Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.683.960 Produkten

Martin Fischer 334

AMD-Grafikkarte Radeon RX 580 in Sicht

AMD-Grafikkarte Radeon RX 580 in Sicht

Bild einer vermeintlichen Radeon RX 580

Bild: Videocardz

Im Netz tauchen erste Bilder der Radeon RX 570 und RX 580 im Referenzdesign auf. Ab Mitte April sollen die Karten erhältlich sein.

Im Netz mehren sich die Hinweise auf das Spitzenmodell der kommenden AMD-Grafikkartenserie Radeon RX 500 von AMD. Die Website Videocardz.com zeigt Bilder, die Referenzmodelle der Radeon RX 570 und RX 580 abbilden sollen. Die abgelichtete Radeon RX 580 soll am 3. März produziert worden sein und hat einen achtpoligen PCIe-Stromanschluss. Angetrieben wird das Sample von einem Polaris-Grafikchip; technisch soll es einer RX 480 ähneln. Letztere hat AMD jedoch mit nur einem sechspoligen PCIe-Stromstecker ausgeliefert – zumindest das Referenzexemplar. Das war damals problematisch, da die Karte unter Last mehr als die maximal erlaubten 150 Watt schluckte. Mit einem achtpoligen Stromstecker sind bis zu 225 Watt möglich.

Anzeige
Grafikkarten der Serie Radeon RX 500 werden von Polaris-Grafikchips angetrieben.
Grafikkarten der Serie Radeon RX 500 werden von Polaris-Grafikchips angetrieben.

Laut dem Bericht soll die Radeon RX 580 einen Grafikchip mit 2304 Shader-Rechenkernen und 144 Textureinheiten enthalten. Im Vergleich zur RX 480 soll die GPU mit über 1300 MHz statt 1266 MHz takten und folglich eine etwas höhere Rechenleistung bieten. Beim Speicher setzt AMD dem Bericht zufolge weiterhin auf 8 GByte GDDR5-SDRAM mit einer Transferrate von 256 GByte/s. Die RX 570 soll dagegen 2048 Shader-Rechenkerne und 128 Textureinheiten aufweisen und mit 1244 MHz rechnen; der Speicher soll 4 GByte an Grafikdaten fassen (224 GByte/s).

Derweil hat die Firma Powercolor Teaser-Bilder einer kommenden Grafikkarte seiner Red-Devil-Serie veröffentlicht. Hierbei erscheint es wahrscheinlich, dass sie die RX-580-Nachfolgerkarte zur bisherigen Red Devil Radeon RX 480 zeigen.

AMD will die kommende Grafikkarten-Generation Radeon RX 500 Mitte April vorstellen. Die RX-500-Karten nutzen dabei offenbar größtenteils Grafikchips der bekannten Polaris-Serie. Erwartet werden zunächst die Grafikkarten Radeon RX 580 und RX 570, etwas später sollen dann die schwächeren Ausführungen Radeon RX 560 und RX 550 erscheinen.

Bis Ende Juli will AMD die nächste High-End-Grafikkartengeneration Radeon RX Vega vorstellen. Die Architektur der Vega-Grafikchips hat AMD an wichtigen Stellen verbessert, außerdem enthalten die GPUs mehr Funktionseinheiten. Dadurch sollen sie aktuelle Spiele in der 4K-Auflösung mit 3840×2160 Bildpunkten flüssig darstellen.

(mfi)

334 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Radeon RX 500: AMDs nächste Grafikkartenserie erscheint am 17. April

    Radeon RX 500: AMDs Rebrand-Grafikkartenserie erscheint am 17. April

    Die neuen Grafikkarten Radeon RX 550, RX 560, RX 570 und RX 580 dürfen Partner ab dem 17. April verkaufen. Sie setzen auf Polaris-Grafikchips, die man bereits aus der Serie Radeon RX 400 kennt.

  2. Grafikkarten AMD Radeon RX 500: Der Polaris-Refresh geht an den Start

    AMD Radeon RX 500: Der Polaris-Refresh geht an den Start

    Heute fällt der Startschuss für AMDs Radeon-Grafikkarten der RX-500-Serie, die sich von ihren Vorgängern vor allem durch höhere Taktraten absetzen. Für ein Modell hat AMD sogar einen neuen Chip entwickelt.

  3. Radeon RX Vega 56: AMD feiert Marktstart ohne Grafikkarten

    Radeon RX Vega 56: AMD feiert Marktstart ohne Karten

    Die Radeon RX Vega 56 sollte am 28. August in ausreichenden Stückzahlen auf den Markt gelangen. Die Preissuchmaschinen sprechen eine andere Sprache: die Karte ist nicht verfügbar.

  4. Radeon RX 560: AMD verändert heimlich GPU-Spezifikation

    Radeon RX 560: AMD verändert heimlich GPU-Spezifikation

    AMD hat die Spezifikation der Radeon RX 560 nachträglich geändert, ohne darüber zu informieren. Nun dürfen Hersteller auch langsamere Karten mit nur 896 statt 1024 Kernen unter gleichem Namen verkaufen.

  1. Mesa 17.1 steigert 3D-Performance von Linux

    Mesa 17.1: Neue Grafiktreibersammlung steigert 3D-Performance von Linux

    Viele Spiele laufen mit dem neuen Mesa schneller und flüssiger. Davon profitiert insbesondere die Radeon-GPUs.

  2. Aldi-PC mit Ryzen 5: Medion Akoya P56000 bei Aldi-Nord

    Aldi Medion P56000 (MD 34030)

    Aldi Nord verkauft ein "Performance-PC-System" mit AMD Ryzen 5 1600, Radeon RX 560 und 128-GByte-SSD für 600 Euro: Schnäppchen oder nicht?

  3. c't uplink 12.6: Mit Technik Zeit sparen, Erpressungstrojaner auf Smartphones, AMD Radeon RX 480

    c't uplink 12.6: Mit Technik Zeit sparen, Erpressungstrojaner auf dem Smartphone, AMD Radeon RX 480

    In der jüngsten Folge unseres Podcasts aus Nerdistan sprechen wir übers Zeit sparen und über eine neue Gefahr für (Android-)Smartphones. Außerdem blicken wir noch einmal auf die AMD Radeon RX 480 und die Probleme bei ihrer Einführung.

  1. Drei Sekunden Aufklärung

    Die Pädagogisierung von Productplacement

  2. Im Vergleich: Peugeot 3008, Toyota Verso und VW Touran

    Für viele Familien sind sie in den letzten Jahren zu einer Kombi-Alternative geworden: Die Rede ist natürlich von den Kompaktvans. Wir haben drei der Familienautos, jeweils mit kleinem Dieselmotor, verglichen

  3. Erste Ausfahrt: VW Up GTI

    VW Up GTI

    Der aktuelle VW Up wird voraussichtlich im nächsten Jahr einen Nachfolger bekommen. Die letzte große Neuerung dieser Generation ist der lang angekündigte 115-PS-Dreizylinder im Up GTI.

  4. Fliegende Badewanne, Europas größter Busen und anderer Irrsinn

    YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

Anzeige