Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.682.435 Produkten

Nico Jurran 396

Amazon Fire TV neu aufgelegt: 4K-Video mit 60 Hertz, HDR und Dolby Atmos zum Kampfpreis Update

Neues Fire TV zeigt 4K-Video mit 60 Hertz, HDR und Dolby Atmos zum Kampfpreis

Bild: heise online / Nico Jurran

Amazons neues Fire-TV-Modell ist ab sofort für rund 80 Euro (mit Fernbedienung inklusive Spracheingabe) vorbestellbar und wird am 25. Oktober an deutsche Kunden ausgeliefert.

Amazons neues Fire-TV-Modell ist ab sofort für rund 80 Euro (mit Fernbedienung inklusive Spracheingabe) vorbestellbar und wird am 25. Oktober an deutsche Kunden ausgeliefert. Es ist in der Lage, Video mit einer ultrahohen Auflösung (3840 × 2160 Pixel) mit bis zu 60 Vollbildern pro Sekunde inklusive erhöhtem Kontrast (High Dynamic Range, HDR) an passende 4K-Fernseher auszugeben. So könnte Amazon künftig beispielsweise 4K-Dokumentationen und YouTube-Videoclips mit HDR-Bild an die Box streamen.

Anzeige

Amazons neue Echos und Fire TVs

Amazon stellte in Seattle diverse neue Mitglieder der Echo-Familie vernetzter Lautsprecher mit digitaler Sprachassistentin Alexa vor. Dazu kommen ein überarbeitetes Fire TIV und Verbesserungen bei Alexa.

Die Box unterstützt die Ausgabe von 3D-Sound im Dolby-Atmos-Format – ein Feature, das das jüngst vorgestellte Apple TV 4K bislang nicht bietet, das zudem mindestens 200 Euro kostet. Über entsprechende Heimkino-Anlagen liefert Dolby Atmos über Höhenlautsprecher auch Geräusche von der Decke.

Als HDR-Format unterstützt das Gerät allerdings ausschließlich das statische HDR10, bei dem das Filmstudio die Informationen zum gewünschten Bildeindruck einmal für den gesamten Film festlegt. Die vom Apple TV 4K unterstützte dynamische Variante Dolby Vision, bei dem die Studios Metadaten Szene für Szene und sogar Bild für Bild hinterlegen können, beherrscht der neue Fire TV hingegen nicht.

Auch Spekulationen, wonach Amazon mit der Box bereits Samsungs dynamisches HDR-Format HDR10+ verarbeiten würde, bestätigten sich nicht. Amazon ist zwar Unterstützer von HDR10+, liefert passenden Content aber bis auf Weiteres via TV-App direkt an die UHD-Fernseher.

Ähnlich wie Googles Chromecast baumelt das neue Fire TV an einem HDMI-Kabel, ist aber als flache quadratische Box gestaltet. Strom erhält das Gerät, das sich mit seinem auf 1,5 GHz getakteten Quad-Core-Prozessore für Streaming und Gaming nutzen lässt, über einen MicroUSB-Anschluss. Die digitale Sprachassistentin Alexa ist hier wie bei den bereits erhältlichen Fire-TV-Boxen ebenfalls integriert. Es ergänzt Amazons Produktfamilie, der Fire TV Stick bleibt demnach als Einstiegsmodell im Handel.

[Update: Ein Ethernet-Anschluss lässt sich beim neuen Fire TV über einen für rund 15 Euro optional erhältlichen Adapter realisieren.]

Eine Reihe von Anbietern unterstützen die neue Echo-Funktion, über die sich Inhalte per Sprache abrufen lassen.
Eine Reihe von Anbietern unterstützen die neue Alexa-Funktion, über die sich Inhalte per Sprache abrufen lassen.

Bei der Produktvorstellung präsentierte Amazon zudem die tiefere Integration von Videoangeboten von VoD-Diensten, sodass sich künftig auf jedem Fire TV einfach beliebige Inhalte über Sprachbefehle aufrufen lassen. Auch die Wiedergabesteuerung über Sprache ist damit möglich.

