Logo von Make

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Helga Hansen 38

Tiny House Trailer: Laura Kampf baut ein kleines Haus

Ein weißer Wohnwagen vor dem ein kleiner Wohnwagen steht

Wohnwagen statt Wohnung – die YouTuberin Laura Kampf will umziehen; und wie es sich für eine Makerin gehört, renoviert sie einen Bauwagen und dokumentiert den Umbau in einer Videoserie, "Tiny House Trailer".

Als Bastler im Bauwagen zu wohnen hat in Deutschland Tradition. Zum Ende des Jahres will auch die Kölner YouTuberin Laura Kampf in ein mobiles Heim umziehen. Vorher allerdings muss sie ihren Bauwagen renovieren und ausbauen: Die Wände brauchen neue Isolierung, ein Teil des Dachs wird in die Höhe ausgebaut und neue Türen und Fenster sind auch nötig. Den wöchentlichen Fortschritt gibt es in der Serie "Tiny House Trailer" YouTube zu sehen.

Umbau mit Hindernissen

Seit Ende September hat Kampf den Wagen weitestgehend entkernt und von seinen Wänden und Teilen des Dachs befreit. Das ausgebaute Dach soll nicht nur höher, sondern auch flach sein, um im Sommer darauf sitzen zu können. Inzwischen sind die Wände mit Stahl und Holz wieder verstärkt, eine Folie bietet ersten Schutz gegen die Elemente und einige Fenster sind eingebaut.

Dabei ging einiges nicht wie geplant und einen neuen Wagen zu bauen wäre vermutlich einfacher – Laura Kampf lernt lieber aus den Problemen. Was schief lief, erklärt sie in der Serie erstmals, während sie von ihren vorigen Projekten meist nur Zusammenfassungen des Arbeitsprozesses zeigte.

Make 5/17

Titelbild der Make 5/17 mit der Arduino Laser Konsole

Mehr zum Thema gibt es in Ausgabe 5/17 der Make.

In den vergangenen Wochen stockte der Umbau dazu noch ein wenig, da die neue Staffel der Kika-Sendung "Schrott or Not" in Kampfs Werkstatt gedreht wird. Pro Folge bekommen zwei Kinderteams Material vom Schrottplatz und eine Aufgabe, was daraus zu bauen ist. Die Sendung ist dann im kommenden Jahr im Fernsehen zu sehen. Bis dahin muss Kampf allerdings umgezogen sein. Ob das klappt, ist weiterhin wöchentlich auf YouTube zu sehen.

Weiterlesen im Heft

Einen Einblick in die Kölner Werkstatt gibt es im aktuellen Make-Heft. Make-Autorin Kathrin Grannemann hat Laura Kampf in Bickendorf besucht und mit ihr über ihren Arbeitsprozess, Scheitern und YouTube als Beruf gesprochen und erfahren, warum sie schon einmal im Bauwagen gewohnt hat. Die Ausgabe 5/17 ist noch bis zum 13. Dezember am Kiosk erhältlich. Außerdem wird Laura Kampf bei der Kieler Maker Faire im Norden Mitte November dabei sein. (hch)

38 Kommentare

Anzeige
  1. Retro-Gaming mit dem Arduino

    Retro-Gaming mit dem Arduino

    Hochauflösende Darstellungen bei minimaler Rechenpower – Vektorgrafiken machen es möglich. Mit ihnen werden Arduinos zu Retrokonsolen, die mit einer Lasershow oder auf dem Analog-Oszilloskop gespielt werden.

  2. Fünfte Maker Faire Hannover: Ab ins Weltall

    Ein roter Makey neben einem Auto, das mit Lego beklebt ist

    Mit Drohnen-Vorführungen, den Droiden aus Star Wars und einem Stratosphärenflug ging es am Wochenende in Hannover fast schon außerirdisch zu. Sie begeisterten ebenso wie die zahlreichen selbstgebauten Schiffe, Roboter und Gefährte.

  3. Kreativ-Festival: Maker Faire Hannover am kommenden Wochenende

    Auf nach Hannover! Am kommenden Wochenende ist wieder Maker Faire

    Ein bemanntes Stahl-Insekt, Blechspielzeuge in Übergröße, Schiffsmodelle aus 15.000 Streichhölzern und ein Live-Start in die Stratosphäre: Auch die fünfte Maker Faire Hannover vom 25. bis 27. August überrascht und inspiriert Selbermacher und DIY-Fans.

  4. Maker Faire Hannover: Die Highlights als Video – auch zum Mitmachen

    Maker Faire Hannover: Gemeinsam einen Film drehen

    Die Maker Faire Hannover startet in diesem Jahr mit einem tollen Projekt zum Mitmachen: Über die Video-App Zipstrr können alle Besucherinnen und Besucher an einem kollektiven Film mitarbeiten, der das Kreativ-Festival aus vielen Blickwinkeln zeigt.

  1. Der lange Weg zum MaXYposi – ein Erfahrungsbericht

    Der MaXYposi begeistert viele Make-Leser – unter anderem auch Christopher Spitzner. Er hat sich an den Nachbau herangewagt, ist auf viele Hürden gestoßen, hat sie überwunden und der Make-Redaktion schonungslos berichtet, wie es ihm ergangen ist.

  2. Die 10 besten Smart-TV-Apps

    Auf deinem Smart TV solltest du einige Apps unbedingt installieren! Wir zeigen dir die 10 besten Apps für deinen Fernseher.

  3. Wie lade ich Serien und Filme in der Netflix-App herunter?

    Du möchtest Serien und Filme in der Netflix-App downloaden, um sie offline anschauen zu können? Erfahre hier, wie es geht.

  1. Kommentar: Firefox ist wieder cool

    Kommentar: Firefox ist wieder cool

    Mit großem Tamtam hat Mozilla Firefox Quantum veröffentlicht. Ein längst überfälliges Update: Endlich kann es der Browser mit seinem ärgsten Rivalen aufnehmen. (Nicht nur) Chrome-Nutzer sollten einen Blick riskieren und Firefox eine (zweite) Chance geben.

  2. Zweibeiniger Roboter Atlas schafft Salto rückwärts

    Mann schmeißt Atlas um

    Eine neue Version des aufrecht gehenden Roboters Atlas zeigt akrobatische Talente: Kisten sind kein Hindernis mehr, und sogar ein Salto aus dem Stand gelingt – meistens jedenfalls.

Anzeige