Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.682.435 Produkten

Benjamin Kraft 157

Grafikkarten AMD Radeon RX 500: Der Polaris-Refresh geht an den Start

AMD Radeon RX 500: Der Polaris-Refresh geht an den Start

MSI Radeon RX 570 Gaming X 4G

Heute fällt der Startschuss für AMDs Radeon-Grafikkarten der RX-500-Serie, die sich von ihren Vorgängern vor allem durch höhere Taktraten absetzen. Für ein Modell hat AMD sogar einen neuen Chip entwickelt.

Viel Neues bietet AMD mit den Radeon-Karten der RX-500-Serie nicht, vielmehr handelt es sich wie erwartet um ein Refresh der Polaris-Architektur. Die Radeon RX 580, RX 570 und RX 560 lösen ihre jeweiligen Vorgänger der RX-400-Familie zu vergleichbaren Preisen ab; ihre GPUs heißen Polaris 20 und Polaris 21. Neu hinzugekommen ist die Radeon RX 550 mit dem Polaris-12-Chip.

Anzeige
AMD Radeon RX 500: Der Polaris-Refresh geht an den Start
Radeon RX 580 im Vollausbau: Asus Republic of Gamers Strix RX 580 mit 8 GByte Speicher.

Aufgrund von Fortschritten und Verfeinerungen bei der Fertigung sollen die neuen Modelle in bestimmten Nutzungsszenarien energiesparsamer sein. So verspricht AMD nicht nur, dass die Leistungsaufnahme der RX 580 mit einem Bildschirm über fünf Watt niedriger ausfalle als bei der RX 480, im Zweischirmbetrieb steige der Stromverbrauch nur um rund 1,5 statt knapp 8 Watt. Die Medienwiedergabe gelingt laut Hersteller nun ebenfalls effizienter: Zog die RX 480 bei der Wiedergabe eines Full-HD-Videos auf YouTube noch rund 39 Watt, benötige die RX 580 nur noch 14 Watt.

AMD Radeon RX 500: Der Polaris-Refresh geht an den Start
Die Sapphire Nitro+ RX 580 ist mit einem 6-Pin- und einem 8-Pin-Stromanschluss ausgestattet.

Zusätzlich kann AMD bei einigen neuen Modellen den Taktspielraum besser ausnutzen: Die RX 580 läuft im Boost mit 1340 MHz nun gut 80 MHz schneller und hat einen um 137 MHz höheren Basistakt. Allerdings hebt AMD die Thermal Design Power von vormals 150 Watt auf 185 Watt an. Die RX 480 hatte insbesondere über den PEG-Slot mit einer zu hohen Leistungsaufnahme zu kämpfen. Bei der RX 570 steigt der Basistakt deutlich von 926 auf 1168 MHz, aber auch sie darf sich statt 120 Watt (RX 470) nun 150 Watt genehmigen.

Eine kleine Überraschung gibt es bei der RX 560, mit der AMD E-Sports-Gamer im Visier hat. Sie darf nun offenbar alle 16 Compute Units (CU) des Polaris-21-Chips nutzen und verfügt damit über 1024 Shader Units. Bei der Polaris-11-GPU der RX 460 hatte AMD noch 2 CUs abgeschaltet. Zudem steigt der Basistakt um 85 MHz, der Boost-Takt um 75 MHz.

In der neuen RX 550 steckt offenbar eine halbierte Polaris-21-GPU. Mit nur 8 Compute Units und maximal 2 GByte GDDR5-Speicher eignet sie sich nur für einfache Spiele. Da sie aber wie alle anderen Polaris-Modelle 4K-Videoformate wie HEVC dekodieren und Displays via HDMI 2.0b oder DisplayPort 1.4 anbinden kann, dürfte sie eine gute Multimedia-Karte abgeben. Dazu passt auch der angestrebte Preis von "unter 99 Dollar" sowie die Aussage, es werde Partnerkarten in halber Bauhöhe geben. Ihren Energiebedarf deckt die Radeon RX 550 komplett über den PCIe-Steckplatz, die TDP gibt AMD mit 50 Watt an.

Erste Partnerkarten der Radeon RX 580 und RX 570 mit selbst entwickelten Kühlern sind bereits im Markt verfügbar.

