Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.852.481 Produkten

Leo Becker

iPhone XR soll weitere 3D-Touch-Funktionen erhalten

iPhone XR

Bild: Apple

Apple will Funktionen nachreichen, die ein druckempfindliches Display voraussetzen – dieses fehlt dem iPhone XR. Eine erste Erweiterung kommt bald.

Apple beginnt mit dem Ausbau der Touch-Funktionen des iPhone XR. Mit der kommenden Version iOS 12.1.1 können Nutzer Mitteilungen im Sperrbildschirm sowie aus der Mitteilungszentrale schneller beantworten – oder andere damit verknüpfte Aktionen ausführen: Durch kurzes Gedrückthalten der Mitteilung wird eine größere Ansicht eingeblendet, die etwa das sofortige Beantworten von iMessage- oder WhatsApp-Nachrichten ermöglicht ohne dafür erst in die jeweilige App wechseln zu müssen.

Für diese erweiterte Ansicht von Mitteilungen müssen iPhone-XR-Nutzer bislang umständlich von rechts nach links wischen und dann "Anzeigen" auswählen. Ab iOS 12.1.1 – derzeit noch in der Betaphase – reicht es, den Finger auf die Nachricht zu legen, wie 9to5Mac bemerkte. Auf Geräten mit druckempfindlichen Displays ist einfach ein fester Druck ("3D Touch") auf Mitteilungen möglich, um die Großvorschau von Nachrichten zu öffnen.

Beim iPhone XR verzichtet Apple auf den druckempfindlichen Bildschirm, der in allen anderen ab Herbst 2016 neu eingeführten iPhones zu finden ist. Die Technik sei gestrichen worden, um ein vollflächiges LC-Display zu ermöglichen, heißt es. Prominente 3D-Touch-Funktionen des iPhone X und XS wie die Aktivierung von Taschenlampe und Kamera im Lockscreen hat Apple auf dem XR durch "haptischen Touch" ersetzt – ein kurzes Gedrückthalten mit Vibrations-Feedback.

WhatsApp Benachrichtigung
Die Mitteilungs-Vorschau ermöglicht auch das schnelle Beantworten von Textnachrichten.

Man wolle diese von 3D Touch bekannten Funktionen im Laufe der Zeit auch auf dem iPhone XR schrittweise weiter ausbauen, erklärte Apple zuvor gegenüber The Verge.

Wann weitere praktische 3D-Touch-Funktionen wie etwa die Link-Vorschau auf das neue iPhone kommen, bleibt vorerst offen. Manche 3D-Touch-Elemente wie der Schnellzugriff auf App-Aktionen im Homescreen kollidieren mit anderen Funktionen, die durch längeres Drücken ausgelöst werden – in diesem Fall das Verschieben und Löschen von Apps.

Anzeige

Eine sehr nützliche 3D-Touch-Funktion hat Apple mit iOS 12 bereits auf ältere iPhones wie iPhone 6 und iPhone SE gebracht, sie ist auch auf dem iPhone XR verfügbar: Der Trackpad-Modus zum Versetzen des Cursors bei der Texteingabe lässt sich durch kurzes Gedrückthalten der Leertaste aktivieren. Anschließend wird die Eingabemarke per Fingerwisch über die Tastatur gesteuert.

(lbe)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
Anzeige