Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Daniel Herbig 62

Amazon Dash Wand: Alexa-Einkaufsassistent kann Barcodes lesen

Amazon Dash Wand: Alexa-Einkaufsassistent kann Strichcodes lesen

Amazons neuer Dash Wand bestellt Lebensmittel und liest Rezepte vor. In den USA bekommt man das handgroße Alexa-Gadget praktisch kostenlos..

Der Dash Wand ist das jüngste einer langen Reihe von Alexa-Gadgets, die Amazon am liebsten in wirklich jedem Zimmer des Eigenheims platzieren würde. Nachdem zuletzt das Schlafzimmer im Visier stand, geht es jetzt in die Küche: Der Dash Wand soll vor allem Lebensmittel kaufen. Dazu besitzt er neben Mikrofonen für die Annahme von Sprachbefehlen auch einen Barcode-Scanner, über den man Produkte in die virtuelle Einkaufstasche legen kann.

Anzeige

Der Dash Wand ist im Grunde eine etwas aufgewertete Variante des Dash Buttons. Das Alexa-Gadget ist etwa so groß wie eine Hand und magnetisch, lässt sich also etwa am Kühlschrank fixieren. Natürlich beherrscht der Dash Wand mehr als Nahrungsmittel, als Alexa-Gerät kann der wasserdichte "Zauberstab" beispielsweise auch den Wetterbericht vortragen.

Bisher gibt es den Amazon Dash Wand nur in den USA. Dort kostet er gerade einmal 20 US-Dollar. Außerdem bekommt man beim Kauf einen 20-US-Dollar-Gutschein von Amazon. Einnahmen verspricht sich der Online-Händler vor allem vom Verkauf von weiteren Produkten und weniger vom Dash Wand an sich. (dahe)

62 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. The Dash Pro: Kabelloser In-Ear-Hörer unterstützt nun auch Alexa

    "The Dash Pro" unterstützt nun auch Alexa

    Bragis kabelloser In-Ear-Hörer The Dash Pro kann neben Siri und Google Assistant nun auch mit Alexa kommunizieren. Über ein Firmware-Update wird der Kontakt zu Amazons Sprachassistent nachgerüstet.

  2. Echo Connect: Zubehör verwandelt Amazons smarten Lautsprecher in Telefon und Spielgerät

    Echo Connect: Zubehör verwandelt Echo in Telefon und Spielgerät

    Amazons smarter Lautsprecher Echo wird sich ab 2018 mit Zubehör in ein Festnetztelefon verwandeln lassen. Bereits zu Weihnachten sollen die "Echo Buttons" verfügbar sein, mit denen sich Alexa für Spiele nutzen lässt.

  3. Amazon Echo: Nachrichtensprecher löst Massenbestellung aus

    Amazon Echo: Nachrichtensprecher löst Massenbestellung aus

    Ein harmloser Satz eines Nachrichtensprechers hat gereicht, um die Sprachassistentin Alexa in Amazons Echo zu verwirren und viele unfreiwillige Puppenhaus-Bestellungen auszulösen.

  4. Amazon bringt 50 neue Dash-Buttons

    Amazon bringt 50 neue Dash-Buttons

    Unbeirrt von Kritik durch Verbraucherschützer legt Amazon bei seinen vernetzten Einkaufsknöpfen namens Dash nach – mit 50 neuen Knöpfen von Afri-Cola bis Nivea.

  1. Amazon Echo ausschalten - so funktioniert's

    Hast du dich auch schon gefragt, wie du Amazon Echo eigentlich ausschaltest? In unserem Artikel zeigen wir dir, wie's geht.

  2. Künstliche Intelligenz: Drei Firmen, drei Ansätze

    Künstliche Intelligenz: Drei Firmen, drei Ansätze

    Google, Amazon und Apple wollen zum Topunternehmen beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz für Endanwender werden. Ihr Vorgehen könnte nicht unterschiedlicher sein.

  3. Die Banalität des Dark Commerce: Das Darknet als Einkaufsmeile

    Die Banalität des Dark Commerce: Das Darknet als Einkaufsmeile

    Unter der inoffiziellen Darknet-Endung .onion hat sich eine vielfältige, kommerzielle Landschaft entwickelt. Die illegalen Kryptomärkte sind hoch professionell und ähneln den Pendants im legalen Onlinehandel. Ein Einblick in die Welt des Dark Commerce.

  1. Abgas-Skandal: Unzulässige Abschalteinrichtung im VW Touareg – KBA verordnet Rückruf

    Abgas-Skandal: Unzulässige Abschalteinrichtung im VW Touareg – KBA verordnet Rückruf

    Die Halter von 25.800 VW Touareg erhalten demnächst Post von VW. Ihre Autos sollen eine neue Motorsoftware bekommen.

  2. Apple will Aktionärsanträge zu Klimaschutz und Menschenrechten streichen

    Apple-Logo

    Der iPhone-Konzern hat bei der US-Börsenaufsicht SEC angefragt, weitere Aktionärsanträge blockieren zu dürfen, in denen unter anderem die Einrichtung eines Menschenrechtsausschusses gefordert wird.

  3. iPhone X schnell laden: iPad-Ladegerät ist günstige Lösung

    Apple iPhone X

    Um die neue Schnellladefunktion des iPhone X und iPhone 8 nutzen zu können, verweist Apple auf den Kauf von Zubehör in Höhe von rund 90 Euro. Ein schnelles Aufladen geht aber auch viel billiger.

  4. Oberklasse mit Hybridantrieb: Lexus LS 500h

    alternative Antriebe, Hybridantrieb, Elektroautos

    Lexus hat sich auf seine japanischen Wurzeln besonnen und bietet damit nun eine erfrischende Abwechslung. Mehr noch. Lexus bringt mit dem Oberklasse-Hybrid LS 500h sogar das Potenzial mit, die europäischen Wettbewerber technologisch zu überrunden

Anzeige