Grafikkarten der Serie Radeon RX 500
Grafikkarte Radeon RX 480 Radeon RX 580 Radeon RX 570 Radeon RX 560 Radeon RX 550
GPU Polaris 10 Polaris 20 Polaris 20 Polaris 21 Polaris 12
Fertigung 14 nm FinFET 14 nm FinFET 14 nm FinFET 14 nm FinFET 14 nm FinFET
Shader-Rechenkerne 2304 2304 2048 1024 512
Rechengruppen 36 CU 36 CU 32 CU 16 CU 8 CU
Textureinheiten 144 144 128 64 32
Texeldurchsatz 182,3 GTex/s 193 GTex/s 159,2 GTex/s 81,6 GTex/s 37,9 GTex/s
Rasterendstufen 32 32 32 16 ?
GPU-/Turbo-Takt 1120 / 1266 MHz 1257 / 1340 MHz 1168 / 1244 MHz 1175 / 1275 MHz ? / 1183 MHz
Rechenleistung (SP) 5,8 TFlops 6,17 TFlops 5,1 TFlops 2,6 TFlops 1,2 TFlops
Speicher 4/8 GByte GDDR5 4/8 GByte GDDR5 4/8 GByte GDDR5 4 GByte GDDR5 2 GByte GDDR5
Speicher-Takt (R/W) 4000 MHz 4000 MHz 3500 MHz ? ?
Speicher-Anbindung 256 Bit 256 Bit 256 Bit 128 Bit 128 Bit
Datentransferrate 256 GByte/s 256 GByte/s 224 GByte/s ? ?
Stromanschlüsse 1 × 6-pin 1 × 6-Pin, 1 × 8-Pin 1 × 8-Pin ?
Formfaktor Dual-Slot Dual-Slot Dual-Slot Dual-Slot Dual-Slot, low-profile möglich
TDP 150 Watt 185 Watt 150 Watt ? ?
Direct3D Feature Level 12_0 12_0 12_0 12_0 12_0
Preis ab 215 / 255 Euro ? ? ? ?

(bkr)

157 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. AMD-Grafikkarte Radeon RX 580 in Sicht

    AMD-Grafikkarte Radeon RX 580 in Sicht

    Im Netz tauchen erste Bilder der Radeon RX 570 und RX 580 im Referenzdesign auf. Ab Mitte April sollen die Karten erhältlich sein.

  2. Radeon RX 500: AMDs nächste Grafikkartenserie erscheint am 17. April

    Radeon RX 500: AMDs Rebrand-Grafikkartenserie erscheint am 17. April

    Die neuen Grafikkarten Radeon RX 550, RX 560, RX 570 und RX 580 dürfen Partner ab dem 17. April verkaufen. Sie setzen auf Polaris-Grafikchips, die man bereits aus der Serie Radeon RX 400 kennt.

  3. Radeon RX 560: AMD verändert heimlich GPU-Spezifikation

    Radeon RX 560: AMD verändert heimlich GPU-Spezifikation

    AMD hat die Spezifikation der Radeon RX 560 nachträglich geändert, ohne darüber zu informieren. Nun dürfen Hersteller auch langsamere Karten mit nur 896 statt 1024 Kernen unter gleichem Namen verkaufen.

  4. AMDs Doppel-Grafik-Hammer: Radeon Pro Duo mit 32 GByte für 1000 US-Dollar

    AMDs Doppel-Grafik-Hammer: Radeon Pro Duo mit 32 GByte für 1000 US-Dollar

    AMD hat die Dual-GPU-Grafikkarte Radeon Pro Duo präsentiert: Sie hat 32 GByte Speicher und 4608 Kerne.

  1. Mesa 17.1 steigert 3D-Performance von Linux

    Mesa 17.1: Neue Grafiktreibersammlung steigert 3D-Performance von Linux

    Viele Spiele laufen mit dem neuen Mesa schneller und flüssiger. Davon profitiert insbesondere die Radeon-GPUs.

  2. Aldi-PC mit Ryzen 5: Medion Akoya P56000 bei Aldi-Nord

    Aldi Medion P56000 (MD 34030)

    Aldi Nord verkauft ein "Performance-PC-System" mit AMD Ryzen 5 1600, Radeon RX 560 und 128-GByte-SSD für 600 Euro: Schnäppchen oder nicht?

  3. Achtkern-Prozessor Ryzen 7 1800X im Test

    Achtkern-Prozessor Ryzen 7 1800X im Test

    Mit den neuen Ryzen-Prozessoren mischt AMD nach vielen Jahren Abstinenz endlich wieder im High-End-Prozessormarkt mit. Der Octo-Core Ryzen 7 1800X schlägt seinen direkten Konkurrenten Core i7-6900K, kostet aber nur die Hälfte.

  1. Friedensstiftung: G20-Vertrag soll staatliche Hacker einschränken

    Riesiger Runder Tisch um den Männer in dunklen Abzügen sitzen

    Die G20-Staaten sollen sich dazu verpflichten, das globale Finanzsystem nicht zu manipulieren. Das schlägt die Carnegie-Stiftung für internationalen Frieden vor. Beim Geld gäbe es schließlich die größten Gemeinsamkeiten.

  2. "Wenn die Linie fehlt ..."

    Impressionen von der diesjährigen Rosa-Luxemburg Konferenz in Berlin

  3. BMW: SCR-Kat kommt auch in 1er, 3er und X1

    BMW 2er Coupé

    Rund ein Jahr vor dem Prioduktionsende der aktuellen 1er- und 3er-Reihe rüstet BMW alle Diesel mit einem SCR-Kat nach. Das ist lobenswert, doch beim Thema Partikelfilter ist die Marke ebenso zögerlich wie viele andere Hersteller

  4. Klartext: *Brrzzz*

    Subaru BRZ

    Vor allem als Schreiber sollte man sich wo immer möglich die Zeit nehmen, ein eigenes Urteil zu bilden. Das Beispiel Subaru BRZ zeigt den Grund dafür genauso wie den Grund, warum ebendies in der Praxis nie passiert

Anzeige