Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.703.356 Produkten

Daniel Berger 212

Browser: Opera 51 überholt Firefox

Opera 51

Opera überholt Firefox, zumindest bei Speedometer 2.

Bild: Opera

Opera 51 arbeitet einen Ticken schneller als vorher und überholt Firefox 58 im Geschwindigkeitstest. Außerdem springt der Browser mit einem Klick aufs Tab an den Anfang einer Webseite.

Als für Firefox das große "Quantum-Update" erschien, ging es vor allem um eins: Geschwindigkeit. Nun drückt auch Opera das Gaspedal weiter nach unten. Die neue Version 51 sei im Vergleich zu Firefox 58 um 38 Prozent schneller, schreibt Krystian Kolondra im Opera-Blog. Die Entwickler ließen beide Browser im Benchmark Speedometer 2.0 gegeneinander antreten. Opera erzielte 70,94 Durchläufe pro Minute, Firefox nur 51,4. Im alltäglichen Gebrauch sind solche Unterschiede jedoch eher selten zu spüren.

Anzeige

Neu in Version 51 ist außerdem die praktische Funktion, per Klick aufs Tab an den Anfang einer Webseite zu springen. Hilfreich ist das, wenn eine Seite via "Endless Scrolling" automatisch neue Inhalte nachlädt und immer länger wird; Facebook und Twitter verfahren so. Ein erster Klick aufs Tab lässt die Seite zum Anfang springen (als würde man Pos1 drücken), ein zweiter Klick bringt den Nutzer zurück an die vorherige Stelle. Das funktioniert natürlich nur im aktiven Tab.

Der Bookmark-Manager importiert Lesezeichen aus anderen Browsern, was den Umstieg erleichtert. Neu geöffnete Tabs lassen sich nun mit dem Desktop-Hintergrundbild verschönern. Zudem haben die Entwickler die Zurücksetzung des Browsers vereinfacht: Es genügt ein Klick auf den Reset-Knopf in den Einstellungen, um den Cache und die gesammelten Cookies zu löschen und die Erweiterungen zu deaktivieren. Erhalten bleiben dabei die Bookmarks, der Verlauf sowie die gespeicherten Passwörter. Als Motor setzt Opera 51 eine "fein abgestimmte" Version von Chromium 64 ein. Alle weiteren Änderungen, Neuerungen und Verbesserungen stehen in einem Blog-Eintrag und im Changelog.

Siehe dazu auch:

(dbe)

212 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Opera vereint Browser und Messenger

    Opera vereint Browser und Messenger

    Im Netz surfen und nebenbei chatten: Das geht mit dem Opera-Browser nun etwas einfacher. Eine neue Seitenleiste gewährt schnellen Zugriff auf WhatsApp, Telegram und den Facebook-Messenger.

  2. Opera 49: Smileys und einfache Einrichtung

    Opera 49: Smileys und einfache Einrichtung

    Die frisch veröffentlichte Version 49 von Operas Desktop-Browser bringt eine Bildbearbeitung fürs Screenshot-Tool und arbeitet besser mit VR-Headsets zusammen.

  3. Firefox 56 mit praktischem Screenshot-Tool

    Firefox 56 mit integriertem Screenshot-Tool

    Bevor Firefox auf seine neue Quantum-Engine umsteigt, ist jetzt zunächst Version 56 des Browsers erschienen. Das Update enthält mit "Firefox Screenshots" ein praktisches Tool, um schnell Bildschirmfotos aufzunehmen.

  4. Firefox 55 unterstützt WebVR-Schnittstelle

    Firefox 55 unterstützt WebVR

    Als erster Desktop-Browser unterstützt Firefox 55 die neue WebVR-Schnittstelle. Dadurch können Nutzer direkt im Browser VR-Inhalte anschauen. Firefox verkürzt zudem die Wiederherstellung von Tabs und bietet Tüftlern neue Tuning-Optionen.

  1. Firefox-Einstellungen zurücksetzen - so funktioniert's

    Sie möchten erfahren, wie Sie Ihre Firefox-Einstellungen zurücksetzen? Dann schauen Sie sich unseren Artikel an.

  2. Google Chrome: Lesezeichen importieren

    Sie haben Ihre Lesezeichen gesichert und möchten Sie nun in Google Chrome wiederherstellen? Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

  3. Geschlossenen Tab wiederherstellen - so geht's!

    Sie haben aus Versehen einen wichtigen Browser-Tab geschlossen? Wir erklären Ihnen, wie Sie ihn mit Chrome, Firefox und Edge retten können.

  1. Fahrbericht Audi A7 55 TFSI

    Wenn brandneue Smartphones das erste Mal in die Hände neugieriger Tester geraten, nennt man das gerne ein „Hands On“. Fahren kann das Ding auch. Vom hübsch gefalteten Blechkleid mal abgesehen, stecken aber gerade in den elektronischen Komponenten viele der Highlights der neuesten Generation

  2. Ermittlungen gegen Top-Manager aus VW-Motorentwicklung

    Auspuff, VW, Volkswagen, Abgas-Skandal

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt im Rahmen des Dieselskandals gegen einen weiteren Manager von Volkswagen.

  3. Konferenz: Einschnitte bei Whois-Datensammlungen bereiten Probleme

    Radikale Einschnitte bei Whois-Datensammlungen

    Domainregistrare und Registries bereiten sich auf radikale Einschnitte bei der Sammlung von Whois-Daten vor. Strafverfolger und IP-Anwälte versuchen, das Ruder in letzter Minute doch noch herumzuwerfen.

  4. Alcatel-Neustart: 18:9-Smartphones ab 90 Euro und Android Go

    Alcatel-Neustart: Randlose Smartphones ab 90 Euro und Android GO

    Mit den drei neuen Smartphone-Serien 1,3 und 5 bringt Alcatel gestreckte 2:1-Bildschirme mit geschrumpften Rändern ins Budget-Segment ab 90 Euro. Und gibt offen zu: Mit dem Design konnte es nur bergauf gehen.

Anzeige