Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Andreas Wilkens 44

Apple kauft Suchassistenten fürs iPhone

Der US-amerikanische IT-Konzern Apple will den Softwarehersteller Siri Inc. übernehmen. Das geht aus einer Eingabe (PDF-Datei) Apples an die Aufsichtsbehörde Federal Trade Commission hervor, die der Firmen-Blogger Robert Scoble bekannt gemacht hat. Siri hat eine Anwendung für das iPhone und den iPod touch entwickelt, die das Unternehmen als "persönlicher Assistent" bezeichnet. Auf Spracheingabe sucht die Software über das Internet beispielsweise Restaurants, Tankstellen oder Veranstaltungen heraus oder bestellt ein Taxi.

Anzeige

Die Übernahme sei noch nicht abgeschlossen, sagte Shawn Carolan von der Investment-Firma Menlo Ventures, der im Siri-Aufsichtsrat sitzt, laut einer Meldung der Finanznachrichtenagentur Bloomberg. Darin wird auch der Apple-Sprecher Steve Downling zitiert, laut dem sein Unternehmen ab und zu kleinere Unternehmen übernimmt und diese Übernahmen generell nicht kommentiert. Menlo Ventures hat laut Wall Street Journal zusammen mit Morgenthaler Ventures in Siri 24 Millionen US-Dollar investiert. Die Kosten für die Übernahme wurden nicht bekannt.

Siris iPhone-Anwendung ist seit Februar dieses Jahres in Apples App Store erhältlich und ist derzeit nur für den Gebrauch in den USA gedacht. Siri wurde 2007 gegründet. Das Unternehmen entstammt dem Projekt "Cognitive Assistant that Learns and Organizes" (CALO) des Instituts SRI International, laut Siri das größte einzelne Forschungsprojekt zu künstlicher Intelligenz in der Geschichte der USA. Es wurde von der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) des US-Verteidigungsministeriums mit 150 Millionen US-Dollar unterstützt. (anw)

44 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Nachtmodus und mehr: macOS Sierra 10.12.4 zum Download bereit

    Nachtmodus und mehr: macOS SIerra 10.12.4 zum Download bereit

    Neben der Freigabe von iOS 10.3 hat Apple auch sein Mac-Betriebssystem aktualisiert. Für ältere Versionen gibt es Sicherheitsupdates.

  2. Autonomes Auto: Mitarbeiter von Apples "Project Titan" wandern zum Start-up Zoox ab

    Autonomes Auto: Apple verliert Mitarbeiter beim "Project Titan"

    Eine Gruppe von 17 Ingenieuren, die bislang am Fahrzeugprojekt des iPhone-Konzerns arbeitete, ist zum Start-up Zoox abgewandert.

  3. Siri: Allgemeine Fragen bei Apple weniger im Fokus

    Siri

    Nach erneuter Kritik an Siri erklärte Apple, man konzentriere sich bei der Weiterentwicklung des Sprachassistenzsystems auf besonders häufig genutzte Aktionen – statt auf die Beantwortung allgemeiner Fragen.

  4. Apple bewirbt AirPods mit TV-Spots – obwohl sie nicht zu kriegen sind

    Apple bewirbt AirPods im TV – obwohl sie nicht zu kriegen sind

    Mit vier neuen Werbeclips wird die US-Bevölkerung auf die neuen, komplett kabellosen Ohrstöpsel aufmerksam gemacht. An der schlechten Lieferbarkeit ändert das nichts.

  1. Chinas Wirtschaftsstrategie: "Made in China 2025"

    In Deutschland gibt es Unruhe wegen eines "Ausverkaufs" an China, Gabriel will die Regeln für Investitionen in der EU ändern

  2. Das Freihandelsabkommen Nafta wird neu verhandelt

    Was Nafta in den ersten 23 Jahren gebracht hat, darüber gehen die Bewertungen auseinander

  3. Island: Attraktion Billigstrom

    Wie preiswerte Energie und ausgesetzte Handelszölle ausländische Interessenten anlocken

  1. WPA2: Forscher entdecken Schwachstelle in WLAN-Verschlüsselung

    WLAN

    Sicherheitsforscher haben offenbar kritische Lücken im Sicherheitsstandard WPA2 entdeckt. Sie geben an, dass sich so Verbindungen belauschen lassen.

  2. Weniger Belohnung für Miner: Ethereum führt Byzantium-Update ein

    Weniger Belohnung für Miner: Ethereum führt Byzantium-Update ein

    Der erste Teil eines umfangreichen Updates für die Kryptogeldplatfform Ethereum ist offenbar erfolgreich über die Bühne gegangen. Zu den Änderungen gehört eine geringere Belohnung für Miner und die Verschiebung der "Difficulty Bomb".

  3. Zeitraffer: Lego Millennium Falcon in Rekordzeit gebaut

    Lego-Marathon: Millennium Falcon in Rekordzeit gebaut

    Nach 10:53:01 Stunden konnten wir die Zeitnahme stoppen: Das 7541-teilige Lego-Modell des Millennium Falcon war fertig. Alle, die keine Zeit haben, die Aufzeichnung anzuschauen, können den Rekord im knapp vierminütigen Zeitraffer anschauen.

  4. Notfall-Update für Adobe Flash Player – jetzt patchen!

    Adobe

    Eine Sicherheitslücke in Adobes Flash Player ermöglicht die Remote Code Execution. Sie wird bereits aktiv von Angreifern missbraucht. Updates stehen bereit und sollten so schnell wie möglich eingespielt werden.

Anzeige