Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Alexander Spier 34

Bitkom: Über ein Drittel der Deutschen nutzt mobiles Internet

Jeder dritte Deutsche nutzt das Internet bereits mit Smartphone oder Tablet, meldet der Branchenverband Bitkom. Bei einer repräsentativen Umfrage wurde vom Meinungsforschungsinstituts Aris unter 1000 Teilnehmern ermittelt, welche Medien die Deutschen ab 14 Jahre laut Bitkom zumindest "gelegentlich" verwenden.

Anzeige
Über ein Drittel der Deutschen nutzt zumindest gelegentlich das Internet auch mobil. (Bild: BITKOM )

Demnach nutzen mittlerweile 76 Prozent der Deutschen das Internet und 55 Prozent soziale Netzwerke. Traditionelle Medien werden laut den Zahlen jedoch noch deutlich häufiger verwendet: Fast alle Bundesbürger, nämlich 99 Prozent, würden demnach das Fernsehen gelegentlich nutzen; Radio, Zeitung und Zeitschriften jeweils 94 Prozent. Bei den 14- bis 29-Jährigen liegt hingegen das Internet mit 98 Prozent knapp vor dem Fernseher und soziale Netzwerke gleichauf mit den Printmedien und vor dem Radio. Über die Hälfte der jüngeren Bevölkerung nutzt das Internet zudem mobil.

Laut einer Bitkom-Umfrage aus dem Vorjahr, nutzten damals 18% der Befragten das Internet mit dem Handy und 20 Prozent mit Notebook oder Tablet. Mittlerweile sollen es per Smartphone und Tablet alleine 37 Prozent oder 26 Millionen Deutsche sein. Gründe für die wachsende mobile Internetnutzung sieht der Bitkom in günstigeren Geräte und Tarifen sowie flächendeckender Verfügbarkeit von "mobilen Breitbandzugängen". Auch soziale Netzwerke sollen die mobile Nutzung vorantreiben, was allerdings angesichts der allgemeinen Nutzungszahlen nicht verwunderlich scheint. Genauere Werte dazu bleibt die Umfrage jedoch schuldig. (asp)

34 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Umfrage: Jeder dritte Autofahrer nutzt unterwegs Echtzeitdienste für Stauwarnungen

    Innenstadt, Stadt, Verkehr, Handel

    Fast die Hälfte aller deutschen Autofahrer nutzen Smartphone, Tablet und Internet zur Stauvermeidung. Immer mehr Fahrer bedienen sich auch unterwegs der Echtzeit-Meldungen von Navigationsdiensten.

  2. Dreiviertel der Internetnutzer holen sich Nachrichten im Web

    Dreiviertel der Internetnutzer holen sich Nachrichten im Web

    Die meisten Internetnutzer, die sich für Nachrichten interessieren, nutzen dafür Suchmaschinen. Sie verfolgen aber auch andere Wege, um an die Quellen zu kommen.

  3. Umfrage: 78 Prozent der Deutschen nutzen Smartphones

    Umfrage: 78 Prozent der Deutschen nutzen Smartphones

    Die Smartphone-Nutzung in Deutschland wächst weiter, besonders bei älteren Menschen. Zunehmend wichtiger wird dabei das "Internet der Dinge". 46 Prozent können sich vorstellen, per Mobiltelefon künftig Haushaltsgeräte und Haustechnik zu steuern.

  4. Eurostat: Gut 80 Prozent der EU-Bürger sind online

    Pokemon Go

    Über drei Viertel der europäischen Internetnutzer gehen mit dem Smartphone ins Netz, hat die EU-Behörde Eurostat herausgefunden. 70 Prozent geben persönliche Informationen preis, 46 Prozent sind gegen zielgerichtete Werbung.

  1. US-Arbeitnehmer hangeln sich von Gehalt zu Gehalt durch

    Sparen und Altersvorsorge fällt oft unter den Tisch, am wenigsten würden die Menschen trotz Geldsorgen auf das Internet und das Smartphone verzichten wollen

  2. "Medienvertrauen so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr"

    Medienwissenschaftler der Universität Würzburg ermitteln selbst an den "politischen Rändern" eine Tendenz zu mehr Vertrauen in Medien

  3. Türkei: Unterwegs zur Ein-Mann-Diktatur

    AKP und MHP peitschen die Verfassungsreform durch das Parlament und werfen der Opposition Blockade vor. Derweil wird die Überwachung des Internets massiv ausgeweitet

  1. Terabyte-große Datencontainer entdeckt: US-Militär überwacht Soziale Netzwerke weltweit

    Terabyte-große Datenkontainer entdeckt: US-Militär überwacht Soziale Netzwerke weltweit

    Bei einem Routine-Scan fielen dem Security-Experten Chris Vickery riesige Daten-Container in die Hände, die das US-Militär zur Überwachung und Manipulation sozialer Netzwerke in der Amazon-Cloud gesammelt hat.

  2. Russland plant zweiten Raketenstart vom Weltraumbahnhof Wostotschny

    Russland plant zweiten Raketenstart vom Weltraumbahnhof Wostotschny

    Anderhalb Jahre nach dem ersten Start einer Rakete von dem neuen Weltraumbahnhof im Fernern Osten Russlands soll in Kürze ein weiterer Start folgen.

Anzeige