Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Ben Schwan 2

WLAN-Update für iMac

Nach dem EFI-Update aus der vergangenen Woche hat Apple eine weitere hardwarenahe Aktualisierung vorgelegt. Das iMac Wi-Fi Update v1.0 erschien zum Wochenende und richtet sich an Besitzer der All-in-one-Rechner-Linie, wenn diese ihre Maschine ab Ende 2009 erworben haben und Lion nutzen.


iMac der aktuellen Generation. Vergrößern

Behoben wird ein Fehler, bei dem der iMac unter Mac OS X 10.7.3 nach dem Aufwachen zunächst bekannte WLAN-Netzwerke nicht mehr erkennt und entsprechend auch keine Internet-Verbindung aufnehmen kann. Das Wi-Fi Update 1.0 soll diesen Automatismus wieder herstellen und Drahtlos-Probleme lösen. Die Aktualisierung ist knapp 26 MByte groß. (bsc)

2 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Wi-Fi Widget zeigt WLAN-Infos im Lockscreen

    Wi-Fi Widget für iOS

    Das Widget für iPhone und iPad blendet den Namen des gerade genutzten WLANs ein, erlaubt einen Test der Verbindung, gibt schnellen Zugriff auf die Einstellungen und kann auch das Passwort anzeigen.

  2. Apple stopft Broadpwn-Lücke auch für Macs unter Windows

    Apple Boot Camp

    Ein "Wi-Fi Update for Boot Camp 6.1" stopft ein schwerwiegendes Sicherheitsloch in der WLAN-Unterstützung. Unter macOS, iOS und Co. wurde es bereits gefixt.

  3. WLAN-Setup: DPP statt WPS fürs Internet der Dinge

    WLAN-Setup: DPP statt WPS fürs Internet der Dinge

    Mit Wi-Fi Protected Setup kann man WLAN-Clients per Tastendruck, PIN-Eingabe oder NFC ins Funknetz einbinden. Doch für Sensoren und Aktoren im Internet der Dinge (IoT) ist das noch viel zu aufwendig. Ein neues Protokoll der Wi-Fi Alliance solls richten.

  4. Xeon-iMacs erscheinen angeblich erst zum Jahresende

    iMac

    Apple bereitet einem Bericht zufolge die Fertigung neuer iMacs vor, sie sollen im zweiten Halbjahr eingeführt werden. Eine speziell für den Pro-Bereich gedachte Konfiguration folge erst Ende 2017.

  1. Windows 10 Anniversary Update erzwingen

    Download-Fortschritt

    Mit einem kleinen Hilfsprogramm von Microsoft kann man die sofortige Aktualisierung von Windows 10 herbeiführen, auch wenn in den Einstellungen kein Update angezeigt wird.

  2. SSD im Mac nachrüsten: Anleitungen für Einbau im iMac (Teil 5)

    SSD im iMac

    Ältere iMacs leisten noch gute Dienste, mit einer SSD erledigen sie ihre Arbeit auch schnell. Selbst den neuesten iMac verkauft Apple teils immer noch mit langsamer Festplatte – hier lohnt das SSD-Upgrade ebenfalls.

  3. Downloads zu alten c'ts

    Downloads zu alten c'ts

    Hier ruhen Donwloads zu sehr alten c'ts

  1. "7 E-Books in 0,1 Sekunden": Vodafone startet 0,5 GBit/s-Anschlüsse in 100 deutschen Städten

    7 E-Books in 0,1 Sekunden: Vodafone startet 0,5 GBit/s-Anschlüsse in 100 deutschen Städten

    Rund 2,5 Millionen Kabel-Kunden können Vodafone-Internetanschlüsse mit bis zu 0,5 GBit/s buchen. Auch in Berlin startet der Ausbau.

  2. Gefährliche Hobby-Drohnen: Deutsche Flugsicherung bringt Wegweiser für Drohnen-Piloten

    Drohne und Flugzeug

    Private Drohnen können zur Gefahr für Flugzeuge werden. Mit einer App will die Deutsche Flugsicherung Hobbypiloten nun Orientierung bieten. Sie reagiert auf eine wachsende Zahl bedrohlicher Begegnungen.

  3. photokina: Neustart bei der weltgrößten Fotomesse

    Interview mit photokina-Manager Christoph Menke: Neustart bei der weltgrößten Fotomesse

    Die photokina wird modernisiert: U.a. soll die Fachmesse mit neuem Termin im Frühling, weniger Messetagen und jährlichem Turnus attraktiver werden. Für den Veranstalter steht viel auf dem Spiel. Ein Interview mit photokina-Manager Christoph Menke.

  4. 18-Jähriger meldet Fehler in Budapester E-Ticketing-System – und wird festgenommen

    18-Jähriger meldet Fehler in Budapester E-Ticketing-System – und wird festgenommen

    Das neue E-Ticketing-System für den Budapester ÖPNV war offenbar mit allzu heißer Nadel gestrickt. Ein 18-Jähriger Nutzer, der einen der Fehler entdeckte und dem Budapester Verkehrsunternehmen meldete, bekam daraufhin Besuch von der Polizei.

Anzeige