Logo von Make

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.684.020 Produkten

Helga Hansen

3D Pioneers Challenge: Wettbewerb für 3D-Druck-Fans

3D Pioneers Challenge: Wettbewerb für 3D-Druck-Fans

Die Grenzen des 3D-Drucks verschieben und über den Tellerrand hinausschauen – das sollen die Projekte beim Wettbewerb "3D Pioneers Challenge – Pushing Boundaries". Die besten Ideen gibt es nächstes Jahr auf der Rapid.Tech und FabCon 3.D zu sehen.

Vom aufwendigen 3D-Insektenmodell bis zum Just-in-Time-Filamentproduzierer reichen die bisherigen Finalisten der 3D Pioneers Challenge – Pushing Boundaries. Nun startet der Wettbewerb rund um den 3D-Druck zum dritten Mal. Gesucht werden Projekte aus den Bereichen Design, Digital, Architektur, Material, FashionTech, MedTech und Mobilität, die mit additiven Technologien umgesetzt werden.

Der Wettbewerb ist mit einem Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro dotiert, außerdem gibt es Sachpreise wie einen Makerbot Replicator Mini+ und die besten Projekte werden auf verschiedenen Veranstaltungen vorgestellt. Eine internationale Jury bewertet die Projekte nach den Kriterien Konzept, Umsetzung, Relevanz und Zukunftsfähigkeit.

Ideen einreichen

Gesucht werden Projekte, die nicht älter als drei Jahre alt sind und bei keinem der vorigen Wettbewerbe eingereicht wurden. Mitmachen können Studierende und Young Professionals mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung sowie Firmen, für diese fallen allerdings Teilnahmegebühren an. Einsendeschluss ist der 15. März 2018. Auf der Rapid.Tech und FabCon 3.D werden dann vom 5. bis 7. Juni die besten Ideen präsentiert und die Gewinner verkündet. Anschließend geht es mit einer internationalen Roadshow auf weitere Veranstaltungen. (hch)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. Formnext 2017: 3D-Druck rüstet sich für die Zukunft nach dem Hype

    Formnext 2017: Was geht aktuell beim 3D-Druck?

    Beim 3D-Druck kehrt nach dem Hype der vergangenen Jahre wieder etwas Ruhe ein: Billige Drucker werden noch billiger und können mehr, Start-ups professionalisieren sich, die Industrie optimiert die Produktion – und mancher Hoffnungsträger ist abgetaucht.

  2. Umfrage: 3D-Drucker für Privathaushalte noch zu teuer

    3D-Drucker

    Den meisten Deutschen sind 3D-Drucker einer Studie des Instituts Bitkom Research zufolge derzeit noch zu teuer. Eine große Mehrheit ist überzeugt, dass sich die Technik in Privathaushalten nicht vor dem Jahr 2027 etablieren werde.

  3. 3D-Druck: Künstliche Haut und ultrastarke Gitter

    3D-Druck: Künstliche Haut und stabile Metamaterialien

    Ein Graphenmodell und transplantierbare Haut aus Biotinte zeigen neue Einsatzmöglichkeiten für 3D-Drucker.

  4. Die Häschen-Flöte aus dem 3D-Drucker

    Die Häschen-Flöte aus dem 3D-Drucker

    Eine Blockflöte in beliebiger Form herstellen? Mit dem 3D-Drucker ist das prinzipiell kein Problem. Damit die Töne auch gut klingen, gibt es mit “Printone” jetzt eine Designsoftware für 3D-gedruckte Flöten.

  1. 3D-Drucker Leapfrog Bolt im Test

    Jetzt kommt Bewegung in die Technik von 3D-Druckern, die mit mehreren Materialien parallel arbeiten. Der Hersteller Leapfrog hat seine eigene Methode entwickelt, um die gerade nicht genutzte Düse aus dem Weg zu räumen.

  2. Ausprobiert: 3D-Scanner Scan In A Box

    Das mobile 3D-Scan-System "Scan In A Box" passt zerlegt in einen (voluminösen) kastenförmigen Rucksack. Vor Ort aufgebaut kann man damit nach kurzer Kalibrierung kleine Objekte in hoher Qualität in 3D scannen – überall, wo es Netzstrom gibt.

  3. Kinect & Co. als 3D-Scanner

    3D-Scan Kinect

    Mit den Rohdaten aus einer günstigen Tiefenkamera wie der Kinect der ersten Generation berechnet spezialisierte Software raumfüllende farbige Punktwolken oder texturierte 3D-Objektmodelle – und die bekommt man zum Teil sogar kostenlos.

  1. Kim Dotcom hat geheiratet - und will Neuseeland verklagen

    Kim Dotcom hat geheiratet - und will Neuseeland verklagen

    Auf Twitter hat der umstrittene Internetunternehmer Kim Schmitz (44) seine Hochzeit bekannt gegeben.

  2. Fahrbericht: Ford Expedition 2018

    Ford Expedition

    In den USA herrschen, was die richtige Fahrzeuggröße angeht, vielfach andere Vorstellungen als in Europa. Ein Ausflug mit dem für europäische Verhältnisse riesigen, auf dem US-Markt recht populären Ford Expedition 2018 zeigt dies eindrücklich

  3. Fataler Konstruktionsfehler im besonderen elektronischen Anwaltspostfach

    Fataler Konstruktionsfehler im besonderen anwaltlichen Postfach?

    Markus Drenger und Felix Rohrbach vom Chaos Darmstadt haben ihre Erkenntnisse zum beA am Dienstagabend an der TU Darmstadt erneut präsentiert. Und es sieht ganz danach aus, dass die Client-Software einen irreparablen Konstruktionsfehler hat.

  4. Korg Prologue: Synthesizer-Flaggschiff verbindet analoge und digitale Klangerzeugung

    Korg Prologue: Synthesizer-Flaggschiff verbindet analoge und digitale Klangerzeugung

    Der 16-fach polyphone Prologue-16 verknüpft die analoge Tonerzeugung des Minilogue mit digitalen Oszillatoren und Effekten, die sich per Software am PC manipulieren lassen. Der Sound ist gewaltig.

Anzeige