Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.682.387 Produkten

30

Computerpanne auf der ISS erzwingt Außeneinsatz

Computerpanne auf der ISS erzwingt Außeneinsatz

Die Internationale Raumstation ISS

Bild: NASA

Auf der Internationalen Raumstation hat ein Computer den Geist aufgegeben, der unter anderem einen Roboterarm zum Aussetzen von Satelliten steuert. Deswegen müssen zwei Astronauten nun einen ungeplanten Außeneinsatz absolvieren.

Computerprobleme auf der Internationalen Raumstation ISS machen am Dienstag einen ungeplanten Außeneinsatz von zwei US-Astronauten notwendig. Nach Angaben der US-Weltraumbehörde NASA sollen Kommandantin Peggy Whitson und ihr Kollege Jack Fischer gegen 14 Uhr MESZ für die Reparatur aus der Station aussteigen. Der Einsatz soll etwa zwei Stunden dauern.

Anzeige

Ein Computer hatte nach russischen Angaben am Samstag den Geist aufgegeben. Er steuert unter anderem einen japanischen Roboterarm, mit dem ab Dienstag eine Serie von 20 bis 25 Mini-Satelliten ausgesetzt werden sollte. Diese Aktion müsse verschoben werden, sagte ein Branchenvertreter der russischen Agentur Interfax. Vergangene Woche waren von der ISS bereits 17 kleine Satelliten in den offenen Weltraum gebracht worden.

Neben den beiden Amerikanern arbeiten derzeit der Franzose Thomas Pesquet sowie die Russen Oleg Nowizki und Fjodor Jurtschichin auf der ISS, die in etwa 400 Kilometer Entfernung um die Erde kreist.

(dpa) / (mho)

30 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. ISS: Kaputter Computer bei Außeneinsatz ausgetauscht

    ISS : Kaputter Computer bei Außeneinsatz ausgetauscht

    Zwei US-Astronauten haben bei einem ungeplanten Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation einen defekten Computer ausgetauscht. Nur noch ein Raumfahrer hat damit mehr Außeneinsätze als Peggy Whitson.

  2. Sparmaßnahme bei Roskosmos: Zwei Astronauten erreichen die ISS

    Sojus MS

    Wegen Sparmaßnahmen bei der russischen Roskosmos haben mit dem jüngsten Flug nur zwei Astronauten die Internationale Raumstation ISS erreicht. Die wird nun von fünf statt normalerweise sechs Raumfahrern bewohnt.

  3. Italiener, Russe und US-Amerikaner neu auf der Raumstation ISS

    Italiener, Russe und US-Amerikaner zur Raumstation ISS gestartet

    Gemeinsam mit einem russischen und einem US-amerikanischen Kollegen ist der ESA-Astronaut Paolo Nespoli am Freitag zur ISS gestartet. Dort wird der 60-Jährige nicht zum ersten Mal arbeiten.

  4. ISS: Russischer Raumfrachter nach missglücktem Start über Sibirien abgestürzt

    Russischer Frachter nach missglücktem Start über Sibirien abgestürzt

    2,5 Tonnen Nachschub sollte ein Transporter zur Raumstation ISS bringen. Doch kurz nach dem Start gibt es massive Probleme. Die Crew muss vorerst auf weitere Fracht – und Weihnachtspost – verzichten.

  1. Raumfahrt: In der Schwebe

    Raumfahrt: In der Schwebe

    Im Jahr 2024 endet die Finanzierung der Raumstation ISS. Für ein Nachfolgeprojekt gibt es viele Ideen – aber nur China handelt.

  2. Russland nimmt neuen Weltraumbahnhof in Betrieb

    Vorerst keine bemannten Flüge

  3. Russland nimmt neuen Weltraumbahnhof in Betrieb

    Vorerst keine bemannten Flüge

  1. 50er-Roller im Test: Markenroller gegen Billigangebote

    Der ADAC hat sieben Motorroller mit 50 ccm getestet. Dabei traten fünf bekannte Marken gegen zwei besonders günstige Angebote an. Welcher Roller hat am besten abgeschnitten?

  2. PC-Anforderungen von Final Fantasy XV: Über 155 GByte Speicher, 16 GByte RAM, GTX 1080 Ti für 4K

    PC-Anforderungen von Final Fantasy XV: Über 155 GByte Speicher, 16 GByte RAM, GTX 1080 Ti für 4K, Benchmark-Tool am 1. Februar

    Für die PC-Version des Action-Rollenspiels Final Fantasy XV müssen wohl einige Spieler ihre SSDs oder Festplatten von unnötigem Ballast befreien: Das Spiel belegt in der 4K-Fassung über 155 GByte.

Anzeige