Logo von heise online

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.684.056 Produkten

Martin Fischer 31

CES 34-Zoller Samsung CJ791: Gekrümmtes QLED-Display mit 3840 × 1440 Pixeln und Thunderbolt 3

34 Zoller Samsung CJ791: Curved-QLED-Display mit 3840 × 1440 Pixeln und Thunderbolt 3

Samsung CJ791

Bild: Samsung

Der Computermonitor CJ791 soll schnell genug zum Spielen sein, gute Bildqualität dank QLED-Technik liefern und über Thunderbolt 3 sogar Laptops aufladen können.

Samsung stellt den Computermonitor CJ791 als erstes Curved-QLED-Display mit Thunderbolt-3-Schnittstelle vor. Das Gerät soll auf der Branchenmesse CES zu sehen sein, welche vom 9. bis 12. Januar in Las Vegas stattfindet. Der CJ791 hat eine Bilddiagonale von 34 Zoll (86 cm) und stellt Bilder mit einer Auflösung von 3440 × 1440 Bildpunkten dar (Ultra-Wide QHD/UQHD) – das entspricht rund 5 Megapixeln pro Einzelbild und liegt zwischen Full HD (1920 × 1080, 2 Megapixel) und 4K (3840 × 2160, 8 Megapixel). Durch die QLED-Technik sollen Bildqualität und Blickwinkelstabilität besser ausfallen als bei herkömmlichen LCD-Panels.

Anzeige
Samsung CJ791
Samsung CJ791

Das Display schließt man über die Thunderbolt-3-Schnittstelle an Laptops oder kompatible USB-C-Geräte an. Über die Thunderbolt-3-Buchse des Samsung CJ791 lassen sich auch Laptops mit einer Ladeleistung von bis zu 85 Watt direkt aufladen. Das Samsung CJ791 kann man kippen und in der Höhe verstellen.

Durch die dünnen Rahmen eignet sich der CJ791 besonders gut für Multi-Monitor-Konfigurationen. Über die Treiber aktueller Grafikchips lassen sich Aufbauten mit drei bis sechs Displays einfach einrichten – auf Wunsch auch inklusive softwareseitiger Rahmenkorrektur. Aktuelle Grafikkarten der Serien AMD Radeon RX 400/500/Vega und Nvidia GeForce GTX 900/1000 unterstützen allesamt den gleichzeitigen Betrieb von mindestens drei Displays, sofern die jeweiligen Karten ebenso viele Display-Ausgänge haben.

Auch für schnelle PC-Spiele soll sich das Display gut eignen – Samsung spricht von einer Reaktionszeit von 4 Millisekunden, ohne genauere Angaben zu machen. Auf Curved-Displays wirken vor allem Rennspiele und First-Person-Shooter ansprechender als auf flachen Displays, sofern man besonders nah davor sitzt. Damit aktuelle Spiele mit hoher Detailstufe allerdings in der UQHD-Auflösung ruckelfrei laufen, muss im System eine schnelle Grafikkarte stecken – hierbei empfiehlt sich entweder eine AMD Radeon RX Vega 56 oder Nvidia GeForce GTX 1070.

Wann der Samsung CJ791 erscheint und wieviel er in Deutschland kosten wird, ist bisher noch unklar. (mfi)

31 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Mining-geeignete GeForce- und Radeon-Grafikkarten: Hohe Preise und schlechte Verfügbarkeit

    Hohe Preise und schlechte Verfügbarkeit bei Mining-geeigneten GeForce- und Radeon-Grafikkarten

    Die hohe Nachfrage nach leistungsfähigen Grafikkarten bleibt aufgrund des anhaltenden Mining-Booms bestehen. Manche Grafikkarten-Modelle kosten mittlerweile mehr als zur Markteinführung.

  2. Doom VFR: Hohe Systemvoraussetzungen, Grafiktreiber GeForce 388.43 und AMD Crimson 17.11.4 notwendig

    Doom VFR: Hohe Systemvoraussetzungen und aktuelle Grafiktreiber

    Die PC-Version von Doom VFR braucht dicke Grafik-Hardware und aktuelle Treiber, damit es Spielern in der VR-Hölle vor lauter Ruckeln nicht übel wird.

  3. AMD Radeon RX Vega: Preise weiterhin deutlich über AMD-Angaben

    AMD Radeon RX Vega: Preise weiterhin deutlich über AMD-Angaben

    Obwohl mittlerweile Grafikkarten der Serien Radeon RX Vega 56 und 64 erhältlich sind, bleiben die Preise deutlich über den von AMD kommunizierten. Das ärgert viele potenzielle Käufer.

  4. DisplayHDR: Neuer VESA-Standard soll HDR-Display-Kauf vereinfachen

    DisplayHDR: Neuer VESA-Standard soll HDR-Display-Kauf vereinfachen

    DisplayHDR 400, 600 und 1000: Prangt auf einem Monitor eines dieser Siegel, können Käufer in Zukunft sicher sein, dass das jeweilige Gerät HDR-Inhalte darstellen kann; 1000er-Geräte sogar in sehr guter Qualität.

  1. Der optimale PC 2016

    Der optimale PC 2016

    Soll es lieber ein universeller Desktop-PC, ein Spiele-Bolide oder ein Workstation-Rechner sein? Wer anhand unserer Bauvorschlägen selbst zum Schraubendreher greift, wird nicht nur mit einem maßgeschneiderten und schnellen, sondern vor allem flüsterleisen und sparsamen Rechner belohnt.

  2. Mesa 17.1 steigert 3D-Performance von Linux

    Mesa 17.1: Neue Grafiktreibersammlung steigert 3D-Performance von Linux

    Viele Spiele laufen mit dem neuen Mesa schneller und flüssiger. Davon profitiert insbesondere die Radeon-GPUs.

  3. Der optimale PC 2017

    Der optimale PC 2017

    Möchten Sie einen effizienten Allrounder, eine günstige Gaming-Maschine oder einen luxuriösen High-End-PC? Anhand unserer Bauvorschläge in c't 26/2017 können Sie sich Ihren Rechner maßschneidern.

  1. Klein und open: Daihatsus Beitrag zum Thema Fahrspaß

    „Oh Gott, der ist ja noch kleiner als ich dachte“, schießt es mir beim ersten Anblick des Daihatsu Copen „100th Anniversary“ durch den Kopf. Skeptisch beäuge ich den nur 3,39 Meter langen Japaner von allen Seiten

  2. Honda CB 1000 R

    CB 1000 R

    Honda hatte ein Jahr lang das Naked Bike CB 1000 R aus dem Programm genommen, was bei den Fans für Unruhe sorgte. Die Nachfolgerin versöhnt beim ersten Anblick, das Design ist eine interessante Mischung aus modernen Formen und klassischen Elementen. Dazu bekam der Vierzylinder 20 PS mehr

  3. Fahrbericht: Ford Expedition 2018

    Ford Expedition

    In den USA herrschen, was die richtige Fahrzeuggröße angeht, vielfach andere Vorstellungen als in Europa. Ein Ausflug mit dem für europäische Verhältnisse riesigen, auf dem US-Markt recht populären Ford Expedition 2018 zeigt dies eindrücklich

  4. Klartext: *Brrzzz*

    Subaru BRZ

    Vor allem als Schreiber sollte man sich wo immer möglich die Zeit nehmen, ein eigenes Urteil zu bilden. Das Beispiel Subaru BRZ zeigt den Grund dafür genauso wie den Grund, warum ebendies in der Praxis nie passiert

Anzeige