Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Volker Briegleb 53

E-Books: Barnes & Noble paktiert mit Microsoft

Die US-Buchhandelskette Barnes & Noble lagert ihr Digitalgeschäft in eine Tochtergesellschaft aus, an der sich Microsoft mit 300 Millionen US-Dollar (227 Millionen Euro) beteiligt. Das teilten die Unternehmen am Montag in New York und Redmond mit. In das vorläufig "Newco" genannte Gemeinschaftsunternehmen, an dem Microsoft mit seiner Investition etwa 17,6 Prozent hält, bringt der Buchhändler zudem seine Bildungssparte ein. Mit dieser "strategischen Partnerschaft" legen beide Unternehmen darüber hinaus ihren Rechtsstreit um Android-Patente bei.

Anzeige

Barnes & Noble wird das Geschäft mit E-Books und den Lesegeräten der Nook-Familie damit auf Microsofts Plattform ausdehnen. Eine der ersten Produkte des neuen Unternehmens soll eine Nook-Anwendung für Windows 8 werden. Keine Angaben machten die Unternehmen zur Zukunft des Nook-Readers: Bisher setzt Barnes & Noble für die Tablet-Version auf das Betriebssystem Android – und lag deshalb mit Microsoft im Patent-Clinch. Ob die Zukunft nun Nooks mit Windows bringt, ist noch Spekulation.

Den Streit um die von Microsoft gehaltenen Patente, die der Nook als Android-Tablet verletzt haben soll, ist mit der neuen Partnerschaft beendet. Das neue Tochterunternehmen sowie die Mutter Barnes & Noble erhalten den Angaben zufolge eine Lizenz für die strittigen Patente. Microsoft hatte Barnes & Noble – wie eine Reihe anderer Hersteller von Android-Geräten auch – im vergangenen Jahr verklagt. Der Buchhändler hatte sich allerdings als wehrhaft erwiesen und die von Microsoft vorgebrachten Patente als "trivial" und "ungültig" bezeichnet. Dabei konnte Barnes & Noble zuletzt auch bei der US-Außenhandelsbehörde USITC punkten. (vbr)

53 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. E-Books: Rakuten darf Tolino übernehmen

    Tolino

    Das Bundeskartellamt hat keine Einwände gegen den Verkauf der E-Book-Plattform Tolino an den japanischen Handelskonzern Rakuten. Der ist mit Kobo bereits auf dem Markt aktiv – das sei aber kein Problem, meinen die Kartellwächter.

  2. Neue Details zu Facebooks kommender AR-Brille

    Neue Details zu Facebooks kommender AR-Brille

    Ein jetzt veröffentlichtes US-Patent gibt einen tieferen Einblick in die Technik der derzeit von Oculus für Facebook entwickelten Mixed-/Augumented-Reality-Brillen.

  3. IBM stellt neuen Patentrekord in den USA auf

    IBM

    Big Blue hat 2016 erstmals über 8000 US-Patente erteilt bekommen und zum 24. Mal in Folge die Spitze der US-amerikanischen Liste für gewerbliche Schutzrechte erklommen. Die erste deutsche Firma findet sich dort auf Platz 24.

  4. E-Book-Reader: Telekom verkauft Tolino-Anteil an Kobo-Eigentümer Rakuten

    E-Book-Reader: Telekom verkauft Tolino-Anteil wohl an Kobo-Eigentümer Rakuten

    Die Deutsche Telekom plant, sich aus der Tolino-Allianz mit den deutschen Buchhändlern zurückzuziehen. Der Anteil soll wohl an das japanische Unternehmen Rakuten verkauft werden, das mit den Kobo-Reader eigene Lesegeräte herstellt.

  1. Kindle, Kobo, Tolino: Kaufberatung E-Book-Reader

    Kindle, Kobo, Tolino: Kaufberatung E-Book-Reader

    Mit einem E-Book-Reader bindet man sich auch an die Infrastruktur der Hersteller. Wir geben Ihnen Tipps, welchen Reader Sie sich kaufen sollten - und wieviel man dafür ausgeben muss.

  2. E-Books kostenlos herunterladen, kaufen, konvertieren

    E-Books kostenlos herunterladen, kaufen, konvertieren

    Im Internet gibt es Dutzende Quellen für kostenlose E-Books, um sie auf Kindle, Tolino und andere E-Book-Reader zu laden. Wir zeigen die besten Kostenlos-Portale und Shops, und wie man die Bücher konvertiert und verwaltet.

  3. E-Ink-Tablet Remarkable im Test

    E-Ink-Tablet Remarkable im Test

    Lesen, Schreiben, Zeichnen – das alles können Sie auf dem E-Ink-Tablet Remarkable. c't hat den digitalen Notizblock im Praxistest unter die Lupe genommen.

  1. WPA2: Forscher entdecken Schwachstelle in WLAN-Verschlüsselung

    WLAN

    Sicherheitsforscher haben offenbar kritische Lücken im Sicherheitsstandard WPA2 entdeckt. Sie geben an, dass sich so Verbindungen belauschen lassen.

  2. Weniger Belohnung für Miner: Ethereum führt Byzantium-Update ein

    Weniger Belohnung für Miner: Ethereum führt Byzantium-Update ein

    Der erste Teil eines umfangreichen Updates für die Kryptogeldplatfform Ethereum ist offenbar erfolgreich über die Bühne gegangen. Zu den Änderungen gehört eine geringere Belohnung für Miner und die Verschiebung der "Difficulty Bomb".

  3. Zeitraffer: Lego Millennium Falcon in Rekordzeit gebaut

    Lego-Marathon: Millennium Falcon in Rekordzeit gebaut

    Nach 10:53:01 Stunden konnten wir die Zeitnahme stoppen: Das 7541-teilige Lego-Modell des Millennium Falcon war fertig. Alle, die keine Zeit haben, die Aufzeichnung anzuschauen, können den Rekord im knapp vierminütigen Zeitraffer anschauen.

  4. Notfall-Update für Adobe Flash Player – jetzt patchen!

    Adobe

    Eine Sicherheitslücke in Adobes Flash Player ermöglicht die Remote Code Execution. Sie wird bereits aktiv von Angreifern missbraucht. Updates stehen bereit und sollten so schnell wie möglich eingespielt werden.

Anzeige