Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.761.381 Produkten

Ben Schwan

watchOS 5: Apple behebt Probleme mit Vorabversion

watchOS 5: Apple behebt Probleme mit Vorabversion

Zu den neuen Features in watchOS 5 zählen bessere Sportfunktionen und der Kommunikationsdienst Walkie-Talkie.

Bild: Apple

Die erste Entwicklerbeta des neuen Betriebssystems für die Computeruhr konnte Geräte "bricken". Das soll mit einer neuen Version nicht mehr passieren.

Apple hat ein Problem mit der ersten Developer-Beta von watchOS 5 ausgeräumt. Diese war von dem Hersteller vor wenigen Tagen abrupt zurückgezogen worden, weil es verschiedene teils schwerwiegende Probleme damit gab.

So konnte es vorkommen, dass Geräte – hier insbesondere die Apple Watch Series 2 – in einer Bootschleife während der Installation hängenblieben. Das Problem war so stark verbreitet, dass Apple die Software zunächst zurückzog. "Wir untersuchen ein Problem, das beim Update vorkommt", so der Konzern dazu nur lapidar. Betroffene Entwickler sollten sich an den AppleCare-Kundensupport wenden.

Mit der nun bereitgestellten neuen Beta soll der Fehler nicht mehr auftreten. Zur Installation muss wie üblich ein Konfigurationsprofil von Apples-Developer-Website bezogen werden. Anschließend lässt sich der Download über die Apple-Watch-Anwendung auf dem iPhone anstoßen.

Ob es eine öffentliche Betaversion von watchOS 5 für Endkunden geben wird, ist noch unklar – üblicherweise behält Apple Vorabversionen seines Betriebssystems für die Computeruhr aber nur registrierten (und zahlenden) Entwicklern vor. Die Wiederherstellung einer "gebrickten" Apple Watch fällt üblicherweise schwerer aus als die von iOS-Geräten, da die Uhr nicht über einen frei zugänglichen Wartungsport verfügt.

watchOS 5 soll eine Reihe interessanter Neuerungen liefern und erscheint offiziell im Herbst. Die Uhr soll bestimmte Aktivitäten wie etwa Joggingnun automatisch erkennen und das Starten eines passenden Workouts vorschlagen – und auch dessen Abschluss erkennen. Zudem verspricht der Hersteller eine verbesserte Erfassung der Aktivitätsarten Yoga sowie Wandern und neue detailliertere Daten für Läufer, darunter etwa auch die Schrittfrequenz. Mit der neuen App Walkie-Talkie kann man mit anderen Watch-Besitzern virtuellen Funkkontakt halten – übertragen werden die Klänge mit dem FaceTime-Protokoll. (bsc)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
Anzeige