Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Daniel Herbig 124

Android-Variante Lineage OS jetzt mit Android 7.1.2

Lineage OS jetzt mit Android 7.1.2

Die Android-Distribution Lineage OS bindet in ihre aktuellen Builds die neue Android-Version 7.1.2 ein. Außerdem sollen Probleme bei der Akkulaufzeit behoben worden sein.

Nur wenige Wochen nach Release von Android 7.1.2 hat das Team von Lineage OS die neue Version bereits in ihre Builds integriert. Darin sind auch die aktuellen Sicherheitspatches enthalten, die insgesamt 102 Sicherheitslücken in Android stopfen. Davon wurden 15 Schwachstellen von Google als kritisch eingestuft.

Die neuen Lineage-OS-Builds beheben außerdem Probleme mit der Akkulaufzeit sowie mehrere, nicht näher genannte kleine Bugs. Einige weitere Geräte, darunter das LG L90 und das HTC M9, werden nun ebenfalls von Lineage unterstützt. Laut Entwicklerteam verfügen alle Builds ab dem 14. April über die neue Android-Version.

(dahe)

124 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Google: Beta-Programm für Android O startet bald

    Android

    Google hat das Beta-Programm zu Android Nougat offiziell beendet. Schon bald soll die Vorbereitung auf Android O losgehen.

  2. Android N ist da: Google verteilt Android 7.0 Nougat

    Android N ist da: Google verteilt Android 7.0 Nougat

    Google hat die nächste Android-Version veröffentlicht und für die Geräte der eigenen Nexus- und Pixel-Baureihen bereitgestellt. Die übrigen Hersteller dürften aber wie bisher ein paar Monate für Updates benötigen, wenn sie überhaupt kommen.

  3. Android Nougat soll am Montag erscheinen

    Android Nougat soll am Montag erscheinen

    Ein kanadischer Provider hat sich verplappert: Google veröffentlicht Android 7.0 demnach nächsten Montag. Vor allem die Nexus-Besitzer dürfen sich freuen – auch über den zurückgekehrten Nachtmodus.

  4. Nächste Android-Version: N steht für Nougat

    Google: Nächstes Android-Version heißt Android Nougat

    Google hat nach Abschluss eines Community-Wettbewerbs den Namen der nächsten Android-Version verraten: Das im Oktober erscheinende Betriebssystem heißt Android Nougat.

  1. Android O: Features, Download und Smartphone-Unterstützung

    Android O: Features, Download und Smartphone-Unterstützung

    Android 8 hat noch keinen Namen, deshalb läuft es unter dem Codenamen Android O. Viele Funktionen und die überarbeiteten Menüs kann man aber jetzt schon ausprobieren – ein Blick auf die Neuerungen.

  2. Warum Android doch kein Force Touch kann

    Warum Android doch kein Force Touch kann

    Im Rahmen der Berichterstattung um Apples Force Touch tauchte der Hinweis auf, dass Android das feste Fingerdrücken schon seit Jahren beherrsche. Doch in Wirklichkeit unterstützt Android diese Technik bestenfalls rudimentär. Eine Bestandsaufnahme und Force-Touch-Praxis unter Android.

  3. (Echte) Unit Tests für Android

    (Echte) Unit Tests für Android

    Unit-Tests sollen die kleinsten Softwarebausteine überprüfen. Sie sind schnell angewandt und liefern ein direktes Feedback. Robolectric hilft bei der Umsetzung unter Android.

  1. Quellcode aus dem Herz von Windows 10 geleakt?

    Sicherheit

    Tagelang war auf betaarchive.com das Shared Source Kit für Windows verfügbar. Das Portal bestreitet, dass es sich hierbei um Quelltext für zentrale Funktionen von Windows 10 handelt, hat die Dateien inzwischen aber von seinen FTP-Servern entfernt.

  2. Schwimmbad als Handy-freie Zone?

    Fotoverbot im Schwimmbad

    Sollen Handys in Schwimmbäder generell verboten werden? Das fordern die sächsischen Datenschützer. Dem Verband für das Badewesen geht ein allgemeines Verbot allerdings zu weit.

  3. SSD-Langzeittest beendet: Exitus bei 9,1 Petabyte

    SSD-Langzeittest beendet: Exitus bei 9,3 PByte

    Am 23. Juni 2016 starteten wir einen SSD-Langzeittest, um zu ermitteln, wie lange die schnellen Flash-Laufwerke wirklich halten. Fast auf den Tag genau ein Jahr später hat sich das letzte Laufwerk verabschiedet – nach 9,1 PByte an geschriebenen Daten.

  4. Obama genehmigte offenbar geheime Cyber-Attacke auf Russland

    Bericht: Obama genehmigte geheime Cyber-Attacke auf Russland

    Laut einem Bericht erhielt Barack Obama im August 2016 Hinweise, dass sich Russland mit Hacking-Angriffen in den US-Wahlkampf einmischen wollte - und ordnete wohl in den letzten Tagen seiner Amtszeit Cyber-Operationen gegen Russland an.

Anzeige