Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Alexander Spier 34

Bitkom: Über ein Drittel der Deutschen nutzt mobiles Internet

Jeder dritte Deutsche nutzt das Internet bereits mit Smartphone oder Tablet, meldet der Branchenverband Bitkom. Bei einer repräsentativen Umfrage wurde vom Meinungsforschungsinstituts Aris unter 1000 Teilnehmern ermittelt, welche Medien die Deutschen ab 14 Jahre laut Bitkom zumindest "gelegentlich" verwenden.


Über ein Drittel der Deutschen nutzt zumindest gelegentlich das Internet auch mobil. Vergrößern
Bild: BITKOM
Demnach nutzen mittlerweile 76 Prozent der Deutschen das Internet und 55 Prozent soziale Netzwerke. Traditionelle Medien werden laut den Zahlen jedoch noch deutlich häufiger verwendet: Fast alle Bundesbürger, nämlich 99 Prozent, würden demnach das Fernsehen gelegentlich nutzen; Radio, Zeitung und Zeitschriften jeweils 94 Prozent. Bei den 14- bis 29-Jährigen liegt hingegen das Internet mit 98 Prozent knapp vor dem Fernseher und soziale Netzwerke gleichauf mit den Printmedien und vor dem Radio. Über die Hälfte der jüngeren Bevölkerung nutzt das Internet zudem mobil.

Laut einer Bitkom-Umfrage aus dem Vorjahr, nutzten damals 18% der Befragten das Internet mit dem Handy und 20 Prozent mit Notebook oder Tablet. Mittlerweile sollen es per Smartphone und Tablet alleine 37 Prozent oder 26 Millionen Deutsche sein. Gründe für die wachsende mobile Internetnutzung sieht der Bitkom in günstigeren Geräte und Tarifen sowie flächendeckender Verfügbarkeit von "mobilen Breitbandzugängen". Auch soziale Netzwerke sollen die mobile Nutzung vorantreiben, was allerdings angesichts der allgemeinen Nutzungszahlen nicht verwunderlich scheint. Genauere Werte dazu bleibt die Umfrage jedoch schuldig. (asp)

34 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Umfrage: 78 Prozent der Deutschen nutzen Smartphones

    Umfrage: 78 Prozent der Deutschen nutzen Smartphones

    Die Smartphone-Nutzung in Deutschland wächst weiter, besonders bei älteren Menschen. Zunehmend wichtiger wird dabei das "Internet der Dinge". 46 Prozent können sich vorstellen, per Mobiltelefon künftig Haushaltsgeräte und Haustechnik zu steuern.

  2. Dreiviertel der Internetnutzer holen sich Nachrichten im Web

    Dreiviertel der Internetnutzer holen sich Nachrichten im Web

    Die meisten Internetnutzer, die sich für Nachrichten interessieren, nutzen dafür Suchmaschinen. Sie verfolgen aber auch andere Wege, um an die Quellen zu kommen.

  3. Bitkom: Industrie 4.0 ist in Deutschland real

    Bitkom: Industrie 4.0 ist in Deutschland real

    Die Vernetzung mit dem Internet könnte laut Bitkom in sechs zentralen Branchen in Deutschland bis 2025 für eine Produktivitätssteigerung in Höhe von bis zu 78,5 Milliarden Euro sorgen.

  4. Neue Datenschutz-Grundverordnung der EU laut Experten ohne Wirkung

    Neue Datenschutz-Grundverordnung der EU laut Experten ohne Wirkung

    Mit der neuen Grundverordnung hat die EU vor Monaten den Datenschutz vereinheitlicht. Doch die Verordnung funktioniert nicht, sagen Experten. Sie fordern Nachbesserungen – vor allem, weil einige Internet-Entwicklungen nicht einmal Erwähnung finden.

  1. Umfrage: Die Hälfte der Russen befürwortet eine Zensur des Internet

    In Russland sind gerade einmal 42 Prozent der Bevölkerung Internetnutzer, was einiges erklären könnte

  2. Profile für Profis

    Haben Sie heute schon Ihr Profil in den sozialen Netzen gepflegt? Nein? Dann aber fix. Es könnte schon bald wichtiger sein, als Sie glauben.

  3. "Medienvertrauen so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr"

    Medienwissenschaftler der Universität Würzburg ermitteln selbst an den "politischen Rändern" eine Tendenz zu mehr Vertrauen in Medien

  1. Divinity: Original Sin 2 kommt am 14. September

    Divinity: Original Sin 2 kommt am 14. September

    Das Rollenspiel Divinity: Original Sin 2 kommt am 14. September auf den Markt. Die schon veröffentlichte Early-Access-Version wurde derweil um eine Tutorial-Region erweitert.

  2. Debian ohne systemd: Devuan Jessie 1.0.0 Stable erschienen

    Debian ohne systemd: Devuan Jessie 1.0.0 Stable erschienen

    Mit Devuan Jessie 1.0.0 Stable ist die erste LTS-Ausgabe des Debian-Forks ohne systemd erschienen. Sie richtet sich auch an Unternehmen, die direkt von Debian 7 oder 8 umsteigen können.

  3. Devuan: Jetzt solls los gehen

    Devuan: Jetzt solls los gehen

    Die Debian-Forker der "Veteran Unix Admin" wollen jetzt mit der Arbeit an ihrer Debian-Variante ohne Systemd richtig loslegen. Die erste installierbare Version soll Ende Januar fertig sein.

  4. Auch General Motors wegen Abgasbetrugs verklagt

    Auch General Motors wegen Abgasbetrugs verklagt

    Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen US-Dieselkunden ein Verfahren gegen General Motors. Der Hersteller weist die Vorwürfe entschieden zurück

Anzeige