Logo von Make

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Helga Hansen 21

Calliope mini jetzt erhältlich

Blauer Mikrocontroller vor brauner Pappschachtel

Bild: Calliope mini / Jörn Alraun

Bisher gab es den Calliope mini nur für Unterstützer des Crowdfundings. Nun ist er im freien Handel erhältlich.

Ab sofort ist der Mikrocontroller Calliope mini in den ersten Online-Shops erhältlich. Zusammen mit dem nötigen Zubehör (Stromversorgung und USB-Kabel) gibt es das deutsche Board für 35 Euro bei Exp-Tech und Cornelsen. Letztere bieten auch eine Klassensatzbestellung von 25 Calliopes für 750 Euro an. Mit enthalten sind zusätzlich weiteres Zubehör wie Kabel, Klemmen und LEDs sowie eine Lehrerhandreichung. Später sollen auch Amazon und Conrad hinzukommen.

Die Calliope gGmbH sammelte im vergangenen Jahr 60.000 Euro über eine Crowdfunding-Kampagne, um die Produktion des in Deutschland entwickelten Mikrocontrollers beginnen zu können. Inzwischen stehen außer den angekündigten Lehrmaterialien von Cornelsen auch weitere Handreichungen und Hilfestellungen von Universitäten und Coding-Initiativen zum Download zur Verfügung. Verschiedene Projektvorstellungen und Hilfe bei Problemen gibt es in der Calliope-Community auf der Hardware-Plattform Hackster.

Mini mit Maxi-Ausstattung

Der Calliope mini richtet sich an Schulen und soll ab der dritten Klasse fächerübergreifend eingesetzt werden. Im Vergleich zum Vorbild, dem britischen BBC Microbit, ist er rund doppelt so teuer, bringt dafür aber viel Ausstattung mit. Neben verschiedenen LEDs sind Bewegungs- und Beschleunigungssensoren, Bluetooth, ein Piezo-Lautsprecher und ein Mikrofon auf der sternförmigen Platine untergebracht. So gibt es "out of the box" vielfältige Projektmöglichkeiten, ohne weiteres Zubehör kaufen zu müssen.

Mehr zum Thema:

(hch)

21 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Lern-Mikrocontroller Calliope mini startet Crowdfunding

    Calliope mini kommt über ein Crowdfunding

    Klein, blau und mit sechs Ecken – das deutsche Mikrocontrollerboard Calliope mini richtet sich an Grundschulklassen, die damit erste Schritte in Programmierung und Elektronik erfahren sollen.

  2. Calliope mini: Mikrocontroller für die Grundschule

    Calliope mini: Mikrocontroller für die Grundschule

    Ab dem nächsten Jahr soll im Saarland der Mikrocontroller Calliope mini an Grundschulen eingesetzt werden. Die Betaversion erscheint bereits durchdachter als das Vorbild BBC Micro Bit.

  3. Ein Mikrocontroller für Chinas Schulen: der sino:bit

    Eine Hand hält eine rote Platine mit acht Seiten, auf der 144 LEDs verbaut sind

    Groß, rot und mit 144 LEDs soll der sino:bit bald Kindern in China das Programmieren näher bringen. Grundlage des Projekts ist der deutsche Mikrocontroller Calliope mini.

  4. Trådfri: Ikeas Lampensystem soll auf Siri, Alexa und Google Assistant hören

    Ikea Tradfri-App

    Das vergleichsweise günstige vernetzte Beleuchtungssystem der Möbelfirma unterstützt bald mit einem Software-Update die Smart-Home-Systeme der großen US-Konzerne: Von Apples HomeKit über Amazon Alexa bis hin zu Google Home.

  1. Ausprobiert: Winzling BBC Micro Bit

    In Großbritannien werden zurzeit die ersten von etwa einer Million BBC Micro Bits kostenlos an alle Schülerinnen und Schüler der Altersgruppe 11 bis 12 Jahre ausgegeben. Allein die Anzahl der Empfänger macht neugierig auf diesen Mikrocomputer – wir hatten schon einen in der Hand.

  2. O2-Kundenservice kontaktieren - so klappt's

    O2-Kundenservice kontaktieren - so klappt´s

    Du musst O2 kontaktieren, weil du ein Problem oder eine Frage hast? Wir haben für dich alle möglichen Wege zum O2-Kundenservice aufgelistet.

  3. iTunes-Mediathek mit Android synchronisieren

    Du möchtest von deinem Android-Smartphone auf deine iTunes-Mediathek zugreifen? Dann folge unserer Tipps & Tricks-Anleitung.

  1. Erste Ausfahrt: Jaguar E-Pace

    Jaguar E-Pace

    SUV plus gehobenes Image gleich Erfolg? Für Jaguar könnte diese Rechnung mit dem neuen E-Pace aufgehen. Eine erste Ausfahrt zeigt jedoch, dass ein klangvoller Name nicht alle Schwächen überdecken kann

  2. BEV-Reichweitenermittlung nach WLTP

    Elektroautos, alternative Antriebe

    Es ist ein Ärgernis, dass die Reichweitenangabe für Batterie-elektrische Autos nach NEFZ reine Fantasie ist. Im WLTP sind die Anforderungen höher, und die Normwerte werden bei gleicher Kapazität sinken. Dennoch könnten potenzielle Käufer weiter auf die Community und die Presse angewiesen sein

  3. Die Bilder der Woche (KW 45) - Interessantes im Alltäglichen

    Die Bilder der Woche (KW 45) - Interessantes im Alltäglichen

    Gute Bilder brauchen nicht immer spektakläre Foto-Locations Manchmal tut es auch eine Außentreppe, eine U-Bahn-Station oder eine Bahnunterführung.

  4. Amazon Cloud Cam enthält Lücke für smarten Einbruchdiebstahl

    Amazon

    Amazon Key öffnet Paketboten und anderen Dienstleistern die Tür zum privaten Smarthome per Cloud-Funktion. Leider lässt sich die zugehörige Überwachungskamera mit einem Trick überlisten.

Anzeige