Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Daniel Berger 4

Google Expeditions: Auf Klassenfahrt zum Mond

Google Expeditions startet in Deutschland

Eine Grundschule in Berlin-Zehlendorf testet "Google Expeditions".

Bild: Google

Das Angebot "Google Expeditions" ermöglicht virtuelle Klassenfahrten etwa zum Mond oder an die Nordsee. Nach einer Pilotphase startet das VR-Programm nun in ganz Deutschland. Die Nutzung ist für Schulklassen kostenlos.

Mit der Virtual-Reality-App "Google Expeditions" können Schülerinnen und Schüler entlegene Orte erkunden, ohne das Klassenzimmer verlassen zu müssen. Für eine Expedition sind lediglich eine VR-Pappbrille (Cardboards) und ein geeignetes Smartphone nötig. Das VR-Projekt hatte Google im Februar 2017 auf der Bildungsmesse Didacta gemeinsam mit der Stiftung Lesen vorgestellt. Nach einer Testphase, an der 50 Schulen teilnahmen, können sich ab sofort alle Lehrer und Klassen kostenlos bei dem Programm anmelden. Google schickt in die Schulen außerdem Expeditions-Trainer, die Tablets, Smartphones und Cardboards im Gepäck haben.

Anzeige

Google Expeditions versammelt verschiedene 360-Grad-Panoramen, 3D-Fotos und Videos. Zur Auswahl stehen virtuelle Expeditionen beispielsweise zum Mond, in die Elbphilharmonie und ins Innere des Körpers. Die neueste Expedition erklärt, wie "aus Wind Elektrizität entsteht". Die Schüler erkunden in der virtuellen Realität eine Windkraftanlage in der Nordsee und erfahren alles über Windkraft. Die Lehrkraft steuert die virtuelle Reise über ein Tablet, sie kann zudem Hintergrundinformationen und Fragen einblenden.

Google Expeditions ermögliche es, "Klassen an Orte zu bringen, die sie sonst nie erreichen würden", schreibt Sabine Frank, Leiterin Verbraucher- und Jugendschutz bei Google Deutschland. Die VR-Ausflüge bieten eine neue "Lernmöglichkeit, um Unterrichtsinhalte zu veranschaulichen". Die Kooperationspartnerin Stiftung Lesen entwickelte ergänzende methodisch-didaktische Begleitmaterialien, die für die Klassenstufen 3 bis 6 geeignet sind.

Die "Google Expeditions" führen die Schüler an die Nordsee, zum Mond und ins Körperinnere.

(dbe)

4 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Google eröffnet erstes dauerhaftes Schulungszentrum in München

    Google eröffnet erstes dauerhaftes Schulungszentrum in München

    Digitale Bildung gilt als Schlüssel für den beruflichen Erfolg, aber auch für den Standort Deutschland. Mit einer dauerhaften "Zukunftswerkstatt" in München will Google seiner bundesweiten Bildungs-Initiative nun ein erstes festes Fundament bauen.

  2. Opera-Browser: Videos gucken mit VR-Headset

    Opera unterstützt VR-Rundum-Videos

    Die Entwicklerversion des Opera-Browsers unterstützt 360-Grad-Videos, die man mit einem VR-Headset wie der Oculus Rift anschauen kann. Zusätzliche Software ist für die "persönliche Kinoerfahrung" nicht nötig.

  3. Runderneuert: Google Earth mit geführten Touren und 3D-Ansichten

    Google Earth in neuem Gewand

    Nach zwei Jahren Entwicklungszeit erhält Google Earth einen neuen Anstrich, geführte Touren und eine beeindruckende 3D-Ansicht.

  4. Studie: Digitalisierung der Schulen kostet 2,8 Milliarden Euro jährlich

    Computer in Schule

    Forscher kommen im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung zu dem Ergebnis, dass der von Bund und Ländern geplante Digitalpakt finanziell nicht ausreichend unterfüttert ist. Nötig sei ein gemeinsamer "Kraftakt", in den Eltern einbezogen werden sollten.

  1. Was Sie über Virtual Reality wissen müssen

    Was Sie über Virtual Reality wissen müssen

    Sie suchen Infos zu Virtual Reality? Hier erfahren Sie, welche VR-Brillen wofür taugen, welche Hardware Sie für VR brauchen, welche Inhalte es gibt – und wie weit die Technik schon gereift ist.

  2. Googles Virtual-Reality-Plattform Daydream im Test: plüschig, praktisch, gut

    Plüschig, praktisch, gut: Googles Virtual-Reality-Plattform Daydream im Test

    Nach Cardboard kommt Daydream: Googles neue VR-Plattform beeindruckt mit einem angenehm zu tragenden Stoff-Headset und einem cleveren Handcontroller. Wir haben Daydream auf Herz und Nieren getestet.

  3. Panoramabilder selber machen

    Spannende Panoramabilder

    Um Panoramafotos zu erstellen, genügt heutzutage ein Smartphone. Wir zeigen, wie Sie dabei vorgehen und wie Sie die Panoramen auch in Facebook und Google+ eindrucksvoll präsentieren.

  1. Endgültiges Aus für LiMux: Münchener Stadtrat setzt den Pinguin vor die Tür

    Endgtültiges Aus für Limux: Münchener Stadtrat setzt den Pinguin vor die Tür

    Microsoft kann nach 14 Jahren Auszeit in München wieder voll "fensterln". Mit der Mehrheit der großen Koalition hat der Stadtrat endgültig beschlossen, bis 2020 wieder auf Windows umzustellen und den Ausflug in die Linux-Welt zu beenden.

  2. Snowden warnt vor Big Data, Biometrie und dem iPhone X

    Snowden warnt vor Big Data, Biometrie und dem iPhone X

    Am Beispiel der Gesichtserkennung im neuen iPhone X illustriert der Whistleblower Edward Snowden die Gefahren, denen wir uns schon in naher Zukunft stellen müssen.

  3. Intel-Computer: BSI warnt vor Sicherheitslücke, Updates teils spät

    Intel-Chipsatz B150

    Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor dem Firmware-Risiko in vielen Desktop-PCs, Notebooks und Servern, aber manche Hersteller reagieren langsam.

  4. Steam Herbstaktion: Valve verramscht Steam Link für 5 Euro – viele Spiele reduziert

    Steam Herbstaktion: Valve verramscht Steam Link für 5 Euro

    Mit dem Steam Link lassen sich PC-Spiele auf dem Fernseher spielen. Valve verkauft die Streaming-Box nun in einer Rabattaktion für 5 statt 55 Euro. Auch viele Spiele sind preislich deutlich reduziert.

Anzeige