Logo von Mac & i

Suche
preisvergleich_weiss

Recherche in 2.096.780 Produkten

Ben Schwan

iOS 8 mit neuer Echtzeit-Spracherkennung

Entwicklerberichten zufolge kommt Apples aktuell im Betatest befindliches neue Mobilbetriebssystem mit Verbesserungen beim Diktieren von Texten. Nutzer müssen nicht mehr auf Ergebnisse warten.

Schon für iOS 7 hatte Apple verbesserte Diktierfunktionen getestet, mit iOS 8 könnten sie nun erscheinen: Wie Developer mit Zugriff auf die aktuelle Beta 4 von iOS 8 berichten, ist künftig eine Echtzeitspracherkennung möglich.

Dabei wird der Mikrofonknopf der iOS-Tastatur betätigt, damit der Nutzer zu sprechen beginnen kann. Anschließend wird jedes erkannte Wort sofort dargestellt, bis man auf "Fertig" klickt, um das Diktat zu beenden. Die Spracherkennung soll dabei nahezu verzögerungsfrei erfolgen, wie ein Demovideo (siehe unten) zeigt.

Diktierfunktion in iOS 7.
Diktierfunktion in iOS 7.

iOS erkennt zwar bereits seit längerem Sprache, doch muss man bislang warten, bis Apples Server die Erkennung durchgeführt haben. Ob die neue Diktierfunktion auch offline nutzbar sein wird, wie es offensichtlich seit längerem geplant ist, blieb zunächst unklar.

iOS 8 erscheint im Herbst, aktuell gehen Beobachter vom September als Release-Termin zusammen mit neuen iPhone-Modellen aus. Nähere Details zu iOS 8 lesen Sie in Mac & i-Ausgabe 4/2014, die aktuell im Handel ist und auch im heise shop erworben werden kann.

Speech-to-Text-Funktion in iOS 8 (Video: MacRumors).

(bsc)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
Anzeige