Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.703.355 Produkten

Andreas Wilkens 103

Elektroauto aus Biomaterial

Elektroauto aus Biomaterial

Bild: tuecomotive.nl

Elektroautos mögen keine Abgase emittieren, aber für die Herstellung werden energieaufwändige Materialien verwendet. Das wollen niederländische Forscher ändern.

Niederländische Studenten haben einen Widerspruch an vermeintlich umweltfreundlichen Elektroautos angegangen. Auf der einen Seite sei der Antrieb zwar emissionsfrei, auf der anderen Seite würden Materialien wie Aluminium oder Kohlefaser verwendet – um Gewicht einzusparen –, aber deren Erzeugung und Verarbeitung fünf- bis sechsmal mehr Energie benötige als Stahl. Daher haben sie ein Elektroauto namens Lina konzipiert und nun vorgestellt, dessen Fahrgestell, Karosserie und Innenausstattung aus Biomaterial besteht.

Anzeige

Die Forscher von der TU/ecomotive in Eindhoven verwendeten für das Fahrgestell eine Kombination aus einem Material, das aus Flachs gewonnen wird, und Bioplastik. Diese PLA wird aus Zuckerrüben hergestellt und soll dem Fahrgestell in einer Wabenstruktur die nötige Festigkeit verleihen. Der Elektromotor leistet 8kW und soll Lina mitsamt seinen maximal vier Passagieren auf eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h bringen können.

Durch die natürlichen Komponenten sei Lina im Gegensatz zu herkömmlichen Elektroautos wesentlich nachhaltiger, schreiben die Forscher. Zudem sei das Gefährt mit Hightech ausgestattet. So soll beispielsweise der Nahfunk NFC in den Türen unterschiedliche Fahrer erkennen können und Lina für das Carsharing optimieren.

Vom 25. bis 28. Mai wollen die Niederländer mit Lina am Shell Eco‐marathon in London teilnehmen. Am 5. Juni soll eine Tournee durch die Niederlande auf das Projekt aufmerksam machen. (anw)

103 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Elektroautos: Umweltministerin erwägt Elektroquote für Autohersteller

    Klimabilanz

    Elektroautos verkaufen sich in Deutschland momentan mau. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks will das ändern.

  2. Smartphones: Wie Handy-Sensoren die PIN verraten

    Smartphone

    Die Sensoren von Smartphones geben Aufschluss über die Aktivitäten des Nutzers. Wissenschaftler von der Universität Newcastle haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sie mithilfe der Handy-Sensoren sogar die PIN herausfinden können.

  3. Bakterien auf Raumstation ISS ähnlich wie im Wohnzimmer

    Bakterien auf Raumstation ISS ähnlich wie im Wohnzimmer

    Auf der ISS fühlen sich Mikroorganismen ähnlich wohl wie in menschlichen Behausungen: Forscher haben bei einer Analyse der Internationalen Raumstation eine mikrobielle Gemeinschaft vorgefunden, der sich von unserer heimischen nicht stark unterscheidet.

  4. Trump, nordkoreanische Raketen, fehlende Abrüstung: "Weltuntergangsuhr" auf zwei Minuten vor zwölf vorgestellt

    Trump, nordkoreanische Raketen, fehlende Abrüstung: "Weltuntergangsuhr" auf zwei Minuten vor zwölf vorgestellt

    Wenn es um den Untergang der Menschheit geht, steht die Uhr nicht nur auf fünf vor zwölf, sondern auf zwei vor zwölf. Das haben Wissenschaftler jetzt verkündet und die "Weltuntergangsuhr" erneut um eine halbe Minute nach vorne verstellt.

  1. Youtube-Videos herunterladen am Computer - so geht's

    Sie möchten Youtube-Videos als Video- oder Audio-Datei auf Ihrem Computer speichern? Wir zeigen Ihnen, wie's geht!

  2. Windows 10: Cortana deaktivieren

    Sie möchten die Cortana-Suche in Windows 10 ausblenden oder ganz deaktivieren? Wir zeigen Ihnen, wie das klappt.

  3. Shortcuts: Die wichtigsten Kurzbefehle für Windows

    Durch Shortcuts wird das Bedienen von Windows noch einfacher. Wir haben für Sie die nützlichsten Kurzbefehle für Windows gesammelt.

  1. Ost-Ghouta und Afrin: Im Nebel der Fake News von allen Seiten

    Erschütternd ist, wie im Syrien-Konflikt Staatsmedien ungeniert Propaganda oder PsyOps betreiben und viele Medien auf der einen oder anderen Seite mitmischen

  2. Pokémon Go: Community Day und Legendäre Woche

    Pokémon Go Community Day: Drei Stunden Drachenfest

    Am Samstag tauchen von 11:00 bis 14:00 Uhr deutscher Zeit besonders viele Dratini auf, aus denen man eines der knufffigsten und gleichzeitig stärksten Pokémon entwickeln kann: Dragoran. Gleichzeitig kehren zwei Legendäre Pokemon zurück.

  3. Maßnahmen für bessere Luft: Wer zahlt bei Gratis-Nahverkehr?

    Maßnahmen für bessere Luft: Wer zahlt bei Gratis-Nahverkehr?

    Ideen zur Luftreinhaltung gibt es viele, gratis sind die wenigsten. Vor allem der Vorstoß der Bundesregierung, in zunächst fünf Städten kostenlosen Nahverkehr anzubieten, wirft Fragen auf – und lenkt vom Anlass zu der teils hitzigen Diskussion ab.

  4. VoIP-Telefonie und Mobilfunkrufnummer: Erste Erfahrungen mit Sipgate Satellite

    VoIP-Telefonie und Mobilfunkrufnummer: Erste Erfahrungen mit Sipgate Satellite

    Mit dem Satellite-Dienst bekommt das Smartphone eine zweite Mobilfunkrufnummer ohne SIM-Karten-Bindung gratis. Das dürfte Nutzer interessieren, die geschäftliche und private Telefonie trennen wollen. Die wichtigsten Funktionen überzeugen.

Anzeige