Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.702.461 Produkten

Oliver Diedrich 300

Hamburger Grüne wollen weg von Microsoft

Die Hamburger Grünen wollen die Stadt aus der Abhängigkeit von Microsoft lösen und verweisen dabei auf den Linux-Einsatz in München.

Hamburger Grüne wollen weg von Microsoft

Anlässlich des Offenen IT-Gipfels 2014 haben die Hamburger Grünen gefordert, die Stadtverwaltung von Microsoft unabhängig zu machen. Für den Grünen-Abgeordneten Farid Müller geht es darum, zu prüfen, "ob und wie sich Hamburg vom US-Giganten Microsoft lösen kann". Die Stadt müsse sich von dem Monopolisten Microsoft unabhängig machen. Damit könne sie auch Lizenzkosten in Millionenhöhe einsparen. Müller verweist in diesem Zusammenhang auf das LiMux-Projekt von München, wo der Linux-Einsatz in der Stadtverwaltung derzeit allerdings gerade in der Diskussion ist.

Der Offene IT-Gipfel 2014 mit dem Schwerpunkt Open Source und Datensicherheit findet am heutigen Dienstag als Gegenveranstaltung zum IT-Gipfel mit Bundeskanzlerin Merkel in Hamburg statt. Das Themenspektrum reicht von vom Heartbleed-Bug über Cloud Computing bis zu einer Microsoft-Exitstrategie für Hamburg. Eine Podiumsdiskussion soll ausloten, ob ein Umstieg auf freie Software für Hamburg realistisch ist. (odi)

Anzeige

300 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Aus für LiMux: Münchner Stadtrat sagt zum Pinguin leise Servus

    Linux-Betriebssystem für Kommunen

    Mit der Mehrheit der schwarz-roten Koalition hat der Münchner Stadtrat dafür gestimmt, bis Ende 2020 einen neuen Windows-Basis-Client für die Verwaltung zu entwickeln und die jetzige Open-Source-Alternative abzuschaffen. Das stößt auf heftige Kritik.

  2. IT-Neuorganisation in München: Gnadenfrist für LiMux

    Linux-Betriebssystem für Kommunen

    Die schwarz-rote Münchner Koalition hat sich darauf geeinigt, ein eigenes IT-Referat zu schaffen und die Rechnerlandschaften stärker zu koordinieren. Bis 2020 soll ein "einheitlicher städtischer Standard" für Bürosoftware kommen.

  3. Münchner IT-Leiter zu LiMux: "Es gibt keine größeren technischen Probleme"

    Münchner IT-Leiter zu LiMux: "Es gibt keine größeren technischen Probleme"

    Karl-Heinz Schneider, Chef des kommunalen Dienstleisters IT@M, hat sich überrascht gezeigt über den Ruf des Münchner Stadtrats nach einem Konzept für die komplette Rückkehr zu Windows. Kompatibilitätsprobleme wegen Linux seien gelöst.

  4. LiMux-Aus: München erklärt neue Mail-Software für geheim

    Linux-Betriebssystem für Kommunen

    Die Stadt München beginnt im Oktober mit der Umstellung auf eine neue Groupware, zunächst wird das Mailsystem renoviert. Offenbar kommt aber nicht der Open-Source-Ausschreibungsgewinner Kolab zum Einsatz, sondern Microsoft Exchange.

  1. Das Microsoft-Dilemma: Windows 10 und Office in Behörden

    Das Microsoft-Dilemma

    Die ARD-Dokumentation "Das Microsoft-Dilemma" zeigt, wie sich Behörden in Deutschland und anderen europäischen Ländern von Microsoft abhängig machen. An der Recherche war c't beteiligt.

  2. Verwüstetes Hamburg: Wer trägt die Schuld?

    Bürgermeister Scholz lehnt Rücktritt ab

  3. Ist Open Source Software wirklich sicherer?

    Open Source-Software gilt als sicherer als proprietäre Software - doch stimmt das wirklich? Wir machen den Praxis-Check.

  1. Unterwegs im BMW i3S

    BMW i3s

    Eine neue Schlupfregelung und eine harmonischere Fahrwerksabstimmung machen den batterieelektrischen BMW i3s zum Agilitätswunder mit ganzheitlichem Ansatz dank Recycling-Materialien und einer mit Strom aus Wasserkraft hergestellten CFK-Karosserie. Aber der Preis ...

  2. Sternenexplosion: Amateur-Astronom beobachtet erstmals Beginn einer Supernova

    Astronomie: Amateur-Astronom beobachtet erstmals Beginn einer Supernova

    Der Argentinier Victor Buso widmet sich in seiner Freizeit der Astronomie: Nun ist es ihm offenbar als erstem Menschen überhaupt gelungen, die Anfänge einer Supernova abzulichten. Forscher erhoffen sich wichtige neue Erkenntnisse.

  3. Google spricht Empfehlungen für Business-Handys aus – ohne Samsung

    Google spricht Empfehlungen für Business-Handys aus – ohne Samsung

    Google will es Unternehmen leichter machen, ein passendes Smartphone zu finden. 21 Geräte entsprechen den strengen Business-Kriterien des Android-Entwicklers, ein Samsung-Handy gehört nicht dazu.

  4. Das Navi weiß den Weg: 40 Jahre GPS-Satelliten

    Darstellung eines Satelliten im Orbit

    Der erste Satellit des Global Positioning System flog 1978 ins All. Doch die Technik hat eine lange und anfangs militärische Geschichte - die zivile Nutzung kam erst auf Umwegen zustande.

Anzeige