Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.684.054 Produkten

Dennis Schirrmacher 55

Hacker zwacken Rechenleistung von Behörde ab, um Kryptogeld zu schürfen

Hacker zwacken Rechenleistung vom Landesamt für Besoldung und Versorgung ab

Bild: Landesamt für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg

Das Landesamt für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg ist Opfer einer Hackerattacke geworden. Dabei sollen die Angreifer aber keine Daten abgezogen haben.

Bislang unbekannte Hacker sind mehrmals erfolgreich in das Computersystem des Landesamts für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg eingestiegen. Die Übergriffe fanden seit Herbst 2017 bis Anfang dieses Jahres statt, erklärte die Behörde.

Anzeige

Dabei sollen die Angreifer Rechenleistung von Servern in Anspruch genommen haben, um so Krypto-Währung wie beispielsweise Monero zu schürfen. Das heimliche Schürfen von Krypto-Währung auf Computern von Opfern ist aufgrund explodierender Kurse von Bitcoin & Co. derzeit ein Trend in der Malware-Szene.

Die Behörde versichert, dass die Angreifer bei der Attacke keinen Zugriff auf sensible Daten gehabt haben. Das Landesamt für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg kümmert sich unter anderem um die Abrechnung der Bezüge für Beamte in dem Bundesland und zahlt Kindergeld aus. Ein Sprecher erläutert, dass Sicherheitssysteme die Installation von weiterer Schadsoftware verhindern konnten.

Aus Sicherheitsgründen habe die Behörde dennoch diverse Anmeldesysteme, etwa für Dienstreisen, vorerst stillgelegt. Derzeit ist dafür wieder der Papierweg zu gehen. Die Abrechnungssysteme sollen vom betroffenen System getrennt auf anderen Servern laufen, sodass es keine Auswirkungen auf Auszahlungen geben soll.

Das Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft ermitteln in dem Fall. Es besteht der Verdacht auf Computer-Spionage und -Sabotage. Eventuell steht der Angriff auf die Landesbehörde im Zusammenhang mit einer weltweit laufenden Attacke. Wie die Angreifer in das System eingestiegen sind, ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern noch an. (des)

55 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Heftige Brute-Force-Attacken auf WordPress-Seiten

    Heftige Brute-Force-Attacken auf WordPress-Seiten

    Sicherheitsforscher haben weltweit 14 Millionen Angriffe pro Stunde auf WordPress-Webseiten registriert. Die Angreifer wollen sich Zugang zu den Seiten verschaffen.

  2. Angreifer attackieren ungepatchte Server-Apps von Oracle

    Server

    Angreifer nehmen derzeit Oracle-Server ins Visier, um Kryptogeld zu schürfen. Anzeichen dafür sind schnell erkennbar.

  3. Forum gehackt: Minecraft.de ruft zum Passwortwechsel auf

    Forum gehackt: Minecraft.de ruft zum Passwortwechsel auf

    Hacker sollen im großen Spiele-Forum Minecraft.de unter anderem den Coinhive-Miner verankert haben. Zudem hätten die Angreifer auf die Datenbank zugreifen können, räumen die Betreiber ein.

  4. Bitcoin-Diebstahl: Nordkorea soll den Süden um 82 Millionen US-Dollar erleichtert haben

    Korea: Süden wirft Norden Bitcoin-Diebstahl vor

    Einbruch bei Bithump: Auf der südkoreanischen Handelsplattform erbeuteten Datendiebe Ethereum und Bitcoin im Wert von über 80 Millionen US-Dollar. Insgesamt wurden persönliche Informationen von 30.000 Nutzern kopiert.

  1. Missbraucht für Krypto-Mining

    Missbraucht für Krypto-Mining

    Hacker setzen vermehrt auf ein neues Konzept zum Geldverdienen: Mit spezieller Software sorgen sie dafür, dass die Computer ihrer Opfer unbemerkt Krypto-Währungen für sie schürfen.

  2. WannaCry: Globaler Ransomware-Angriff liegt in der Verantwortung der Unsicherheitsdienste

    Neben der Monokultur des Betriebssysteme und der Nachlässigkeit der Nutzer sorgt mangelnde internationale Kooperation aufgrund von Cyberwar-Aktivitäten der Geheimdienste und Militärs für offene Türen

  3. So funktioniert die Kryptowährung Bitcoin

    So funktioniert die Kryptowährung Bitcoin

    Bitcoin ist dezentral und frei von der Kontrolle durch Regierungen, Banken und Konzerne. Es wird deshalb von Freidenkern und Hackern als Währung der Zukunft gehandelt. Abgesichert sind die Vermögenswerte durch die stringente Anwendung von Kryptografie.

  1. Ein zweites Video zeigt die ganze Hinrichtung Saddams

    "See how Saddam Hussein was executed. He is peeing in his pants."

  2. Samsung Galaxy S9: Gerüchte zur Kamera, zum Display und Termin

    Samsung Galaxy S9: Gerüchte zur Kamera, zum Display und Termin

    Spätestens am 26. Februar wird Samsung sein neues Spitzen-Smartphone Galaxy S9 vorstellen. Zur besonders lichtempfindlichen (Doppel-)Kamera und den Displays gibt es bereits technische Dokumente.

  3. DLD: Wie sich Europa gegenüber China und den USA künftig behaupten will

    Europa EuGH Justiz Europarecht

    "Wiedereroberung" lautet das Motto der diesjährigen DLD. Europas Politik und Wirtschaft sucht händeringend nach einem "Dritten Weg", um gegenüber den USA und China nicht weiter ins Hintertreffen zu gelangen.

  4. German Naivität 2

    Über den nachlässigen Umgang mit dem fundamentalistischen Islam. Hintergründe zu einem Kommentar

Anzeige