Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.684.054 Produkten

Andreas Wilkens 157

Elektroautos: Daimler plant angeblich keine weiteren Projekte mit Tesla

Elektroautos: Daimler plant angeblich keine weiteren Projekt mit Tesla

B-Klasse Sports Tourer Electric Drive

Bild: mercedes-benz.de

Anteile an Tesla hielt Daimler schon seit einigen Monaten nicht mehr, nun will das Unternehmen auch nicht mehr mit dem US-Konkurrenten kooperieren.

Der Autohersteller Daimler will die Kooperation mit dem US-Konkurrenten Tesla auslaufen lassen. Rund anderthalb Jahre, nachdem die Stuttgarter ihre letzten Tesla-Aktien verkauft hatten, will Daimler für die nächste Generation der elektrischen B-Klasse nicht mehr mit dem US-Unternehmen zusammenarbeiten.

Anzeige

"Wir haben ein hervorragendes Projekt mit Tesla und arbeiten sehr gut mit den Kollegen zusammen. Folgeprojekte sind aber derzeit nicht geplant, weil wir uns in Zukunft hervorragend selbst versorgen können", sagte Harald Kröger, Mercedes-Entwicklungschef für Elektrofahrzeuge, der Automobilwoche. Er bestätigte damit bereits seit einiger Zeit zirkulierende Spekulationen.

Bisher liefert der US-Autohersteller, der die traditionellen Hersteller mit innovativen Autos unter Druck setzt, für die B-Klasse Akku und Antriebsstrang. Daimler hatte in der vergangenen Woche auf der Automobilausstellung in Genf angekündigt, bei der Tochter Accumotive im sächsischen Kamenz rund 500 Millionen Euro zu investieren und eine zweite Akkufabrik zu bauen.

Die Schwaben hatten sich 2009 mit rund 9 Prozent an Tesla beteiligt und sich kurz danach wieder von Teilen des Pakets getrennt. Im Herbst 2014 verkauften die Deutschen dann die restlichen Anteile. (mit Material der dpa) /

Lesen Sie dazu auch bei heise Autos:

(anw)

157 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Elektroautos: Tesla verdoppelt Umsatz und steigt tiefer in die roten Zahlen

    Elektroautos: Tesla verdoppelt Umsatz und steigt tiefer in die roten Zahlen

    2,69 Milliarden US-Dollar hat Tesla im vergangenen Quartal umgesetzt und 25.000 Autos ausgeliefert. Wegen Investitionen in die Produktion des Model 3 weitete sich der Verlust aber aus.

  2. Elektroautos: Nissan stellt den Leaf 2 vor

    Nissan Leaf 2

    Nissan präsentiert die zweite Generation des bislang meistverkauften Elektroautos Leaf, mit mehr Leistung und höherer Reichweite.

  3. Tesla hat höchsten Börsenwert aller US-Autohersteller

    Tesla hat höchsten Börsenwert aller US-Autohersteller

    Nach Ford hat Teslas Aktie nun auch General Motors überholt. Damit ist der Elektroauto-Hersteller an der Börse das teuerste Unternehmen der Branche.

  4. Abgas-Skandal: "Freiwilliger Rückruf" von Diesel-Autos kann weitergehen

    Abgas-Skandal: "Freiwilliger Rückruf" von Diesel-Autos kann weitergehen

    Das Kraftfahrt-Bundesamt hat die Umrüstung von europaweit mehr als 500.000 Diesel-Fahrzeugen der Hersteller Daimler, Opel und VW freigegeben, 150.000 davon sind in Deutschland gemeldet.

  1. Tesla Motors meldet überraschend Quartalsgewinn

    Tesla Motors meldet überraschend Quartalsgewinn

    Tesla Motors macht zum ersten Mal seit mehr als drei Jahren Gewinn. Der Produzent hochpreisiger E-Autos meldet, dass Verkäufe in nie dagewesenem Umfang sowie der Verkauf von Emissionspunkten an andere Hersteller zu den 21,9 Millionen Dollar (20 Mio Euro) Plus im dritten Quartal beigetragen hätten

  2. Daimlers E-Crossover Studie: Mercedes Generation EQ

    Mercedes Generation EQ

    Eine neue Submarke „EQ” soll den Elektroautos von Mercedes zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen. Laut Daimler steht der Name EQ für „Electric Intelligence“. Ersten Anschub für die neue Marke soll eine Studie im Stil eines Crossover-SUV geben

  3. Tesla Model 3 startet: Bewährungsprobe

    Tesla Model 3

    Tesla beginnt tatsächlich pünktlich mit der Produktion des Model 3. Doch ob die Firma damit profitabel werden kann, ist unter Experten höchst umstritten. Fest steht nur, dass dieses Auto für Tesla ein Erfolg werden muss - andernfalls hat die Firma große Probleme

  1. Fahrbericht: Ford Expedition 2018

    Ford Expedition

    In den USA herrschen, was die richtige Fahrzeuggröße angeht, vielfach andere Vorstellungen als in Europa. Ein Ausflug mit dem für europäische Verhältnisse riesigen, auf dem US-Markt recht populären Ford Expedition 2018 zeigt dies eindrücklich

  2. Missing Link: Von Maschinenethik und vom Datenschatz der Therapie- und Pflegeroboter

    Missing Link: Von Maschinenethik und Datenschatz der Therapie- und Pflegeroboter

    "Wie groß wäre das Interesse an den Daten von Michael Schumacher!" Roboter in Pflege und Therapie stellen uns vor ganz neue Probleme, was die Ethik im Robotereinsatz und den Datenschutz angeht, meint der Wirtschaftsinformatiker und Ethiker Oliver Bendel.

  3. Plagiats-Jägerin: Kaum Fortschritte im Kampf gegen Ideen-Klau bei Doktorarbeiten

    Schavan

    Weil die frühere Bildungsministerin Annette Schavan in ihrer Doktorarbeit plagiiert hat, trat sie vor fünf Jahren zurück. Was hat sich seitdem an den Unis getan?

  4. Neuer Miniaturisierungsrekord bei Delta-Robotern

    Neuer Miniaturisierungsrekord bei Delta-Robotern

    Forscher der Harvard University haben Industrieroboter auf eine Größe von wenigen Millimetern geschrumpft.

Anzeige