Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Volker Zota 31

Creative-Commons-Musikwettbewerb der Musikpiraten Update

Der Verein Musikpiraten e.V. hat die Gewinner seines dritten Creative-Commons-Musikwettbewerbs "Free! Music!" bekannt gegeben. Bei dem unter dem Motto "FreeMixter" veranstalteten Wettbewerb durften die Teilnehmer die frei verfügbaren Samples des Remix-Portals ccmixter.org für ihre eingereichten Songs nutzen. [Update: Von den 60 Beiträgen aus 19 Ländern wurden schließlich 19 Songs für den Gewinner-Sampler ausgewählt], der kostenlos von der Bandcamp-Seite der Musikpiraten heruntergeladen werden oder in limitierter Auflage als Digipack mit Booklet samt Bonus-CD zum Preis ab 2,50 Euro (zzgl. 2,50 Euro Versand) bestellt werden kann.

Die bei den beiden vorangegangenen Wettbewerben entstandenen Songs durften zwar frei kopiert und weitergegeben, aber nicht kommerziell genutzt werden. Daher wollten die Veranstalter bei der dritten Auflage sicherstellen, dass die Resultate wirklich "frei" sind, sprich auch kommerziell eingesetzt oder abgeleitete Werke daraus erstellt werden dürfen. Daher mussten sich alle Teilnehmer dazu bereiterklären, die Songs im Falle eines Sieges unter CC-BY-Lizenz (freie, auch kommerzielle Nutzung bei Namensnennung des Urhebers) oder CC-BY-SA (freie, auch kommerzielle Nutzung bei Namensnennung und gleiche Lizenz) zu relizenzieren.

Die Schirmherrin des Wettbewerbs, Allison Crowe, veröffentlicht seit Jahren ihre eigenen Werke unter Creative-Commons-Lizenz bei Jamendo und hat anlässlich des Wettbewerbs eine Acapella-Version sowie die Klavier-Tracks ihres Liedes "Spiral" unter Creative-Commons-Lizenz zum Download bereitgestellt, wenn auch nur unter der nicht-kommerziellen CC-BY-NC.
(vza)

31 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Google veröffentlicht eine Bildergalerie zum Trainieren neuronaler Netze

    Google bringt offene Bildersammlung zum Trainieren neuronaler Netze

    OpenImages ist eine Sammlung von 9 Millionen URLs zu Bildern, die unter der Creative-Commons-Lizenz stehen und mit Anmerkungen versehen sind. Mit ihnen können Entwickler künstlicher neuronaler Netze ihre Systeme trainieren.

  2. ESA stellt eigene Inhalte unter Creative-Commons-Lizenz

    ESA stellt eigene Inhalte unter Creative-Commons-Lizenz

    Das DLR hat es vorgemacht und auch die ESA hat es schon getestet: Nun kündigt die Europäische Raumfahrtagentur auch offiziell an, künftig so viel Material wie möglich unter einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlichen zu wollen.

  3. c't Spezial Musik Kreativ jetzt vorbestellen

    c't Spezial: musik kreativ jetzt vorbestellen

    Im neuen Sonderheft des Computermagazins c't dreht sich alles ums Musikmachen. Neben zahlreichen Test zum Equipment erklären wir in ausführlichen Tutorials, wie man im Heimstudio zu professionellen Tracks kommt.

  4. Native Instruments veröffentlicht SDK für das Musik-Format STEMS

    Native Instruments veröffentlicht SDK für das Musik-Format STEMS

    Hersteller können das STEMS-Format nun auch kostenlos in ihre Software und Apps integrieren. STEMS erlaubt den direkten Zugriff auf vier Einzelspuren der Songs, sodass DJs sie live remixen können.

  1. c't-Schlagseite 2009: Not so smart home, Kampfroboter in der Schule

    c't-Schlagseite 2009

    Kinder mit Roboterspielzeug knöpfen sich ihre Eltern vor, und Hamster gehen im Smart Home schwimmen. Was sonst noch mit IT schieflaufen kann, finden Sie auf den c't-Schlagseiten aus dem Jahr 2009.

  2. c't-Schlagseite 2014: 3D-Drucker, Drohnen, XP-Zombies

    c't-Schlagseite 2014: 3D-Drucker, Drohnen, XP-Zombies

    2014 stellte Microsoft den Support für Windows XP ein - es mutierte zum Betriebssystem-Zombie. Weitere Themen der c't-Schlagseite: 3D-Drucker, Drohnen, fiese AGBs, Batman's Smartwatch und vieles mehr.

  3. c't-Schlagseite 2015: VR-Affe, Selfie-Pannen, GraKa-Eskimos

    c't-Schlagseite 2015: VR-Affe, Selfie-Pannen, GraKa-Eskimos

    Im c't-Cartoon lief 2015 einiges schief: Eine hitzige Grafikkarte im Schnee, ein faules Smart Home und daddelnde Affen gehörten zum Repertoire der c't-Schlagseite.

  1. Im Test: BMW X1 xDrive 20d

    BMW

    Der zweite BMW X1 wirkt innen nobler, dreht aber aus Kostengründen sein Antriebskonzept um. Statt des standardmäßigen Hinterradantriebs mit zugeschalteter Vorderachse werden nun die Hinterräder nur bei Bedarf angetrieben. Eine Ausfahrt sollte zeigen, ob sich dieser BMW noch wie einer anfühlt

  2. Apple Carplay im BMW 1er

    BMW NBT Evo

    Unsere Kollegen von Techstage haben sich angesehen, wie BMW Apple Carplay integriert hat. Das ist nicht ganz billig, von BMW aber insgesamt sehr gut gelöst. Ein paar Dinge könnten BMW und Apple in ihrer Zusammenarbeit aber noch verbessern

  3. "Hilfe, wir werden von einem Piratensender gestört!"

    Peinliches Guerilla-Marketing im US-Radio

  4. "Großes Finale": Cassini meldet sich nach Flug zwischen dem Saturn und seinen Ringen

    "Großes Finale": Cassini meledet sich nach Flug zwischen Saturn und Ringen

    Einen Tag nach dem ersten Abtauchen zwischen den Saturn und seine Ringe hat sich die NASA-Sonde Cassini zurückgemeldet. Eine Antenne in Kalifornien empfängt die heiß ersehnten Daten. Offenbar lief alles nach Plan, freut sich die NASA.

Anzeige