Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Martin Holland 33

ESA-Sonde Rosetta: Tausende neue Fotos vom Kometen und Suchbilder mit Lander

ESA-Sonde Rosetta: Tausende neue Fotos vom Kometen und Suchbilder mit Lander

Die Kometenoberfläche sieht sehr abwechslungsreich aus.

Bild: ESA/Rosetta/MPS for OSIRIS Team MPS/UPD/LAM/IAA/SSO/INTA/UPM/DASP/IDA

Noch immer kreist die ESA-Sonde Rosetta um den Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko. Derweil werden kurz nach ihrer Ankunft dort gemachte Aufnahmen nach und nach veröffentlicht. Nun gibt es tausende Nahaufnahmen.

Die ESA hat über 4000 Bilder veröffentlicht, die die OSIRIS-Kamera an Bord der Sonde Rosetta von ihrem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko gemacht hat. Sie umfassen den Herbst und Winter 2014 und damit auch eine Zeit, in der sich die Sonde dem Himmelskörper teilweise bis auf 8 Kilometer genähert hat. Da die OSIRIS-Kamera deutlich detailreichere Aufnahmen macht als die Navigationskameras – von denen bislang die meisten veröffentlichten Bilder stammen – eröffnet das neue Material ganz andere Blicke auf die Kometenoberfläche. In dem Datenschatz sind außerdem jene Bilder enthalten, die OSIRIS während der Landung Philaes gemacht hat und die das kleine Gefährt direkt am Kometen zeigen.

Die Fotos zeigen eine zerklüftete und vielfältige Oberfläche, auf der sich vergleichsweise ebene Flächen und raues Terrain abwechseln. Rosetta umkreist ihren Kometen inzwischen seit anderthalb Jahren und liefert den Forschern weiterhin jede Menge Daten für Analysen und Einblicke in die Frühzeit unseres Sonnensystems. Im November 2014 setzte sie den Lander Philae ab, der tagelang von der Oberfläche funkte.

Missionsende nicht mehr weit

Inzwischen entfernt sich der Komet und mit ihm Rosetta wieder von der Sonne und das Ende der Mission ist absehbar. Wenn der Energievorrat erschöpft ist, soll die Sonde quasi als krönender Abschluss sanft auf dem Kometen landen.

(mho)

33 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Kamera findet Landeroboter "Philae" auf Kometen

    Kamera findet Landeroboter "Philae" auf Kometen

    Das wohl letzte Bild des Kometenlanders Philae zeigt den kleinen Landeroboter eingeklemmt in einen dunklen Spalt auf der Oberfläche von "67P/Tschurjumow-Gerassimenko".

  2. ESA-Sonde Rosetta soll am 30. September auf Kometen landen

    ESA-Sonde Rosetta soll am 30.September auf Kometen landen

    Schon länger war klar, dass die ESA ihre erfolgreiche Kometenmission mit einem ganz besonderen Höhepunkt beenden will. Nun ist klar, wann die Sonde auf 67P/Tschurjumow-Gerassimenko landen und bis dahin spektakuläre Daten sammeln soll.

  3. Letzte neue Bilder vom Kometen: ESA-Sonde Rosetta landet auf 67P

    Komet

    Die ESA-Sonde Rosetta hat ihren Landeanflug auf den Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko begonnen. Dort soll sie gegen Freitagmittag aufsetzen, bis dahin noch jede Menge Daten sammeln und Fotos machen. heise online berichtet live.

  4. Großes Finale: ESA-Sonde Rosetta vor der Landung auf ihrem Kometen

     Rosetta

    Am Freitag wird die europäische Sonde Rosetta auf ihrem Kometen landen und soll vorher noch einmal eindrucksvolle Bilder schicken. Damit endet die Mission, deren Daten noch viele Erkenntnisse über die Entstehung des Sonnensystems liefern soll.

  1. Kometeneinschlag im Labor

    Neue japanische Studie zeigt, wie nach dem Aufprall eines Kometen auf einen Planeten Moleküle erzeugt werden, die für die Ausbildung von Leben wichtig sind

  2. Neuer alter Top-Kandidat für außerirdisches Leben

    NASA-Astronomen bestätigen mit Hubble-Teleskop Wasserdampf-Fontänen auf Jupitermond Europa. Kein Hinweis auf Leben, aber die große Chance, solches mit einer Orbiter-Mission zu detektieren

  3. Europäisch-russischer Marsianer

    Die zweiteilige astrobiologische ExoMars-Mission meisterte mit dem gestrigen erfolgreichen Start die erste von vielen Hürden, zelebriert ihren Höhepunkt aber erst in drei Jahren

  1. Muslime und Islam: Schlimmer als Krebs und Kokain

    In der Berichterstattung überwiegt die negative Darstellung

  2. Vorstellung: Volvo XC60

    Volvo XC60

    Volvo war mit dem ersten XC60 in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich - dies ist dem Nachfolger anzumerken, der nun in Genf vorgestellt wird. Bei ihm wagt sich die Marke keinen Schritt weiter vor als unbedingt nötig

  3. Antidepressiva bei gesunden Menschen

    Zum ersten Mal nehmen Psychotherapeuten für eine Studie den antidepressiven Verkaufsschlager Paroxetin selbst ein.

  4. Im Test: Jaguar F-Pace 30d AWD

    Jaguar

    Der F-Pace hat mit einem klassischen Jaguar kaum noch etwas zu tun. Das hat nicht nur Vorteile. Das SUV fährt sich gut und bietet modernes Infotainment, doch speziell in einem Bereich sollte Jaguar zügig nachbessern

Anzeige