Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Martin Holland 25

Fiktiver Drohnenflug über den Mars aus NASA-Bildern berechnet

Fiktiver Drohnenflug über den Mars aus NASA-Bildern berechnet

Bild: Jan Fröjdman

Seit mehr als zehn Jahren kreist der Mars Reconnaissance Orbiter der NASA um den Roten Planeten und macht hochaufgelöste Fotos von dessen Oberfläche. Ein Fotograf hat daraus nun in Handarbeit fiktive Flugaufnahmen beeindruckender Landschaften erstellt.

Ein finnischer Fotograf hat aus den Satellitenaufnahmen der HiRISE-Kamera an Bord der NASA-Sonde MRO einen Film erstellt, der einen Flug über beeindruckende Landschaften des Roten Planeten simuliert. Wie Jan Fröjdman in einem zugehörigen Blogeintrag erklärt, brauchte er ganze drei Monate um das Video in mühevoller Handarbeit zu erstellen. Dabei nutzte er die 3D-Aufnahmen, die die HiRISE macht und ordnete demnach insgesamt 33.000 Referenzpunkte zu, um daraus das dreidimensional wirkende Ergebnis zusammenzusetzen.

Anzeige

"Ein fiktiver Flug über den echten Mars"

Die HiRISE-Kamera ( (High Resolution Imaging Science Experiment)) ist laut der NASA die leistungsfähigste, die jemals zu einem anderen Planeten geschickt wurde. Aus rund 300 Kilometern Höhe fotografiert sie Oberfläche des Mars mit einer Auflösung von rund 30 Zentimetern pro Pixel. Die Bilder werden kontinuierlich veröffentlicht. Aufgenommen werden insgesamt drei Spektralbänder, die Farben für sein Video hat Fröjdman darauf basierend festgelegt. Sie orientieren sich auch an denen auf den Veröffentlichungen der NASA.

(mho)

25 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. "Statistisch gesehen": Der mühsame Weg zum Mars

    "Statistisch gesehen": Missionen zum Mars

    Vor mehr als 50 Jahren erreichte die erste Sonde den Roten Planeten und nun intensivieren sich die Planungen für erste bemannte Missionen. Die Infografik von heise online und Statista zeigt aber, wie viele Rückschläge es bisher schon gegeben hat.

  2. NASA-Rover Curiosity: Neues Selfie zur zweiten Missionsverlängerung

    NASA-Rover Curiosity: Neues Selfie zur zweiten Missionsverlängerung

    Auch nach mehr als vier Jahren auf dem Mars forscht der NASA-Rover Curiosity intensiv weiter und klettert langsam die Hänge des Bergs Aeolis Mons herauf. Zu Beginn der inzwischen zweiten Mssionsverlängerung hat er ein neues Selbstportrait aufgenommen.

  3. "Neue Ära der Mars-Forschung": Vor 20 Jahren landete Pathfinder

    "Neue Ära der Mars-Forschung": Vor 20 Jahren landete Pathfinder

    Das Landen auf dem Mars ist schwierig, aber mit Pathfinder und Sojourner gab es vor genau 20 Jahren erstmals Lander und rollenden Rover auf dem Roten Planeten. Das war der Beginn einer Jagd auf den Mars, die heute etwas ins Stocken geraten ist.

  4. Zahlen bitte! Voyager 1 – Mehr als 19 Lichtstunden in 40 Jahren geschafft

    Zahlen bitte! Voyager 1 – Mehr als 19 Lichtstunden in 40 Jahren geschafft

    Seit genau 40 Jahren ist Voyager 1 unterwegs und die NASA-Sonde hat sich so weit von der Erde entfernt, dass Signale trotz Lichtgeschwindigkeit fast 20 Stunden brauchen, um die Sonde zu erreichen. Sehr lange wird sie aber sowieso keine Daten mehr senden.

  1. Europäisch-russischer Marsianer

    Die zweiteilige astrobiologische ExoMars-Mission meisterte mit dem gestrigen erfolgreichen Start die erste von vielen Hürden, zelebriert ihren Höhepunkt aber erst in drei Jahren

  2. Wettlauf zum Mars

    Menschliche Saat in roter Erde?

  3. Neuer alter Top-Kandidat für außerirdisches Leben

    NASA-Astronomen bestätigen mit Hubble-Teleskop Wasserdampf-Fontänen auf Jupitermond Europa. Kein Hinweis auf Leben, aber die große Chance, solches mit einer Orbiter-Mission zu detektieren

  1. Rote Linie für "Autofahrer-Pranger" – Bewertungsportal illegal

    Rote Linie für "Autofahrer-Pranger" – Bewertungsportal illegal

    Fahren Autofahrer vorsichtiger, wenn ihr Fahrstil von anderen öffentlich bewertet wird? Diese Frage blieb vor Gericht in Münster offen. Denn dort geht um Verstöße gegen den Datenschutz durch den Internet-Pranger.

  2. Das ungekürzte Originalvideo "2 Girls 1 Cup" und andere schöne Filme

    YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

Anzeige