Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.735.556 Produkten

Ben Schwan 9

Windows unter macOS High Sierra: Tool ändert Partitionsgröße nachträglich

Windows unter macOS High Sierra: Tool ändert Partitionsgröße nachträglich

Umpartitionieren mit CampTune.

Bild: Entwickler

Wer eine Boot-Camp-Partition nach Erstellung anpassen will, kann das mit Bordmitteln nicht tun. CampTune von Paragon will helfen.

Wer auf seinem Mac mittels Boot Camp eine Windows-Installation betreibt, kann deren Partitionsgröße üblicherweise nur ein einziges Mal festlegen: Bei ihrer Einrichtung mit Hilfe des Boot-Camp-Assistenten. Möchte man die Windows-Partition später nachträglich vergrößern oder verkleinern, benötigt man Spezialwerkzeuge. Apple hat einen anderen Weg aktuell (noch) nicht vorgesehen.

Anzeige

Die notwendigen Tools für die Partitionsgrößenveränderungen bei Boot-Camp-Medien gab es bislang allerdings noch nicht für das neue macOS 10.13. Paragon ändert das nun: Der Spezialist für Festplattendienstprogramme hat sein Tool CampTune für High Sierra angepasst.

Die gerade erschienene neue Version 10.13.309 kommt nun auch mit Fusion-Drive-Laufwerken und Apples neuem (und nicht ganz unproblematischem) Dateisystem APFS (Apple File System) zurecht. Zudem hat CampTune in der aktuellen Version auch keine Schwierigkeiten mit Apples verbessertem Systemschutz System Integrity Protection. Dabei muss allerdings eine erneute Aktivierung vorgenommen werden, nachdem die Partitionierung abgeschlossen ist.

CampTune erlaubt eine flexible Speicherverteilung zwischen Mac und Windows. Dabei erinnert die – grafisch etwas eigene – Oberfläche an Apples Festplattendienstprogramm: Die Zuteilung wird jeweils per Schieberegler vorgenommen. Die App erlaubt auch die Erstellung eines bootfähigen Rettungsmediums. Mindestvoraussetzung für die Nutzung ist ein Mac mit macOS 10.11 (El Capitan).

Paragon möchte für CampTune knapp 15 Euro haben. Die App wird direkt über die Website der Firma angeboten. Zum Ausprobieren lässt sich auch eine Demoversion herunterladen. Diese ist allerdings nur wirklich probeweise nutzbar, denn sie erlaubt allein eine Änderung der Speicherverteilung um 2 GByte. Wer mit größeren Datenmengen arbeitet, braucht zwingend die Vollversion. (bsc)

9 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Tool erlaubt Einlesen von APFS-Volumes unter Windows und älteren Macs

    Tool erlaubt Einlesen von APFS-Volumes unter Windows und älteren Macs

    Biskus APFS Capture kann Apples neues Dateiformat für Analysen und zum Kopieren von Dateien erfassen – auch auf Rechnern, die es nicht unterstützen. Billig ist das nicht.

  2. APFS Retrofit Kit: Kostenloser Apple-File-System-Treiber für ältere macOS-Versionen

    APFS Retrofit Kit

    Paragon hat einen neuen Treiber veröffentlicht, mit dem auch Nutzer älterer Mac-Systeme – darunter 10.12 Sierra und 10.11 El Capitan – auf Speichermedien zugreifen können, die mit dem Apple File System formatiert wurden.

  3. Apples APFS: Vorsicht mit Platten für Time-Machine-Backups

    Apples APFS: Vorsicht mit Time-Machine-Platten

    Das neue Dateisystem in macOS High Sierra ist mit der traditionellen Apple-Backup-Technik nur teilweise kompatibel. Externe APFS-Platten können mit Time Machine nichts anfangen.

  4. macOS High Sierra: Neues Dateisystem APFS wird zur Pflicht

    APFS

    Apple hat in einem Supportdokument klargestellt, dass es bei Rechnern mit SSD keine Möglichkeit geben wird, die Umstellung auf APFS zu verhindern. Fachleute hatten zuvor vor einem zu schnellen Umstieg gewarnt.

  1. SSD im Mac nachrüsten: Vorteile und Vorbereitung auf den Einbau (Teil 1)

    MacBook Pro mit SSD

    Eine SSD bringt gegenüber einer Festplatte oder einem Fusion Drive eine enorme Geschwindigkeitssteigerung. Selbst große SSDs sind längst billig zu haben. Wir zeigen in dieser Artikelserie, wie der Einbau – je nach Mac – genau geht und was Sie dafür brauchen.

  2. Glossar: Die wichtigsten Begriffe rund um macOS

    In der Hintergrundreihe „macOS intern“ blickt Mac & i ab Heft 1/2017 hinter die Kulissen von Apples Desktop-Betriebssystem. Begleitend dazu stellen wir hier ein Glossar mit den wichtigsten Fachbegriffen zur Verfügung. Es wird mit jedem Artikel entsprechend erweitert.

  3. Mac-Festplatte klonen - so geht's

    Manchmal kann es nötig sein, eine Mac-Festplatte zu klonen. Z.B. wenn Sie den Mac 1:1 auf einen neuen Mac kopieren möchten. So klappt's.

  1. Wiener Motorensymposium: Volkswagen hybridisiert den Golf VIII

    alternative Antriebe, Elektroautos

    Volkswagen elektrifiziert die Massen: Auf dem Wiener Motorensymposium konkretisieren die Wolfsburger Ingenieure, wie sie sich die flächendeckende Hybridisierung des Golfs vorstellen. Erstmals erwähnt Volkswagen offiziell den Golf VIII, der 2019 eingeführt werden soll

  2. 180-Euro-Smartphone Honor 7C nun auch in Deutschland

    Einsteiger-Smartphone Honor 7C kommt für 180 Euro nach Deutschland

    Das Honor 7C kann jetzt auch in Deutschland gekauft werden. Zum Marktstart kostet das Smartphone der Huawei-Tochter 180 Euro. Dafür bekommt man kompetente Hardware, die allen gängigen Anwendungen gewachsen sein sollte.

  3. Astronomen verblüfft über Megafusion großer Galaxien

    Astronomen verblüfft über Megafusion großer Galaxien

    Gleich zwei Mal haben Forscher gewaltige Galaxienhaufen aufgespürt – weit zurück im jungen Universum. Dass sie zu jener Zeit schon zu Haufen verschmolzen, lässt die Astronomen rätseln. Beeindruckend ist noch eine andere Eigenheit der Massemonster.

  4. Außenminister Maas und der politische Prozess zur Ablösung Baschar al-Assads

    Syrien: Wiederaufbauhilfen aus dem Westen, um das "Regime mit dem Monster" auszuhebeln? Das politische Interesse ist klar, der moralische Grund trüb

Anzeige