Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Martin Holland 25

Fiktiver Drohnenflug über den Mars aus NASA-Bildern berechnet

Fiktiver Drohnenflug über den Mars aus NASA-Bildern berechnet

Bild: Jan Fröjdman

Seit mehr als zehn Jahren kreist der Mars Reconnaissance Orbiter der NASA um den Roten Planeten und macht hochaufgelöste Fotos von dessen Oberfläche. Ein Fotograf hat daraus nun in Handarbeit fiktive Flugaufnahmen beeindruckender Landschaften erstellt.

Ein finnischer Fotograf hat aus den Satellitenaufnahmen der HiRISE-Kamera an Bord der NASA-Sonde MRO einen Film erstellt, der einen Flug über beeindruckende Landschaften des Roten Planeten simuliert. Wie Jan Fröjdman in einem zugehörigen Blogeintrag erklärt, brauchte er ganze drei Monate um das Video in mühevoller Handarbeit zu erstellen. Dabei nutzte er die 3D-Aufnahmen, die die HiRISE macht und ordnete demnach insgesamt 33.000 Referenzpunkte zu, um daraus das dreidimensional wirkende Ergebnis zusammenzusetzen.

"Ein fiktiver Flug über den echten Mars"

Die HiRISE-Kamera ( (High Resolution Imaging Science Experiment)) ist laut der NASA die leistungsfähigste, die jemals zu einem anderen Planeten geschickt wurde. Aus rund 300 Kilometern Höhe fotografiert sie Oberfläche des Mars mit einer Auflösung von rund 30 Zentimetern pro Pixel. Die Bilder werden kontinuierlich veröffentlicht. Aufgenommen werden insgesamt drei Spektralbänder, die Farben für sein Video hat Fröjdman darauf basierend festgelegt. Sie orientieren sich auch an denen auf den Veröffentlichungen der NASA.

(mho)

25 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Marskamera Hirise: Mehr als 1000 neue Bilder vom Roten Planeten

    Marskamera Hirise: Mehr als 1000 neue Bilder vom Roten Planeten

    Die Hirise-Kamera an Bord der NASA-Sonde MRO macht schon seit zehn Jahren hochaufgelöste Fotos von der Mars-Oberfläche. In den vergangenen Wochen gelangen ihr aber besonders viele und sie konnte auch besonders fleißig zur Erde funken.

  2. "Statistisch gesehen": Der mühsame Weg zum Mars

    "Statistisch gesehen": Missionen zum Mars

    Vor mehr als 50 Jahren erreichte die erste Sonde den Roten Planeten und nun intensivieren sich die Planungen für erste bemannte Missionen. Die Infografik von heise online und Statista zeigt aber, wie viele Rückschläge es bisher schon gegeben hat.

  3. NASA-Rover Curiosity: Neues Selfie zur zweiten Missionsverlängerung

    NASA-Rover Curiosity: Neues Selfie zur zweiten Missionsverlängerung

    Auch nach mehr als vier Jahren auf dem Mars forscht der NASA-Rover Curiosity intensiv weiter und klettert langsam die Hänge des Bergs Aeolis Mons herauf. Zu Beginn der inzwischen zweiten Mssionsverlängerung hat er ein neues Selbstportrait aufgenommen.

  4. Marsrover Curiosity sucht sich seine Laser-Ziele jetzt selbst aus

    Marsrover Curiosity sucht sich seine Laser-Ziele jetzt selbst aus

    Nach fast vier Jahren auf dem Mars wird der NASA-Rover Curiosity nun etwas autonomer. Unter bestimmten Umständen kann er Ziele für seine Gesteinsanalyse per Laser selbst auswählen und die Untersuchung dann auch einleiten.

  1. Europäisch-russischer Marsianer

    Die zweiteilige astrobiologische ExoMars-Mission meisterte mit dem gestrigen erfolgreichen Start die erste von vielen Hürden, zelebriert ihren Höhepunkt aber erst in drei Jahren

  2. Mars-Sonde findet Hinweise auf flüssiges Wasser

    Marssonde findet Hinweise auf flüssiges Wasser

    Die NASA hat Hinweise auf flüssiges Wasser auf dem Mars gefunden. Damit könnte auf dem Planeten die Grundvoraussetzung für Leben existieren.

  3. Wettlauf zum Mars

    Menschliche Saat in roter Erde?

  1. Test Hyundai i30 1.4 T-GDI

    Hyundai i30 1.4 T-GDI

    Der Hyundai i30 wurde in Rüsselsheim entwickelt und will zur echten Alternative in der Kompaktklasse werden. Müssen sich die Platzhirsche VW Golf, Opel Astra und Ford Focus jetzt warm anziehen oder bleibt noch Vorsprung vor die Europäer?

  2. Euro4-normgerechte Honda CRF 1000 L Africa Twin

    Honda CRF 1000 L Africa Twin

    Die Reiseenduro hat sich bei ihrem Debüt letztes Jahr auf Anhieb auf Platz fünf der Zulassungsstatistik etabliert, doch erfüllte sie lediglich die Euro3. Jetzt hat hat sie Honda der aktuellen Euro4 konform aufgerüstet. Kann sie damit das hohe Level des letzten Jahres halten?

  3. Unicode 10 mit 56 neuen Emojis – einer kotzt

    Unicode 10

    Unicode 10 bringt 56 neue Emojis, darunter Feen, Vampire, Zauberer – und ein kotzendes Gesicht. Der internationale Standard enthält außerdem neue Schriftsysteme von weniger verbreiteten Sprachen.

  4. Oberverwaltungsgericht: Vorratsdatenspeicherung ist europarechtswidrig

    Oberverwaltungsgericht Köln: Vorratsdatenspeicherung ist europarechtswidrig

    Wenige Tage bevor die Provider damit beginnen müssen, Daten zu ihren Nutzern wochenlang zu speichern, hat das Oberverwaltungsgericht NRW die Neuregelung der Vorratsdatenspeicherung nun kassiert. Sie widerspreche aktuellem Europarecht.

Anzeige