Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Andreas Wilkens 55

Datenschutzpanne mit Google Home Mini: Einschaltknopf wird deaktiviert

Datenschutzpanne mit Google Home Mini: Einschaltknopf wird deaktiviert

Bild: google.com

Googles vernetzter Lautsprecher Home Mini horchte auf, wenn er es eigentlich nicht sollte. Das Problem will das Unternehmen in ein paar Tagen mit einem Update endgültig beheben.

Google reagiert auf einen Fehler bei einigen Testgeräten seines neuen vernetzten Lautsprechers Google Home Mini. Zum 15. Oktober werde ein Update für die Geräte ausgespielt, mit dem der "Top Touch" genannte Einschaltknopf dauerhaft deaktiviert werden soll, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. So soll das Problem behoben werden, dass die Lautsprecher "Phantomberührungen" wahrnehmen und dann dauernd lauschen.

Anzeige

Normalerweise sollen Home Minis nur dann aufhorchen, wenn sie mit einem festgelegten Weckwort angetriggert werden. Dem Journalisten Artem Russakovskii vom Technik-Blog "Android Police", der seit gut einer Woche einen Mini testet, war aufgefallen, dass das Gerät auch auf Töne aus seinem Fernseher reagierte.

Google deaktivierte zunächst am 7. Oktober die Berührungsfunktion für alle Mini-Testgeräte und wollte diesen "Hot-fix" noch mit einer genauer geprüften Lösung überarbeiten. Das ist nun offenbar geschehen. Auf den US-Markt kommen sollen die Minis am 19. Oktober.

Google beteuert, dass nur eine "geringe Anzahl" an Home Minis betroffen sei. Das Unternehmen nehme die Datenschutzbelange seiner Kunden ernst und habe alle daraus resultierenden Aufzeichnungen gelöscht, das könnten Nutzer zudem in ihren Aktivitätsprotokollen nachprüfen. Die Lautstärke könne weiterhin mit den Knöpfen auf dem Gerät verändert werden, aktiviert wird es fortan nur noch über die Befehle "OK Google" oder "Hey Google". (anw)

55 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Datenschutzpanne: Testgeräte von Google Home Mini hörten ständig zu

    Datenschutzpanne: Testgeräte von Google Mini hörten ständig zu

    Es ist ein Datenschutz-Albtraum: Ein intelligenter Lautsprecher hört nicht nur dann zu, wenn er vom Nutzer aktiviert wird, sondern hört und speichert alles, weil es "Phantom"-Berührungen und somit Aktivierungen gab. Google reagierte aber sehr schnell.

  2. Patchday: Google verarztet Android und stopft 102 Sicherheitslücken

    Patchday: Google verarztet Android und stopft 102 Sicherheitslücken

    Mit dem aktuellen Patchpaket für seine Nexus- und Pixel-Geräte schließt Google unter anderem mehr als ein Dutzend als kritisch eingestufte Schwachstellen. Besitzer von Geräten anderer Hersteller müssen wie gewohnt warten.

  3. Google gibt Support-Fristen für Nexus und Pixel bekannt

    Android-Handys

    Auf einer Support-Seite steht, wann die Unterstützung durch Googles Support-Service, Security-Updates und Android-Updates für Smartphones aus den Reihen Nexus und Pixel enden wird.

  4. Google Pixel: Kaputte Mikrofone sorgen für Ärger

    Google Pixel: Kaputte Mikrofone sorgen für Ärger

    Googles teures High-End-Smartphone Pixel hat in einigen Fällen Probleme mit seinen drei Mikrofonen: Defekte Lötstellen und kaputte Bauteile sorgen für Hörverlust. Mittlerweile seien die Probleme bei der Herstellung aber behoben.

  1. Nachwuchs: Verhaltensstörungen und schlechte Manieren durch KI?

    Neue Familienmitglieder im Smart Home wie Alexa, Google Home und Erziehungshelfer wie Mattels Aristotle erfüllen Kinderpsychologen mit Sorge

  2. Sprung auf 17 Qubits

    Sprung auf 17 Qubits

    Das Rennen um praxistaugliche Quantencomputer geht in die nächste Runde: IBM hat einen Chip mit 17 Quantenbits vorgestellt, eine etwas schwächere Version soll für Forscher per Internet verfügbar sein.

  3. iPhone geht aus: Akkuproblem auch bei iPhone 6/6 Plus und 6s Plus

    iPhone-Akku

    Nicht nur das iPhone 6s schaltet sich plötzlich mit vermeintlich leerem Akku ab: Auch Nutzer von iPhone 6, 6 Plus und 6s Plus berichten vermehrt von dem Problem. Weil Apple bei diesen Geräten den Akku nicht kostenlos tauscht, bleiben nur Workarounds und die Eigeninitiative. Mac & i fasst zusammen.

  1. WPA2: Forscher entdecken Schwachstelle in WLAN-Verschlüsselung

    WLAN

    Sicherheitsforscher haben offenbar kritische Lücken im Sicherheitsstandard WPA2 entdeckt. Sie geben an, dass sich so Verbindungen belauschen lassen.

  2. Kilonova nachgewiesen: Forscher beobachten erstmals direkt Quelle von Gravitationswellen

    Kilonova

    Die größten Detektoren haben schon mehrmals Gravitationswellen als Zeugnisse extremster Ereignisse im All registriert. Nun konnten sie dank ihnen erstmals direkt die Verschmelzung zweier Neutronensterne beobachten. Für Astronomen beginnt eine neue Ära.

  3. Fahrbericht Kia Stinger GT

    "Wer soll das denn kaufen?", fragten die meisten Autofreunde, als sie Bilder von Kias Stinger sahen, denn die Bilder verrieten es nicht. Man muss ihn fahren, dann ist die Antwort glasklar: Freunde der Fahrdynamik

  4. Weniger Belohnung für Miner: Ethereum führt Byzantium-Update ein

    Weniger Belohnung für Miner: Ethereum führt Byzantium-Update ein

    Der erste Teil eines umfangreichen Updates für die Kryptogeldplatfform Ethereum ist offenbar erfolgreich über die Bühne gegangen. Zu den Änderungen gehört eine geringere Belohnung für Miner und die Verschiebung der "Difficulty Bomb".

Anzeige