Logo von Make

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.735.090 Produkten

Helga Hansen 26

MNT Reform: DIY-Laptop aus Berlin

MNT Reform: DIY-Laptop aus Berlin

Bild: Lukas Hartmann

Ein Laptop zum Selbstzusammenbauen, -umbauen und -reparieren ist das Ziel von Lukas Hartmann. Der MNT Reform ist sein erster Prototyp. Open-Hardware-Fans dürften Teile der Hardware bekannt vorkommen.

Videos schneiden, Code kompilieren und im Internet surfen – das alles will Lukas Hartmann mit seinem transportierbaren DIY-Rechner machen, der trotzdem möglichst nur aus offener Hard- und Software bestehen soll. Mit dem MNT Reform gibt es jetzt einen ersten Prototyp des Laptops, der außerdem einfach zu verstehen, zusammen- und umzubauen sein soll.

Anzeige

Fans von Open-Hardware-Laptops dürfte das bekannt vorkommen: Andrew "bunnie" huang entwickelte vor einigen Jahren den Novena-Laptop aus ähnlicher Motivation heraus. Mit dem NXP i.MX6 QuadPlus steckt sogar das gleiche System-on-a-Chip (SoC) mit vier ARM-Cortex-A9-Kernen und Vivante GC2000 GPU im Rechner. Da der Sechskern-Nachfolger i.MX8 bald erscheinen soll, könnte dieser es noch in den fertigen Laptop schaffen.

Aktuell nutzt Hartmann das iMX6-TinyRex-Modul mit 4 GB RAM, dessen Entwickler bereits Hilfe beim Umstieg auf den i.MX8 zugesagt haben. So verfügt der Laptop über einen SATA-II-Anschluss, USB-2.0-Schnittstellen, einen HDMI-Ausgang und Mini-PCI-Express – mit dem i.MX8 wäre sogar USB-3.0 möglich.

Mit der Industriedesignerin Ana Dantas entwickelte Hartmann außerdem das Gehäuse mit Platz für ein eigenes Keyboard, Trackball und ein 10-Zoll-Display mit 1920 × 1200 Pixeln Auflösung. Bei einer Größe von 28 cm × 17,5 cm ist der Rechner derzeit noch 5,5 cm hoch und wiegt 1,5 kg inklusive 7,4-Volt-Modellbaubatterie mit 3000 mAh. Sie hält circa 2,5 Stunden, wobei Hartmann eine Laufzeit von 5 Stunden anpeilt. Durch modularen Aufbau sollen am Ende die Komponenten einfach ausgetauscht werden könenn.

Auf dem Rechner läuft erfolgreich Debian und Programme von der Officesuite LibreOffice über einige Bild- und Audiobearbeitungsprogramme bis hin zum Mediaplayer mplayer und den Browsern QupZilla und Chromium. Den Prototyp will Hartmann noch weiter überarbeiten und später die Konstruktionsdateien online stellen. Einzelne Teile und ein Kit des MNT Reform sollen außerdem in einem Shop erhältlich sein. (hch)

26 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Zerocat: Open Hardware bis zum Chip

    Eine gelbe Platine mit vielen Drähten

    Mit Zerocat will ein Berliner Hacker offene Hardware vorantreiben. Die Platine mit Parallax-Chip ist ein nachbaubares Projekt, das hilft, Laptop-Firmware auszutauschen.

  2. Bastler rüsten MacBook für wenig Geld mit Touchscreen aus

    Bastler rüsten MacBook für wenig Geld mit Touchscreen aus

    Mit einem kleinen Spiegel, Hardware aus dem Baumarkt und einer besonderen Software hat ein Studententeam gezeigt, wie Apple seinen Notebooks einen berührungsempfindlichen Bildschirm spendieren könnte.

  3. Kommentar: Docker – das Ende der Virtualisierung

    Docker – Das Ende der Virtualisierung

    Virtualisierung hat einen beeindruckenden Siegeszug hinter sich. Sie bringt klare Einsparpotenziale durch die bessere Auslastung der Hardware. Aber die Welt bleibt nicht stehen.

  4. USB 3.2: Geschwindigkeit von USB-C auf 20 GBit/s verdoppelt

    USB 3.2: Geschwindigkeit von USB-C auf 20 GBit/s verdoppelt

    Die Spezifkation für USB 3.2 ist fertig. Sie verdoppelt die Transferrate für USB-C-Verbindungen auf 20 GBit/s. Nun fehlt nur noch die entsprechende Hardware – selbst bei USB-3.1-Gen2-Hubs ist Ebbe.

  1. Was ist ein Treiber?

    Wann auch immer Sie neue Hardware an Ihren Rechner anschließen, er wird einen Treiber haben wollen - aber was ist das überhaupt?

  2. Welche Hardware habe ich? - So finden Sie es mit Windows heraus!

    Sie möchten wissen, welche Hardware Ihr Windows-PC hat? Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Hardware-Spezifikationen herausfinden.

  3. So nutzen Sie iCloud mit Android

    Apples iCloud ist komplett auf die Nutzung mit Apple-Hardware zugeschnitten. Doch mit den richtigen Kniffen nutzen Sie iCloud auch unter Android.

  1. Keine Strafen: Österreich zieht neuem Datenschutz die Zähne

    Überlebensgroße Statuen, die herzlich lachen

    In letzter Minute nimmt Österreich der neuen EU-Datenschutzverordnung den Biss, die meisten Verstöße werden straffrei bleiben. Und Datenschutz-NGOs dürfen keinen Schadenersatz eintreiben.

  2. Vorstellung: BMW Concept iX3

    BMW concept iX3

    Der BMW iX3 nutzt als erster BMW die neue eDrive Plattform. Die technischen Daten sind vorläufig: über 200 kW Motorleistung, über 400 km Reichweite, über 70 kWh Batteriekapazität. Gebaut wird der iX3 vorerst in China. Dort wurde nun auch das induktive Laden für den 530e vorgestellt

  3. Fachkräfte: Klimaziele erfordern 100.000 Handwerker mehr für Sanierungen

    Fachkräfte, Fachkräftemangel, Arbeitsplätze

    Fachkräfte, darunter Handwerker und Techniker für Heizungs- und Anlagensteuerung, fehlen massiv, wenn die energetische Sanierung von Häusern zur Erreichung der deutschen Klimaziele durchgeführt werden soll.

  4. Datenschutzgrundverordnung in kleinen Firmen: DSGVO? – Nie gehört

    Datenschutzgrundverordnung in kleinen Firmen: DSGVO? – Nie gehört

    Die neuen Datenschutzbestimmungen nehmen auch kleinste Unternehmer in die Pflicht. Sind sie darauf vorbereitet? Die Uhr tickt. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder. Doch Grund zur Panik gibt es nicht, meinen Datenschützer.

Anzeige