Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Monika Ermert 16

Bewerbungssystem für neue Domains macht schlapp

Das System für Bewerbungen um den Betrieb neuer Top-Level-Domains (TLD) hat auf den letzten Metern schlapp gemacht. Eigentlich sollte die Frist für die über 900 Bewerber um neue Adresszonen wie .sport, .berlin oder .eco in der heutigen Nacht ablaufen. Doch hat die ICANN das System am Donnerstag vorzeitig abgeschaltet. Die Internetverwaltung begründet ihren Schritt mit einem Softwareproblem, das nach Berichten über "ungewöhnliches Verhalten" des Systems entdeckt worden sei.

Bewerber, die deshalb heute nicht mehr zum Zuge gekommen sind, sollen noch eine Chance bekommen. Das System werde am kommenden Mittwoch (18. April) um 2 Uhr nachts (UTC 0 Uhr) wieder hochgefahren, hieß es bei der ICANN. Bewerber haben dann laut der Ankündigung noch einmal Zeit bis zur Nacht von Freitag auf Samstag (UTC 23:59 Uhr), um ihre Bewerbungen abzuschließen.

Das Problem werde noch untersucht, erklärte ICANN-Sprecher Brad White gegenüber heise online. Sicher sei, dass es sich nicht um irgendeinen Angriff handele. Die ICANN will laut ihrer knappen Mitteilung durch die kurzfristige Schließung und Überprüfung jedes Risiko vermeiden und ausreichend Zeit für die Diagnose geben.

Als "absehbar" bezeichnete ein Bewerber die Probleme: bei 2000 oder mehr Bewerbungen stellten Citrix-basierte Eingaben einen Flaschenhals dar. Offenbar gab es bereits in Nacht auf Donnerstag bereits eine kurze Auszeit wegen Problemen. Am heutigen morgen mussten Bewerber viel Geduld beim Einspielen ihrer Antworten mitbringen. (vbr)

16 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Domainendung .web bringt 135 Millionen Dollar

    Tastatur

    Die Top Level Domain .web wurde unter sieben Bewerbern mit einem Rekordergebnis versteigert. Hinter dem Gewinnergebot von 135 Millionen US-Dollar vermuten Brancheninsider den Giganten VeriSign.

  2. Mit allen protokollarischen Würden: Neuer KSK für die DNS-Rootzone im Anmarsch

    Mit allen protokollarischen Würden: Neuer KSK für die Rootzone

    Das Protokoll liest sich wie ein Hofzeremoniell aus Cyberland: Hof gehalten wurde Donnerstagnacht in der Key Management Facility, 18155 Technology Drive, Culpepper, Virginia. Zweck des Ganzen: Ein neuer Masterschlüssel fürs DNS wurde benötigt.

  3. ICANN-Treffen: Scharfe Töne zur Auktion der Top Level Domain .web

    ICANN-Treffen: Scharfe Töne zur Auktion der Top Level Domain .web

    Beim Geld hört Freundschaft auf. 130 Millionen US-Dollar blechte VeriSign als "heimlicher Sponsor" für die Domain .web. Jetzt eskaliert der Streit, ob das den ICANN-Regeln entsprach.

  4. Studie zu Auswirkungen neuer Top-Level-Domains auf das DNS-Rootsystem

    Studie zu Auswirkungen neuer Top-Level-Domains auf das DNS-Rootsystem

    Gegner der Einführung neuer Top-Level-Domains hatten ursprünglich damit argumentiert, dass viele neue Domains den essentiellen Bestandteil der heutigen Internet-Infrastruktur überlasten könnte. Nun liegen belastbare Ergebnisse vor.

  1. Internet Governance: Rückblick 2015 und Ausblick 2016

    Internet Governance war auch im abgelaufenen Jahr ein kontroverses Thema. Das betraf den Mikrokosmos von ICANN genauso wie den Makrokosmos der Vereinten Nationen und anderer internationaler Gremien

  2. Aleppo: Putin ordnet eine "humanitäre Pause" an

    Die syrische Regierung hat Korridore für die Zivilbevölkerung und Milizionäre geöffnet. Angeblich haben die Milizen mit Feuerbeschuss reagiert

  3. Afghanistan: Kriegsziel Krankenhaus

    In der Nacht des 3. Oktober 2015 starben 30 Menschen in einem Krankenhaus von Ärzte ohne Grenzen in Kundus durch das Bombardement US-amerikanischer Spezialeinheiten. Eine Analyse

  1. NASA-Sonde Cassini: Magnetfeld des Saturn bleibt rätselhaft

    NASA-Sonde Cassini: Magnetfeld des Saturn bleibt rätselhaft

    Nur beim Saturn sind Rotationsachse und Magnetfeldachse fast absolut parallel. Auch Cassini hat keine Abweichung gefunden, die ausreicht um die Existenz des Magnetfelds nach gegenwärtigem Wissensstand zu erklären.

  2. Mehr Speicherplatz: Seagate stellt HAMR-Festplatten für Ende 2016 in Ausicht

    Perpendicular vs HAMR Recording

    Die nächste Evolution in der Festplattentechnik deutet sich an: Seagate will Ende kommenden Jahres die ersten Festplatten an Pilotkunden ausliefern, die mit Heat Assisted Magnetic Recording arbeiten. Bis 2025 soll es Festplatten mit 100 TByte geben.

  3. Umfrage: Anwender sollen Standard-Anwendungen in Ubuntu 18.04 wählen

    Anwender sollen Standard-Anwendungen in Ubuntu 18.04 bestimmen

    Canonical will wissen, welche Anwendungen die Ubuntu-Nutzer bevorzugen. In einer offenen Umfrage können Anwender in insgesamt 14 Kategorien wählen, welche Applikationen in Ubuntu 18.04 LTS als Standard mitgeliefert werden sollen.

  4. photokina: Neustart bei der weltgrößten Fotomesse

    Interview mit photokina-Manager Christoph Menke: Neustart bei der weltgrößten Fotomesse

    Die photokina wird modernisiert: Unter anderem soll die Fachmesse mit neuem Termin im Mai, weniger Messetagen und jährlichem Turnus attraktiver werden. Für den Veranstalter steht viel auf dem Spiel. Ein Interview mit photokina-Manager Christoph Menke.

Anzeige