Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.735.556 Produkten

Ben Schwan 111

Vor Apple Store: iPhone-X-Geräte im Wert von 370.000 US-Dollar geklaut

Apple iPhone X

Das iPhone X kostet in Deutschland mindestens 1150 Euro.

Bild: dpa, Marcio Jose Sanchez/AP/dpa

In San Francisco wurde ein UPS-Lastwagen ausgeraubt, der vor einem Ladengeschäft des Konzerns parkte.

Anzeige
Apple iPhone X 64GB silber
Apple iPhone X 64GB silber ab € 949,80

Das iPhone X ist aktuell weltweit stark nachgefragt – leider auch bei unseriösen Personengruppen. Wie lokale Medien berichten, wurden zum Verkaufsstart der Geräte am heutigen Freitag in San Francisco über 300 Modelle von Apples neuem Top-Smartphone geklaut – und zwar auf einmal.

Anzeige

Die Diebe machten sich an einem Lastwagen des Lieferdienstes UPS zu schaffen, der neben dem Ladengeschäft von Apple in San Francisco parkte. Der Inhalt: 313 iPhone-X-Einheiten im Wert von über 370.000 US-Dollar. Der Fahrer hatte das Fahrzeug abgeschlossen und dann verlassen, die Diebe wurden von einem Hausmeister entdeckt, der schließlich die Polizei verständigte.

Laut Angaben der Behörde wurden die Verdächtigen bislang nicht gefasst, auch wenn es dem Hausmeister gelang, Bildaufnahmen von ihnen zu machen. Die Männer fuhren einen weißen Dodge-Van, hieß es. Ob die Gauner viel von ihrem "Bruch" haben, ist allerdings mehr als fraglich: Alle Geräte seien mit Beschreibung und Seriennummer katalogisiert, so ein Polizeisprecher. Apple kann die Geräte daher für seine Dienste sperren. Der Raub sei einer der "fettesten", den die Polizei in San Francisco in dieser Kategorie jemals gesehen habe, meldeten Lokalmedien.

Vorbesteller des iPhone X sollen an dem Diebstahl nicht leiden, hieß es unter Berufung auf informierte Kreise – für diese sind angeblich genügend Geräte vorhanden. Allerdings ist es möglich, dass es im Apple Store San Francisco, der zu den Flaggschiff-Läden des Konzerns gehört, deutlich weniger Ware für "Walk-in"-Kunden zum Verkaufsstart geben wird. Er ist heute ab 8 Uhr Ortszeit geöffnet, also ab 16 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Mehr zum Thema Verkaufsstart des iPhone X lesen Sie hier:

(bsc)

111 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. iPhone X: Verkaufsstart mit langen Schlangen

    iPhone X im Verkauf: Die Schlangen sind zurück

    Zum Kauf eines iPhone X bildeten sich vor vielen Läden am Freitag wieder Schlangen – Apple hatte vorab gewarnt, man solle sich lieber früh anstellen. Mac & i war dabei und hat ein Gerät ergattert.

  2. iPhone X läuft in China gut

    iPhone X läuft in China gut

    Die Befürchtungen mancher Analysten, der iPhone-Hype könne in China beendet sein, scheinen sich nicht zu bestätigen – zumindest zum Verkaufsstart nicht.

  3. Marktforscher: Apple erneut wichtigste Marke unter Millennials

    Apple

    Zu keiner anderen Firma empfindet die junge Zielgruppe eine engere emotionale Bindung als zum iPhone-Hersteller, so die Agentur MBLM. Disney und YouTube folgen auf den Rängen 2 und 3.

  4. iPhone X: Verfügbarkeit verbessert sich (leicht)

    iPhone X

    In den USA könnte es bei aktuellen Bestellungen von Apples Topmodell noch bis zum Weihnachtsfest klappen. In Deutschland bleibt die Liefergeschwindigkeit suboptimal.

  1. iPhone komplett ausschalten - so klappt's

    Sie wissen nicht, wie Sie Ihr iPhone komplett ausschalten können? Wir zeigen Ihnen, was Sie tun müssen!

  2. iPhone: Hard Reset - so klappt's

    Wenn beim iPhone gar nichts mehr geht, kann ein "Hard Reset" helfen. Wie das genau funktioniert, erklären wir Ihnen im Folgenden.

  3. "Mein iPhone suchen" deaktivieren

    Sie möchten die Funktion "Mein iPhone suchen" bei Ihrem iPhone deaktivieren? Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

  1. Neuer europäischer Satellit Sentinel-3B beobachtet die Erde

    Neuer europäischer Satellit Sentinel-3B beobachtet die Erde

    Wie blau sind die Meere, wie grün ist das Land? Ein neuer Satellit schließt daraus auf den Zustand der Erde. Doch der Start ist auch das Ende eines ungewöhnlichen russisch-europäischen Friedensprojektes.

  2. Honda Monkey ist zurück

    Honda Monkey

    Die Honda Monkey ist der schlagende Beweis dafür, dass Größe bei der Legendenbildung keine Rolle spielt. Die Fan-Szene, die sich um das Bonsai-Bike entwickelt hat, nahm vor allem in Japan, aber auch in Amerika und Europa absurde Züge an. Retro ist in, Honda legt seine Monkey neu auf

  3. Datenschutzgrundverordnung in kleinen Firmen: DSGVO? – Nie gehört

    Datenschutzgrundverordnung in kleinen Firmen: DSGVO? – Nie gehört

    Die neuen Datenschutzbestimmungen nehmen auch kleinste Unternehmer in die Pflicht. Sind sie darauf vorbereitet? Die Uhr tickt. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder. Doch Grund zur Panik gibt es nicht, meinen Datenschützer.

  4. Licht für autonome Autos: LG übernimmt für 1,1 Milliarden Euro Beleuchtungsspezialist ZKW

    Licht für autonome Autos: LG übernimmt für 1,1 Milliarden Euro Beleuchtungsspezialist ZKW

    Mit Hilfe der Übernahme des österreichischen Unternehmens ZKW will LG eine weltweite Führungsrolle in der Beleuchtung für selbstfahrende Autos übernehmen.

Anzeige