Logo von Make

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.684.035 Produkten

Peter König 3

Akkuschrauberrennen für Studenten-Teams: Jetzt schnell anmelden!

Jetzt schnell anmelden fürs Akkuschrauberrennen 2018

Am Samstag, dem 9. Juni, verwandelt sich das Gelände der HAWK Hildesheim wieder in eine Rennpiste, wenn studentische Teams zum zehnten Mal zum Akkuschrauberrennen antreten. Wer mitmachen will: Die Anmeldung läuft noch bis zum 31. Januar.

Das Akkuschrauberrennen der HAWK Hildesheim ist ein Wettbewerb für Teams aus bis zu sechs Studierenden einer Hochschule, die gemeinsam ein bemanntes Fahrzeug selbst entwerfen und bauen, das von genau einem handelsüblichen (und vorgegebenen) Akkuschrauber angetrieben wird. Doch damit nicht genug, denn im Reglement heißt es weiter: "Das Fahrzeug wird in einer Box, die die maximalen Maße von 78 cm × 52 cm × 30 cm hat, an den Start getragen und in einen fahrtüchtigen Zustand transformiert. Dabei darf die Box Teil des Fahrzeugs sein." Aufgrund dieser Herausforderung steht das diesjährige Rennen unter dem Motto "Out of the Box", von der HAWK in einem Teaser-Video schon mal etwas metaphorisch dargestellt:

Solche speziellen – und bei jeder Auflage des Rennens neue – Konstruktionsaufgaben für die Teams gehören zu den Besonderheiten des Wettbewerbs: Beim Akkuschrauberrennen 2016 etwa musste zwischen der Vorder- und der Hinterachse des Fahrzeugs eine 50 cm lange Brücke ausschließlich mit Hilfe eines 3D-Druckers geschlagen werden, 2013 war für diese konstruktive Verbindung über eine Mindestlänge von 60 cm der Zellulose-Werkstoff Kraftplex vorgeschrieben. Solche technischen Herausforderungen für die Teams führen dazu, dass es keine Standardlösungen gibt und kein Fahrzeug jemals einem anderen gleicht, was im selben Rennen oder in den Jahren zuvor in Aktion zu sehen war.

Mit dem selbstgebauten Schrauber-Boliden den Rundkurs unfallfrei und als Schnellster abzufahren, ist aber nur eine Möglichkeit, den Wettbewerb zu gewinnen: Die Fachjury aus den betreuenden Dozentinnen und Dozenten der Teams kürt zudem einen Sieger in der Kategorie Technik & Gestaltung, während das Publikum den Gewinner in Bezug auf den Gesamteindruck (Fahrzeug, Fahrer und Präsentation des Teams in der Box) bestimmt. In diesem Jahr wird außerdem noch um die Wette ausgepackt: Wer am schnellsten seine Kiste in einen fahrbaren Untersatz umgebaut hat, gewinnt in der Kategorie Verwandlung.

(pek)

3 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. 10 Jahre Carolo-Cup: Autonome Modellautos achten auf Radarfallen

    10 Jahre Carolo-Cup für autonome Autos

    In Braunschweig wurde zum 10. Mal der Carolo-Cup ausgetragen, bei dem studentische Teams ihre selbstentwickelten Fahrzeuge gegeneinander fahren lassen. Erstmals gab es einen erweiterten Wettbewerb, in dem auch Straßenschilder erkannt werden mussten.

  2. Robotikwettbewerb MBZIRC: Drohnen auf der Flucht und Bonner Roboter auf Erfolgskurs

    Robotikwettbewerb MBZIRC: Drohnen auf der Flucht und Bonner Roboter auf Erfolgskurs

    Mancher Roboter scheint angesichts der Schwere der Aufgaben des Robotikwettbewerbs in Abu Dhabi lieber die Flucht zu ergreifen. Andere dagegen glänzen mit perfekter Performance etwa beim Arbeiten mit selbst auszusuchenden Werkzeugen.

  3. Robotikwettbewerb MBZIRC: Sympathisches Malheur zur Preisverleihung

    Robotikwettbewerb MBZIRC: Sympathisches Malheur zur Preisverleihung

    Während einer Vorführung des Gewinnerteams des Roboterwettberwerbs MBZIRC, NimbRo aus Bonn, fiel dem Roboter der Schraubenschlüssel herunter. Das machte einiges deutlich.

  4. Space Poop Challenge: Gewinner-Konstruktion für die Notdurft im Weltall

    Space Poop Challenge: Gewinner-Konstruktion für die Notdurft im Weltall

    Eigentlich arbeitet Thatcher Cardon als Familien- und Flugarzt bei der US Air Force. Doch mit seiner Konstruktion für Raumanzüge hat er die "Space Poop Challenge" der Nasa gewonnen.

  1. Akkuschrauberrennen 2016

    Heiße Reifen, schnelle Schrauber, kühne Piloten und Wagen im 3D-Druck

  2. nachgehakt: Warum Verschlüsselung mit Hintertüren unsere Sicherheit gefährdet

    nachgehakt: Warum Verschlüsselung mit Hintertüren unsere Sicherheit gefährdet

    Wenn Politiker den Zugriff auf die Kommunikation von Verdächtigen für Strafverfolgern und Terrorfahnder fordern, verlangen sie letztlich Hintertüren in der Verschlüsselung.

  3. c't-Adventskalender: Hinter den Kulissen von c't uplink

    c't-Adventskalender: Einblicke in das Videostudio

    Für den c't-Weihnachtskalender haben sich Video-Producer Johannes und Redakteur Achim gegenseitig interviewt, wie eine Folge c't uplink entsteht.

  1. Test: Peugeot 308 SW BlueHDi

    Peugeot 308

    Peugeot bietet bereits erste Euro 6d-Motoren, etwa im überarbeiteten 308 SW. Wir fuhren ihn nach seiner in optischer Hinsicht zum Glück nicht weiter erwähnenswerten Modellpflege mit der Zweiliter-Diesel-Motorisierung

  2. Fuchsia: Bilder zeigen Googles drittes OS in Aktion

    Fuchsia: Bilder zeigen Googles drittes OS in Aktion

    Googles Fuchsia ist ein Betriebssystem mit eigenem Kernel und kommt als Android-Nachfolger in Frage. Erste Bilder zeigen es im Betrieb auf einem Pixelbook.

  3. Alexa-Sprachsteuerung kommt auf PCs und Smartphones

    Alexa-Sprachsteuerung kommt auf den PC

    Amazon will seine Sprachsteuerung auf PCs und Smartphones bringen. Eine Erweiterung, die das auf Android-Geräten umsetzt, wird bereits in den nächsten Tagen erwartet.

  4. Facebook-"Wahrheitsprüfer" Correctiv verstrickt sich in Widersprüche

    Die Faktenchecker von Correctiv können bislang nicht sagen, nach welchen Kriterien sie "Fake News" auf Facebook kennzeichnen wollen

Anzeige