Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Fabian A. Scherschel 400

Debian 9 erscheint: Stretch saugt sich fest

Debian Stretch

Debian 9 ist nach dem Kraken aus Toy Story 3 benannt

Bild: Pixar / Walt Disney Pictures

Releases der Linux-Distribution Debian sind von vielen Beobachtern als langweilig verschrien, da die Entwickler sehr konservativ an die Paketauswahl heran gehen. Nichtsdestotrotz ist das Erscheinen einer neuen Debian-Version ein wichtiges Ereignis.

Mit Debian 9 erscheint am Samstag die nächste Version der bekannten Linux-Distribution, die wie traditionell üblich, einen Toy-Story-inspirierten Codenamen erhalten hat: Sie heißt Stretch, wie der Kraken aus Toy Story 3. Wie bei fast jedem Debian-Release sind auch diesmal keine revolutionären Änderungen zu erwarten. Die Software aus dem Debian Stable Repository ist altbekannt, gut getestet und stabil eben. Die geplante Unterstützung für UEFI Secure Boot wäre eine signifikante Änderung gewesen, wurde aber kurz vor dem Code-Freeze von Debian 9 verschoben.

Anzeige

Server-Admins, die MySQL einsetzen, müssen sich allerdings darauf einstellen, dass diese Pakete bei der Installation durch die des Ablegers MariaDB ersetzt werden. Den Debian-Entwicklern gefällt die Einstellung des Security Teams bei MariaDB besser, als die bei Oracle. Da solche Updates in der Regel die damit verbundenen Web-Apps aus dem Tritt bringen, sollte man Zeit einplanen, um entsprechende Änderungen bei den Apps durchzuführen. Ansonsten bringt Stretch eher die üblichen Versionssprünge mit sich: Linux Kernel 4.9 statt 3.16, Gnome 3.22, KDE 5.8 und so weiter. Für den täglichen Desktop-Einsatz will man sich also wahrscheinlich frischere Pakete aus dem Testing-Zweig der Distribution installieren.

Im c't-Test der Entwicklungsversionen überzeugte Debian Stretch. Server- und Desktop-Upgrades von Debian Jessie oder sogar von Squeeze und Wheezy funktionierten ohne größere Probleme.

Wer mehr wissen will, kann den ganzen Test aus c't 13/2017 kostenlos im Web lesen:

(fab)

400 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Linux-Distributionen im Vergleich: Debian 9 oder Devuan?

    Linux-Distributionen im Vergleich: Debian 9 oder Devuan?

    In vielen Unternehmen kommt Debian sowohl auf dem Server als auch dem Desktop zum Einsatz. Für die Distribution spricht vieles, auch in der aktuellen Ausgabe 9. Doch Kritiker der init-Software systemd können nun alternativ auf Devuan zurückgreifen.

  2. Raspbian: Version Stretch auf Basis von Debian 9 veröffentlicht

    Raspbian: Version Stretch auf Basis von Debian 9 veröffentlicht

    Raspbian zieht nach und aktualisiert auf Debian 9 Stretch. Das neue Raspbian Stretch behebt Sicherheitslücken und hat sich vor allem im Unterbau verändert.

  3. ZFS und Debian 9: Proxmox VE 5.0 überzeugt im Test

    ZFS und Debian 9: Proxmox VE 5.0 im Test

    Mit Version 5.0 erweitern die Proxmox-Entwickler ihre Linux-Umgebung für die QEMU/KVM-Virtualisierung und LXC-Container. Als Basis kommt nun ein aktuelles Debian 9 mit einem modifizierten 4.10-Kernel zum Einsatz.

  4. Debian 9 wahrscheinlich ohne UEFI-Secure-Boot-Support

    Debian 9 wahrscheinlich ohne UEFI-Secure-Boot-Supprt

    Anders als geplant bekommt Debian GNU/Linux 9 nun wohl doch keine Unterstützung für UEFI Secure Boot. Offenbar hätte das die Freigabe des "Stretch" genannten Release verzögert, die langsam in greifbare Nähe zu rücken scheint.

  1. Raspberry Pi: Das richtige Modell und Betriebssystem, die schönsten Projekte

    Raspberry Pi: Modelle, Betriebssysteme, Projekte

    Der Raspberry Pi eignet sich für Hardware-Basteleien aller Art: Wir stellen Ihnen die interessantesten Projektideen vor und zeigen, welches Raspi-Modell und welches Betriebssystem das Richtige für Sie ist.

  2. Ubuntu 16.04 LTS: Linux mit Langzeitunterstützung

    Ubuntu 16.04 LTS: Linux mit Langzeitunterstützung

    Im neuesten Ubuntu Linux für den Langzeitgebrauch hat das Software-Center ausgedient. Zu den Neuerungen der Desktop-Ausgabe mit Fünf-Jahres-Support zählen das Snap-Paketformat und das ZFS-Dateisystem.

  3. Eclipse Che – die IDE der Zukunft?

    Eclipse Che – die IDE der Zukunft?

    Nach etwa zwei Jahren Entwicklung hat die Browser-IDE Eclipse Che Anfang 2016 die Beta-Phase verlassen. Ein guter Zeitpunkt, sich die Unterschiede zum traditionellen Eclipse und die Features von Che anzuschauen.

  1. Das ungekürzte Originalvideo "2 Girls 1 Cup" und andere schöne Filme

    YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

  2. Google I/O 2016: Google Home legt sich mit Amazons Echo an

    Google Home: sprachgesteuerter Assistent fürs Wohnzimmer greift Amazon an

    Google hat seine eigene Wanze fürs Wohnzimmer vorgestellt: "Home" ist ein WLAN-Lautsprecher, der Befehle per Sprache empfängt. Unter anderem bucht er Tickets, steuert Smart-Home-Zubehör und beantwortet allgemeine Fragen.

  3. Lobby-Bericht E-Privacy: Wie die Industrie starken Datenschutz bekämpft

    Lobby-Bericht E-Privacy: Wie die Industrie starken Datenschutz bekämpft

    Mit Cocktail-Debatten und anhaltenden Kampagnen versucht vor allem die Online-Werbewirtschaft laut der Analyse "Big Data Is Watching You" die Schutzbestimmungen in der geplanten E-Privacy-Verordnung aufzuweichen.

  4. Autonome Minibusse: Easymiles im Interview

    Audi tat sich damit hervor, mit dem A8 das erste normale Auto gebracht zu haben, das im Stau keine Hand mehr am Lenkrad verlangt. Doch im Langsamfahrbereich gibt es längst vollautonome Fahrkabinen

Anzeige