Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Benjamin Kraft 52

CeBIT De-Lidding: Geköpfte CPUs als Upgrade bei Schenker

De-Lidding: Geköpfte CPUs als Upgrade bei Schenker

Bild: Schenker

Notebookhersteller Schenker bietet in seinem Shop ab sofort als aufpreispflichtige Option an, bei bestimmten CPUs den Heatspreader zu entfernen. Das soll zu niedrigeren Temperaturen führen.

Der deutsche Hersteller Schenker bietet bei Notebook-Modellen der XMG-Serie Ultimate sowie der Schenker-Familie DTR ab sofort an, bei bestimmten Prozessoren den Heatspreader zu entfernen. So soll die CPU-Temperatur unter Last um bis zu 10 Grad sinken. Eigentlich soll dieser "Deckel" die Wärme über einen größeren Bereich verteilen und zudem die CPU vor Beschädigungen schützen.

Gerade in Übertakterkreisen erfreut sich das Köpfen der Prozessoren, auch de-lidding (entdeckeln) genannt, einer gewissen Beliebtheit, weil man die CPU auf diese Weise unmittelbar kühlen kann. Zudem sind viele Overclocker mit der von Intel zwischen Heatspreader und Prozessor-Die verwendeten Wärmeleitpaste unzufrieden.

Der relativ hohe Aufpreis umfasst auch die Übernahme der Herstellergarantie durch Schenker.
Der relativ hohe Aufpreis umfasst auch die Übernahme der Herstellergarantie durch Schenker. Vergrößern
Bild: Schenker

Auf den ersten Blick erscheinen die Preise recht hoch, die Schenker für die operierten CPUs verlangt. Für einen geköpften Core i5-6500K werden 192 € fällig, für den ungedeckelten Core i7-7700K gar 350 €. Das entspricht einem Aufpreis von jeweils 119 € gegenüber den CPUs mit Deckel. Allerdings übernimmt Schenker in diesem Zuge auch die Herstellergarantie für den Prozessor.

Neu ist auch die Möglichkeit, bei der Bestellung für einen Aufpreis von 20 Euro eine andere Wärmeleitpaste zu wählen. Dann ersetzt Schenker die Standardpaste auf Hauptprozessor und Grafikchip durch die Thermal Grizzly Kryonaut. (bkr)

52 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Skylake-Prozessoren mit Iris-Pro-Grafik für Desktop-PCs

    Skylake R

    Intel hat seine Preisliste um drei Core-i-CPUs der sechsten Generation mit leistungfähiger Iris-Pro-GPU und Embedded DRAM erweitert. Letzterer bindet im Prozessor nun an anderer Stelle an.

  2. IDF-Konter: AMD nennt Zen-Details und zeigt Benchmarks

    IDF-Konter: AMD nennt Zen-Details und zeigt Benchmarks

    AMDs Gegenveranstaltung zum IDF hatte es in sich: Das Unternehmen verriet nicht nur Details zur in Kürze anstehenden CPU-Architektur Zen, sondern zeigte auch Benchmarks, die eine hohe Performance versprechen.

  3. Kaby Lake: Intel bringt siebte Generation der Core-i-Prozessoren

    Intels siebter Generation der Core-i-Prozessoren startet

    Die mittlerweile siebte Core-i-Generation „Kaby Lake“ debütiert mit Doppelkern-CPUs für flache Notebooks und Windows-Tablets. Unter der Haube hat Intel hauptsächlich die Video-Fähigkeiten verbessert und die 14-nm-Fertigung optimiert.

  4. AMD stellt neue Prozessoren für Business-PCs vor

    AMD stellt neue Prozessoren für Business-PCs vor

    AMDs neue Bristol-Ridge-Prozessoren für die AM4-Plattform sollen effizienter arbeiten und ebnen den Weg für kommende Systeme mit Zen-Prozessoren. Die Prozessorfamilie ist insbesondere für Business-PCs interessant.

  1. Achtkern-Prozessor Ryzen 7 1800X im Test

    Achtkern-Prozessor Ryzen 7 1800X im Test

    Mit den neuen Ryzen-Prozessoren mischt AMD nach vielen Jahren Abstinenz endlich wieder im High-End-Prozessormarkt mit. Der Octo-Core Ryzen 7 1800X schlägt seinen direkten Konkurrenten Core i7-6900K, kostet aber nur die Hälfte.

  2. Zur AMD-Kritik am BAPCo SYSmark 2014

    AMD zum Benchmark BAPCo SYSmark 2014

    In einem YouTube-Video behaupten AMD-Mitarbeiter, der Windows-Benchmark BAPCo SYSmark 2014 bilde die Leistungsfähigkeit von AMD-Prozessoren nicht realistisch ab. Aber welcher Benchmark tut das überhaupt?

  3. Fiat warnt vor Kraftstofflecks beim Scudo

    Wegen möglicher Kraftstofflecks ruft Autobauer Fiat jetzt seinen Kleintransporter Scudo in die Werkstatt. Betroffen von dem Rückruf sind Diesel-Modelle mit zwei Liter Hubraum, die zwischen September 2012 und Dezember 2014 produziert worden sind

  1. "Der Status quo ist der ideale Zustand für die 0,1 Prozent der Eliten"

    Ist ein demokratisches Weltparlament der Ausweg aus der Krise der globalen Politik? Ein Gespräch mit Andreas Bummel

  2. Divinity: Original Sin 2 kommt am 14. September

    Divinity: Original Sin 2 kommt am 14. September

    Das Rollenspiel Divinity: Original Sin 2 kommt am 14. September auf den Markt. Die schon veröffentlichte Early-Access-Version wurde derweil um eine Tutorial-Region erweitert.

Anzeige