Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.703.356 Produkten

Andreas Wilkens 26

Autonomes Fahren: Aurora will Bytons Elektroauto selbstfahrend machen

Autonomes Fahren: Aurora will Bytons Elektroauto selbstfahrend machen

Bild: aurora.tech

Byton will seine Autos mit der Fähigkeit ausstatten, vollautomatisch zu fahren, Dabei soll das US-Startup Aurora helfen.

KFZ-Tarifvergleich Anzeige

Der chinesische Autohersteller Byton, der auf der jüngsten CES das Konzept für ein Elektro-SUV vorgestellt hatte, holt sich die auf Technik für autonomes Fahren spezialisierte US-Firma Aurora ins Boot. Zunächst sei geplant, Technik für vollautomatisiertes Fahren, also für Autonomie-Level 4 in Byton-Autos einzubauen, geht aus einer Mitteilung hervor. Auf diesem Level fährt das Auto dauerhaft autonom, der Fahrer wird nur in solchen Fällen aufgefordert einzugreifen, wenn das System sie nicht bewältigen kann.

Anzeige

Für den ersten Schritt veranschlagen die beiden Unternehmen zwei Jahre. Zusammen mit Aurora strebt Byton auch an, Technik auf dem Level 5 zu entwickeln, in seine Autos einzubauen und auf den Markt zu bringen. Solche Wagen sollen keine Person benötigen, die eventuell steuernd eingreifend kann.

Das Silicon-Valley-Startup Aurora wurde von Chris Urmson mitbegründet, der bei Google jahrelang das Roboterwagen-Programm beaufsichtigte. Sein Unternehmen hatte zuvor auch eine Kooperation mit Volkswagen geschlossen. Byton will sein kürzlich präsentiertes Elektro-SUV im Laufe des Jahres 2019 zunächst in China auf den Markt bringen, im Jahr darauf in den USA und Europa. Es soll etwa ab 45.000 US-Dollar kosten.

(anw)

26 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. VW tut sich mit Ex-Chefentwickler von Googles Roboterautos zusammen

    Google-Auto

    Der ehemalige Chefentwickler der Roboterwagen von Google hilft nun Volkswagen bei der Arbeit an selbstfahrenden Autos. Er und sein Unternehmen planen, mit VW erste Test-Autos auf deutsche Straßen zu holen.

  2. Elektroauto: Byton stellt autonomes Elektro-SUV vor

    CES: Byton stellt autonomen Elektro-SUV vor.

    Der chinesische Hersteller Byton will auf der CES einen autonomes, elektrisches, vernetztes SUV vorstellen, in dem zusätzlich ein riesiges Display und deutsches Know-how stecken.

  3. Ford will selbstfahrende Autos beim Uber-Rivalen Lyft vermitteln

    Ford will selbstfahrende Autos beim Uber-Rivalen Lyft vermitteln

    Der US-Autohersteller Ford holt sich den US-Fahrdienstvermittler Lyft mit ins Boot. Gemeinsam wollen sie Fahrzeuge ohne Lenkrad zügig und zu erschwinglichen Preisen auf die Straße bringen.

  4. Intel will 100 autonome Testwagen herstellen

    Intel will 100 autonome Testwagen herstellen

    Der US-amerikanische Prozessorhersteller hat nun Mobileye übernommen. Mit Hilfe dessen Technik sollen Fahrzeuge verschiedener Modelle zu autonomen Autos umgerüstet und getestet werden.

  1. Aurora will Bytons Elektroauto robotisieren

    Aurora autonomes Auto

    Der chinesische Autohersteller Byton holt sich die auf Technik für autonomes Fahren spezialisierte US-Firma Aurora ins Boot. Zunächst sei geplant, Technik für vollautomatisiertes Fahren, also für Autonomie-Level 4 in Byton-Autos einzubauen

  2. Uber: Personenbeförderung mit autonomen Autos

    Uber plant autonome Personenbeförderung

    Der Fahrdienst-Vermittler Uber will zum Vorreiter beim Einsatz selbstfahrender Autos im Alltag werden. Wenn man in Pittsburgh eine Fahrt mit Uber bucht, könnte bald auch ein Roboterwagen vorfahren - allerdings noch mit einem Menschen am Steuer zur Absicherung

  3. Hardware für autonomes Fahren in allen Teslas

    Hardware für autonomes Fahren in allen Teslas

    Der Elektroauto-Hersteller Tesla will als erster Hersteller seine gesamte künftigen Modellpalette mit einem autonomen Modus ausstatten. Dafür werden alle neu produzierten Autos mit der nötigen Technik ausgerrüstet. Die Software dazu solle später schrittweise freigeschaltet werden

  1. Fahrbericht Audi A7 55 TFSI

    Wenn brandneue Smartphones das erste Mal in die Hände neugieriger Tester geraten, nennt man das gerne ein „Hands On“. Fahren kann das Ding auch. Vom hübsch gefalteten Blechkleid mal abgesehen, stecken aber gerade in den elektronischen Komponenten viele der Highlights der neuesten Generation

  2. Ermittlungen gegen Top-Manager aus VW-Motorentwicklung

    Auspuff, VW, Volkswagen, Abgas-Skandal

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt im Rahmen des Dieselskandals gegen einen weiteren Manager von Volkswagen.

  3. Konferenz: Einschnitte bei Whois-Datensammlungen bereiten Probleme

    Radikale Einschnitte bei Whois-Datensammlungen

    Domainregistrare und Registries bereiten sich auf radikale Einschnitte bei der Sammlung von Whois-Daten vor. Strafverfolger und IP-Anwälte versuchen, das Ruder in letzter Minute doch noch herumzuwerfen.

  4. Alcatel-Neustart: 18:9-Smartphones ab 90 Euro und Android Go

    Alcatel-Neustart: Randlose Smartphones ab 90 Euro und Android GO

    Mit den drei neuen Smartphone-Serien 1,3 und 5 bringt Alcatel gestreckte 2:1-Bildschirme mit geschrumpften Rändern ins Budget-Segment ab 90 Euro. Und gibt offen zu: Mit dem Design konnte es nur bergauf gehen.

Anzeige