Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.684.036 Produkten

Daniel Berger 184

WTF Burger-Emoji: Bei Android 8.1 liegt der Käse auf der Bulette

Bei Android 8.1 liegt der Käse auf der Bulette

Ab Android 8.1 liegt der Käse da, wo er hingehört: auf der Fleischscheibe.

Bild: Emojipedia

Auch Google weiß nun, wie ein Cheeseburger korrekt belegt ist: der Käse liegt auf dem Fleisch. Beim Burger-Emoji lag er bislang ganz unten – ein guter Grund für Empörung. Google-Chef Sundar Pichai gelobte Besserung und hielt Wort.

Das Internet ist voll von heißen IT-News und abgestandenem Pr0n. Dazwischen finden sich auch immer wieder Perlen, die zu schade sind für /dev/null.

Freunde der schnellen Küche wissen: Beim klassischen Cheeseburger liegt der Käse auf der Fleischscheibe. Google wusste das offenbar nicht, denn beim Cheeseburger-Emoji von Android liegt der Käse unter dem Fleisch, direkt auf dem Brötchen. Das kann nur einen matschigen Mist ergeben, der Käse würde das Brötchen doch aufweichen!

Anzeige

Nachdem der mutmaßliche Burger-Nerd Thomas Baekdal diesen Fauxpas als Erster entdeckte, entbrannte auf Twitter eine hitzige Diskussion – selbst Google-CEO Sundar Pichai meldete sich zu Wort und versprach: "Will drop everything else we are doing and address on Monday :)". Im Google-Büro in Seattle servierte die Kantine dann den "Android Burger" mit Cheddar auf dem Brötchen.

Dass das so überhaupt nicht geht, hat nun auch Google verstanden: In Android 8.1 ist das Emoji korrigiert, berichtet Emojipedia. Der Käse liegt nun auf der Bulette und kann dort wunderbar schmelzen. "Der Alptraum ist vorbei", schrieb jemand auf Twitter. Die Emoji-Designer haben außerdem die fehlerhaften Bier- und Käse-Emojis berichtigt. Irgendwie hat's Google nicht so mit Lebensmitteln.

Wie sieht der perfekte Cheeseburger aus? Jeder Hersteller hat da so seine eigene Vorstellung.
Wie sieht der perfekte Cheeseburger aus? Jeder Hersteller hat da so seine eigene Vorstellung. (Bild:  Emojipedia )

Das Hamburger-/Cheeseburger-Emoji ist laut Emojipedia seit 2010 Teil von Unicode und wurde 2015 in "Emoji Version 1.0" aufgenommen. Jeder Hersteller entscheidet selbst, wie er den Burger darstellt. Bei Apple etwa liegt der Salat auf dem Burger ganz unten, bei Google ganz oben und bei Samsung zwischen Fleischscheibe und Käse.

Microsoft trennt die Tomate von der oberen Brötchenhälfte mit einem Salatblatt: "Die Tomate wird nie direkt auf das Brot gelegt, da sie das Brot feucht macht", weiß Judy Safran-Aasen, "Font Program Manager" bei Microsoft. Der MS-Burger entspricht damit dem typischen US-Cheeseburger – ein kulinarischer Traum! (dbe)

184 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Android 8.1 jetzt für Pixel- und Nexus-Geräte verfügbar

    Google - Android

    Google hat Android 8.1 für Pixel- und Nexus-Geräte zum Download bereitgestellt. Außerdem fällt der Startschuss für die sparsamere Android-Version Go.

  2. Bug: Google Docs verweigerte Zugriff auf Texte

    Bug: Google Docs verweigerte Zugriff auf Texte

    Ein Bug hat dazu geführt, dass Google Docs zahlreichen Nutzern den Zugriff auf ihre Dokumente verweigert hat. Der Fehler ist inzwischen behoben und Google hat sich entschuldigt. Der Vorfall verdeutlicht die Schattenseiten von Cloud-Diensten.

  3. Video-Messenger Google Duo unterstützt Audiotelefonie

    Video-Messenger Google Duo unterstützt Audiotelefonie

    Der Video-Messenger Duo von Google unterstützt ab sofort auch Audiotelefonie. Bislang war Googles Antwort auf Skype auf Videochats beschränkt.

  4. Google hat einen eigenen Swift-Fork auf GitHub

    Google hat nun einen eigenen Swift-Fork auf GitHub

    Chris Lattner erklärt den Bereich zum öffentlichen Integrationspunkt für Googles Aktivitäten bezüglich Apples Programmiersprache. Zu den Plänen gehört wohl eine Umsetzung von Swift für das nach wie vor mysteriöse Fuchsia OS.

  1. Wird Zuckerberg der amerikanische Berlusconi?

    Prominente in der Politik und die Problematik der Monopol- und Meinungsmacht von Unternehmen wie Facebook und Google

  2. Elektronische Wahlhelfer und ihre Grenzen

    Googles Wahltool hat Schwächen, VoteBuddy.de ist illegal - und PC-Wahl unsicher

  3. Union will Sicherheitspolitik zum Wahlkampfthema machen

    Ein gemeinsamer Entwurf der Innen- und Justizminister von CDU und CSU verspricht, "gegen den Linksextremismus [...] in gleicher Weise wie gegen den Rechtsextremismus vor[zu]gehen"

  1. 10 Jahre MacBook Air: Der unbequeme Sprung in eine drahtlose Zukunft

    10 Jahre MacBook Air: Der unbequeme Sprung in eine drahtlose Zukunft

    Mit dem Verzicht auf gängige Schnittstellen und optisches Laufwerk löste das "dünnste Notebook der Welt" erhebliche Diskussionen aus – und gab die Marschrichtung vor.

  2. Fuchsia: Bilder zeigen Googles drittes OS in Aktion

    Fuchsia: Bilder zeigen Googles drittes OS in Aktion

    Googles Fuchsia ist ein Betriebssystem mit eigenem Kernel und kommt als Android-Nachfolger in Frage. Erste Bilder zeigen es im Betrieb auf einem Pixelbook.

  3. Kim Dotcom hat geheiratet - und will Neuseeland verklagen

    Kim Dotcom hat geheiratet - und will Neuseeland verklagen

    Auf Twitter hat der umstrittene Internetunternehmer Kim Schmitz (44) seine Hochzeit bekannt gegeben.

  4. Orkan Friederike oder von der mangelnden Elastizität hochtechnologisierter Gesellschaften

    Risse im Fundament unserer Zivilisation

Anzeige