieg und Frieden, Liebe und Hass, Natur und Naturzerstörung – mehr als 4500 Fotografen haben sich am World Press Photo Contest für das beste Pressefoto des Jahres 2017 beteiligt, nun steht die Vorauswahl für die besten Aufnahmen fest.

  2. Erpressung von HBO: Hacker veröffentlichen mehr Material

    HBO, Hacker

    Seit einigen Wochen muss sich der US-Bezahlsender HBO mit Lösegeldforderungen einer Hackergruppe herumschlagen. Diese soll 1,5 Terabyte an Daten kopiert haben und droht mit der stückweisen Veröffentlichung.

  3. Polizei, Feuerwehr und Facebook – viele Fälle für Hamburgs Datenschutzbeauftragten

    Polizei, Feuerwehr und Facebook – viele Fälle für Hamburgs Datenschutzbeauftragten

    Die Datenschutzgrundverordnung steht vor der Tür. Die Hamburger Datenschützer haben vor ihrem Inkrafttreten nach eigenen Angaben so viel zu tun, dass sie Alarm schlagen.

  4. HTTP-Status 418 "Ich bin eine Teekanne" darf bleiben

    Fehlercode 418

    Der HTTP-Statuscode 418 "I'm a tea pot" war eigentlich als Aprilscherz gedacht und drohte, aus dem Netz zu verschwinden. Doch nun könnte der sinnlose Fehlercode sogar zum offiziellen IETF-Standard werden.

Anzeige