Nicht gezeigt wurde hingegen ein neues Flaggschiff, über das im Vorfeld spekuliert wurde, das Fire TV, smarten Lautsprecher Echo und einen Infrarot-Transmitter in einem Gerät verbinden sollte. (nij)

396 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Apple TV: Verwirrung um 4K-Ausgabe - auch bei alten Boxen

    Apple TV: Verwirrung um 4K-Ausgabe - auch bei alten Boxen

    Mit der neue Apple-TV-Generation ermöglicht Apple die Wiedergabe ultrahochaufgelöster Videos aus iTunes - inklusive HDR in zwei Formaten. In der Praxis funktioniert das aber nicht immer zufriedenstellend.

  2. 4K Apple TV zeichnet sich ab – mit umfangreicher HDR-Unterstützung

    Apple TV

    Die fünfte Apple-TV-Generation unterstützt offenbar 4K-Videos und gleich mehrere HDR-Formate. Die Vorstellung der neuen TV-Box könnte im September erfolgen.

  3. Dynamisches HDR: Amazon will mit HDR10+-Streaming starten

    Dynamisches HDR: Amazon will heute mit HDR10+_Streaming starten

    Am heutigen Mittwoch will Amazon damit beginnen, über seinen Videodienst Filme in dem von Samsung entwickelten dynamischen High-Dynamic-Range-Format an UHD-Fernseher des Herstellers zu streamen.

  4. Dynamisches HDR: Warner unterstützt Dolby-Vision-Konkurrenzformat HDR10+

    Dynamisches HDR: Warner will HDR10+ unterstützen

    Warner Bros. Home Entertainment wird HDR10+ unterstützen, um Inhalte von Warner Bros. auf HDR10+ kompatiblen 4K HDR TVs von Panasonic, Samsung oder anderen Herstellern zu ermöglichen.

  1. Ultra HD Blu-ray: Filme und Player für 4K-Auflösung

    Ultra HD Blu-ray: Filme und Player für 4K-Auflösung

    Die neue Blu-ray-Variante für "4K"-Filme soll ultimative Bildqualität liefern. Hier erfahren Sie, was Sie über Ultra HD Blu-ray wissen müssen und für wen sich die 4K-Auflösung lohnt.

  2. Fernseher kaufen: Tipps für das richtige TV

    Tipps zum Fernseher-Kauf: Das sollten Sie beachten

    Der Kauf eines TV-Geräts wirft viele Fragen auf: Welche Größe, muss es 4K sein oder reicht Full HD, welche Ausstattung ist sinnvoll, was ist mit HDR? Wir liefern Tipps für die TV-Auswahl.

  3. Wie mache ich meinen Fernseher zum Smart-TV?

    Apple TV

    Du hast einen alten Fernseher, den du zum Smart-TV umrüsten möchtest? Dann lies dir unsere folgenden Tipps durch.

  1. Friedensstiftung: G20-Vertrag soll staatliche Hacker einschränken

    Riesiger Runder Tisch um den Männer in dunklen Abzügen sitzen

    Die G20-Staaten sollen sich dazu verpflichten, das globale Finanzsystem nicht zu manipulieren. Das schlägt die Carnegie-Stiftung für internationalen Frieden vor. Beim Geld gäbe es schließlich die größten Gemeinsamkeiten.

  2. "Wenn die Linie fehlt ..."

    Impressionen von der diesjährigen Rosa-Luxemburg Konferenz in Berlin

  3. BMW: SCR-Kat kommt auch in 1er, 3er und X1

    BMW 2er Coupé

    Rund ein Jahr vor dem Prioduktionsende der aktuellen 1er- und 3er-Reihe rüstet BMW alle Diesel mit einem SCR-Kat nach. Das ist lobenswert, doch beim Thema Partikelfilter ist die Marke ebenso zögerlich wie viele andere Hersteller

  4. Vorstellung: Mercedes G-Klasse

    Mercedes G-Klasse

    Erstmals seit knapp 40 Jahren stellt Mercedes eine von Grund auf neu konzipierte G-Klasse vor. Die Optik lässt einen glauben, es hätte sich kaum etwas verändert. Schon im Jahre 2014 kündigten wir die Wende der G-Klasse an. Kam es so, wie wir damals glaubten?

Anzeige