Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.701.803 Produkten

Martin Reche 86

Alexa persönlich: Amazons Sprachassistentin unterscheidet Benutzer

Alexa Stimmerkennung (AT)

Amazons Sprachassistent soll bald bis zu sechs unterschiedliche Stimmen erkennen können.

Bild: Amazon

Amazons digitale Sprachassistentin Alexa soll per Update bis zu sechs verschiedene Stimmen erkennen können. Nachrichtenversand, Newsfeeds und Musikvorschläge sollen so besser auf die einzelnen Personen eines Haushalts angepasst werden können.

Teilen sich mehrere Personen in einem Haushalt einen Amazon-Sprachassistenten, konnte dieser bisher nicht zwischen den Stimmen der einzelnen Personen unterscheiden. Individuelle Musikvorschläge oder personalisierte Anrufe zwischen Echo-Geräte waren somit nicht möglich.

Anzeige

Das könnte sich bald ändern, wie Techcrunch schreibt und der Online-Versandhändler in einem Video auf seiner US-Homepage erklärt: Per Update soll Alexa in der Lage sein, bis zu sechs Stimmen zu unterscheiden, indem man individuelle Sprachprofile anlegt. Jede Person muss dafür ein eigenes Voice Training über die Alexa-App absolvieren.

Amazon verspricht durch das Update maßgeschneidertere Ergebnisse auf Anfragen und einfachere Spracheinkäufe: Hat man diese per Pin abgesichert, soll Alexa zum Kauf berechtigte Personen anhand der Stimme erkennen und einen Einkauf ohne vorheriges Vorsprechen der Pin ermöglichen. Auch die Telefoniefunktionen sollen profitieren: So liest Alexa zukünftig nur noch die Nachrichten vor, die sie einem Stimmprofil zuordnen kann und sendet individuelle Absenderinformationen bei abgehenden Telefonaten und Nachrichten gleich mit.

Für Newsfeed und Music-Unlimited-Flatrate legt Alexa individuelle Nutzerprofile nach den Vorlieben der einzelnen Personen an. Das Update rollt Amazon nach eigener Aussage sukzessive zunächst in den USA aus. Wann es nach Deutschland kommt, ist noch unklar. (mre)

86 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Amazon Echo und Echo Dot nun ohne Einladung erhältlich

    Amazon Echo und Echo Dot ab sofort auch ohne Einladung erhältlich

    Interessenten aus Deutschland und Österreich können Amazons sprachgesteuerte Netzwerklautsprecher Echo und Echo Dot jetzt direkt bei Amazon kaufen – ohne Einladung oder Umwege über eBay.

  2. Amazon Alexa: Über 500 deutschsprachige Skills und ein neues Zuhause

    Amazon Alexa: Über 500 deutschsprachige Skills und ein neues Zuhause

    Zum Deutschlandstart der sprachgesteuerten Netzwerklautsprecher Echo und Echo Dot gab es nur eine Handvoll zuschaltbarer Sprachbefehle (Skills). Inzwischen ist die Zahl auf über 500 angewachsen und es gibt eine Zuhause auf Amazon.de.

  3. The Dash Pro: Kabelloser In-Ear-Hörer unterstützt nun auch Alexa

    "The Dash Pro" unterstützt nun auch Alexa

    Bragis kabelloser In-Ear-Hörer The Dash Pro kann neben Siri und Google Assistant nun auch mit Alexa kommunizieren. Über ein Firmware-Update wird der Kontakt zu Amazons Sprachassistent nachgerüstet.

  4. Neue Alexa-Werberichtlinien: Werbeanzeigen nur bei bestimmten Skills erlaubt

    Amazon Echo

    Nicht alle Entwickler von Alexa-Skills sollen ihr Geld mit Werbung verdienen, das zeigen die neuen Richtlinien von Amazon deutlich. Anzeigen sind nur unter bestimmten Umständen gestattet.

  1. Amazons Alexa: Die nützlichsten Skills im Überblick

    Die Sprachassistentin Alexa kann sogenannte Skills lernen. Welche die wichtigsten und nützlichsten sind, erfähren Sie in diesem Artikel.

  2. Amazon Echo: Alexa einrichten

    Sie haben sich ein neues Amazon Echo Gerät gekauft und möchten nun Alexa aktivieren? Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

  3. Wie mache ich meinen Fernseher zum Smart-TV?

    Apple TV

    Sie haben einen alten Fernseher, den Sie zum Smart-TV umrüsten möchten? Dann lesen Sie sich unsere folgenden Tipps durch.

  1. Welt-Pressefoto des Jahres 2017: Die Nominierungen stehen fest

    Zivilisten während der Kämpfe um die irakische Stadt Mossul

    Bilder von Krieg und Frieden, Liebe und Hass, Natur und Naturzerstörung – mehr als 4500 Fotografen haben sich am World Press Photo Contest für das beste Pressefoto des Jahres 2017 beteiligt, nun steht die Vorauswahl für die besten Aufnahmen fest.

  2. Fahrbericht VW T-Roc 2.0 TSI 4Motion

    VW

    Die Bezeichnung „Sport“ ist für den T-Roc mit 190 PS irreführend, denn fast alles an diesem Auto ordnet sich vor allem einer wie nebenher entstehenden Leichtfüßigkeit unter. Die oft angestrengt wirkende und dadurch anstrengende Ernsthaftigkeit eines sportlich positionierten Autos fehlt dagegen

  3. Hier gibt es Linux-Spiele

    Spielen mit Linux

    Spiele für Linux gibt es mittlerweile reichlich. Steam, Gog.com, Itch.io und andere Online-Plattformen bieten aktuelle Titel, kleine Indie-Produktionen und alte Klassiker auch für Linux-Systeme – mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen.

  4. Wenn Rom ruckelt: Age of Empires Definitive Edition mit technischen Unzulänglichkeiten für 20 Euro

    Age of Empires Definitive Edition: Technische Unzulänglichkeiten für 20 Euro

    Microsoft hat Age of Empires generalüberholt und verkauft das Spiel nun für 20 Euro als Definitive Edition. Die neue Ausgabe ist im Vergleich zum Original hübscher, technisch allerdings miserabel umgesetzt.

Anzeige