Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Andreas Wilkens 8

Dell will SonicWall übernehmen

Dell hat mit dem Besitzer von SonicWall eine Vereinbarung zur Übernahme geschlossen. Der US-amerikanische Computerhersteller will auf diese Weise sein Angebot um Produkte für Netzwerk- und Datensicherheit für Unternehmen erweitern, heißt es in einer Mitteilung. Bisher bietet Dell bereits Dienste unter anderem für Sicherheit in der Cloud und Datenverschlüsselung an. Mit SonicWall kommen Firewalls, VPN, Datensicherung und -wiederherstellung und E-Mail-Sicherheit hinzu.

Der Preis für die Übernahme wurde nicht bekannt gegeben. Das Wall Street Journal will aber von Eingeweihten erfahren haben, dass das Geschäft rund 1,2 Milliarden US-Dollar (920 Mio. Euro) wert sein könne. Es soll innerhalb der laufenden 45 Tage abgeschlossen sein. SonicWall befindet sich derzeit im Besitz einer Investorengruppe von Thoma Bravo, die das Unternehmen 2010 für rund 700 Millionen US-Dollar übernommen hatten.

Firmengründer Michael Dell hatte im Oktober erklärt, dass sein Unternehmen zum führenden IT-Dienstleister aufsteigen will. Mit Zukäufen bauen die Texaner ihr Infrastrukturangebot aus: Kace etwa stellt Appliances fürs Systemmanagement her. Secureworks ist ein Spezialist für Sicherheit in Rechenzentren. Mit der Übernahme von Boomi hat Dell sich auch als Cloud-Anbieter positioniert. (anw)

8 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Infineon-Übernahme in USA droht an Sicherheitsbedenken zu scheitern

    Trusted Platform Module TPM 2.0 Infineon SLB9665TT20

    Eigentlich sollte "Wolfspeed", die Sparte für Verbindungshalbleiter der US-Firma Cree, für 850 Millionen Dollar an Infineon veräußert werden – jetzt sieht der Genehmigungsausschuss der US-Regierung aber eine Gefahr in der geplanten Übernahme.

  2. IT-Arbeitsplätze: massiver Stellenabbau in den USA

    IT-Arbeitsplätze: massiver Stellenabbau in den USA

    An die 100.000 Beschäftigte in der US-amerikanischen IT-Branche haben laut einer US-Studie im vergangenen Jahr ihren Arbeitsplatz verloren. Gründe dafür liegen in Umstrukturierungen und im verstärkten Einsatz von Cloud-Servern.

  3. Oracle kauft NetSuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

    Oracle

    Oracle will noch 2016 NetSuite für einen Preis von etwa 9,3 Milliarden US-Dollar übernehmen. Der Anbieter entwickelt auf Basis von Oracle-Software Cloud-Dienste für Unternehmen.

  4. Microsoft schluckt Karriere-Netzwerk LinkedIn

    LinkedIn-CEO Jeff-Weiner, Microsoft-Boss Satya Nadella und LinkedIn-Verwaltungsrats-Vorsitzender Reid Hoffmann

    Microsoft kleckert nicht, sondern klotzt mit der Übernahme des Karriere-Netzwerks LinkedIn. Der Deal wird mit 26,2 Milliarden US-Dollar bewertet.

  1. Trump will Reiche stärker besteuern

    Was sich im US-Vorwahlkampf tut

  2. Steve Wozniak vs. Kanye West vs. Hulk Hogan

    Wie sich die US-Prominenz Präsidentschaftsbewerbern zuordnet

  3. Clintongate

    Die Email-Affäre der demokratischen US-Präsidentschaftsanwärterin Hillary Clinton könnte ihre politische Karriere abrupt beenden

  1. Mercedes F 700: Motorischer Zwitter in der Praxis

    Er schlägt die Brücke zwischen Diesel- und Ottomotor, lässt sich von einem Elektromotor sanft unterstützen und kommt mit 5,3 Liter Benzin aus. Wir konnten erste Fahreindrücke mit dem luxuriösen Forschungsfahrzeug Mercedes F 700 sammeln

  2. Fahrbericht Triumph Street Triple S / R / RS

    Fahrbericht Triumph Street Triple S / R / RS

    Triumph hat seine sehr beliebte Street Triple 675 erneuert und den Dreizylinder auf 765 Kubikzentimeter aufgestockt. Wir hatten die Möglichkeit, alle drei Modelle - S, R und RS - im direkten Vergleich zu testen. So sehr sich die drei Versionen auch ähneln, so unterschiedlich sind sie in ihrer Performance

  3. Von der Leyen schickt Militärgeheimdienst gegen wütenden Bundeswehroffizier

    Seit ihrer Kritik an der "Führungsschwäche" der Bundeswehr scheint es bei den Offizieren zu rumoren, von der Leyen ist unter Druck

  4. "Today at Apple" gestartet: Volle Apple-Läden werden noch voller

    "Today at Apple" gestartet: Volle Apple-Läden werden noch voller

    Am Wochenende begann Apple mit einem umfangreichen Veranstaltungs- und Seminarprogramm in seinen mittlerweile fast 500 Stores. Für "normale" Besucher kann es laut werden.

Anzeige