Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.703.355 Produkten

Holger Bleich 64

GoDaddy startet deutsche Webhosting-Angebote

GoDaddy startet deutsche Webhosting-Angebote

Bild: GoDaddy GmbH

Der US-Konzern GoDaddy bietet eine lokalisierte Version seines Baukasten-Hostings nun auch in Deutschland an. Er spricht damit kleine Unternehmen an.

GoDaddy, einer der größten US-Webhoster, wagt am heutigen Montag den Start in den deutschen Markt. Mit seinem auf deutsche Bedürfnisse zugeschnittenen Website-Baukasten und gemanagtem Wordpress- und Shop-Hosting spricht er nach eigenen Angaben gezielt kleine Unternehmen an. "31 Prozent der Kleinstunternehmen in Deutschland besitzen keine Website. Das entspricht in Summe geschätzten 1,8 Millionen kleinen Unternehmen, die nicht mit einem eigenen Auftritt im Internet präsent sind" erklärte der Hoster. Da sieht er sein Potenzial.

Anzeige

Die Minimal-Version des Baukastens mit responsivem Design inklusive Domain kostet 4,99 Euro pro Monat. In der "Business"-Variante für knapp 10 Euro sind außerdem SSL-Verschlüsselung, ein SEO-Paket und die PayPal-Integration für einen Shop enthalten. "Selbst technisch wenig versierte Kunden können in weniger als einer Stunde eine vollständig mobil-optimierte Website erstellen – und das auch vom Smartphone oder Tablet aus", behauptet GoDaddy. Die Baukasten-Pakete lassen sich einen Monat lang kostenlos testen.

Das kleinste Wordpress-Paket für 4,75 Euro enthält eine Webpage mit 10 GByte Platz und maximal 25.000 Besuchern pro Monat sowie eine Inklusiv-Domain. Auch die Shared-Hosting-Pakete auf Windows- oder Linux-Basis bietet GoDaddy an – im marktüblichen Preisrahmen. Die Produkte hostet GoDaddy nach eigenen Angaben innerhalb der EU, entweder in Amsterdam oder Köln.

Mit rund 73 Millionen registrierter Internet-Namen gilt GoDaddy als weltweit größter Domain-Registrar. Ende 2016 hat sich der Konzern für 1,69 Milliarden Euro die britische Host Europe Group (HEG) und damit Unternehmen wie Host Europe, DomainFactory und Plusserver sowie die britischen Hoster 123-reg und HeartInternet einverleibt.

Der damalige HEG-Chef Patrick Pulvermüller leitet seitdem das europäische Geschäft von GoDaddy. Nachdem er in Deutschland ein Entwicklungs- und Support-Team eingerichtet hatte, entwickelte er nun den deutschen Ausleger von GoDaddy. Das Angebot betreibt die GoDaddy Deutschland GmbH mit Sitz in Köln.

tipps+tricks zum Thema:

(hob)

64 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. c't Webdesign: Mehr Visits, mehr Erfolg

    c't Webdesign: Mehr Visits, mehr Erfolg

    Was macht eine moderne Website aus – und was macht sie erfolgreich? Diese (und andere) Fragen beantwortet das neue Sonderheft c't Webdesign. Es ist ab sofort online erhältlich.

  2. Office 365 Deutschland bei 1&1: Mit Einrichtungsservice und Domain

    Office 365 Deutschland bei 1&1: Mit Einrichtungsservice und Domain

    Nun gibt es die dritte Möglichkeit, Microsofts in Deutschland gespeichertes Office 365 zu beziehen, nämlich bei 1&1. Der hostet das Paket nicht selbst, sondern vermarktet das Microsoft-Angebot mit dem Datentreuhänder T-Systems – zu interessanten Preisen.

  3. Einige SSL-/TLS-Zertifikate von GoDaddy wegen Software-Bug für ungültig erklärt

    Einige SSL-/TLS-Zertifikate von GoDaddy wegen Software-Bug ungültig

    6100 Kunden sollen von widerrufenen GoDaddy-Zertifikaten betroffen sein. Den Prozess für ein neues, kostenloses Zertifikat müssen Betroffene von Hand anstoßen.

  4. Kommentar: Weg mit PGP, her mit alltagstauglicher Mail-Verschlüsselung

    GnuPG

    E-Mail, das wichtigste private Kommunikationswerkzeug im Internet, ist kaputt – und keiner regt sich darüber auf. Und auch PGP ist da keine Hilfe, findet Herbert Braun.

  1. Wie funktioniert Webhosting?

    Mit eigenem Webspace lassen sich Webseiten oder privater Cloud-Speicher aufsetzen - wenn man weiß, wie Hoster funktionieren und was man braucht.

  2. WordPress: Erste Schritte für die eigene Website

    WordPress: Erste Schritte für die eigene Website

    WordPress ist das populärste Content-Management-System der Welt. Kein Wunder: Die Software ist einfach zu bedienen, kostenlos und flexibel erweiterbar. Zahlreiche Plug-ins und Themes machen das CMS zum Alleskönner.

  3. Sicher bezahlen im Internet - das sollten Sie beachten!

    Es ist verlockend, schnell etwas online zu bestellen und direkt zu bezahlen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dabei möglichst sicher vorgehen.

  1. Mobile World Congress 2018: Auf dem Weg zu 5G

    MWC 2018: Auf dem Weg zu 5G

    Der Markt lässt erstmals nach und das Smartphone ist längst ein gewöhnliches Gebrauchsgut. Zwar gibt es auf dem Mobile World Congress immer noch viele neue Handys, doch findet man Innovationen eher in der Netztechnik.

  2. Domain-Daten und Whois beim Denic: Sag zum Abschied leise Servus

    Sag zum Abschied leise Servus

    Schon bald wird die Denic die Daten von Domaininhabern nur noch sparsam veröffentlichen. Viele Daten wie der alte AdminC werden gar nicht mehr abgefragt, sagt Denic-Geschäftsführer Jörg Schweiger. Das alte Whois wird ein Stück weit Geschichte…..

  3. Unterwegs im BMW i3S

    BMW i3s

    Eine neue Schlupfregelung und eine harmonischere Fahrwerksabstimmung machen den batterieelektrischen BMW i3s zum Agilitätswunder mit ganzheitlichem Ansatz dank Recycling-Materialien und einer mit Strom aus Wasserkraft hergestellten CFK-Karosserie. Aber der Preis ...

  4. Umsteigen von Windows auf den Mac

    Windows Mac Müllkorb

    Der Mac ist logischer, komfortabler, benötigt weniger Wartung und bietet das Beste aus beiden Welten – das sind nur einige der Argumente für den Wechsel. Mac & i zeigt auch, wie sich Windows-Umsteiger in macOS schnell zurechtfinden.

Anzeige