Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.780.387 Produkten

Ben Schwan 9

Verwirrung um angebliche 1Password-Übernahme durch Apple

Verwirrung um 1Password-Übernahme durch Apple

1Password ist besonders auf Mac und iPhone beliebt, wird aber auch für Windows angeboten.

Bild: Agile Bits

Apple interessiert sich angeblich für den Anbieter des populären Passwortmanagers. Der verneint Übernahmegespräche.

Bei Apple besteht einem Medienbericht zufolge Interesse an der Übernahme von Agile Bits, dem Hersteller des insbesondere unter macOS und iOS populären Passwortmanagers 1Password. Das Softwareunternehmen aus Toronto verneinte die Angaben allerdings mittlerweile. Gerüchte über einen Aufkauf seien "völlig falsch". "Meine Menschen und ich sind unabhängig glücklich und planen, das auch zu bleiben", schrieb Agile Bits vom offiziellen Twitter-Account der 1Password-App aus.

Das IT-Blog BGR hatte zuvor geschrieben, der Agile-Bits-Chef sei in einem Konferenzraum im Büro der Firma in Toronto dabei belauscht worden, über einen "Apple-Aufkauf" gesprochen zu haben. Zuvor war durchgedrungen, dass der iPhone-Hersteller plant, 1Password künftig verstärkt im eigenen Unternehmen einzusetzen.

Angeblich sollen alle knapp 123.000 Angestellten mit Lizenzen ausgestattet werden. Der Deal soll auf Basis des sogenannten Family Plans erfolgen, bei dem die Mitarbeiter auch bis zu fünf Familienmitglieder mit dem Passwortmanager beglücken können. Eine Gruppe von 100 Testbenutzern bei Apple soll mit der App-Verwendung bereits in dieser Woche starten, der gesamte Konzern mitsamt seiner Retail-Mitarbeiter dann in ein bis zwei Monaten versorgt sein. Um wie viel Geld es geht, das Geschäft könnte Agile Bits angesichts der großen Nutzerzahl aber Millionen einbringen. Neben der Lizenzen soll die Firma auch Support leisten und seine Hilfeseiten in alle Apple-Landessprachen übersetzen.

Interessanterweise wird Apple den nicht unumstrittenen Synchronisationsdienst von Agile Bits laut dem Bericht außen vor lassen. Dieser gleicht die gesamte Passwortdatenbank über Cloud-Provider wie Amazon Web Services ab – laut Agile Bits unknackbar geschützt. Apple will dagegen die Standalone-Variante von 1Password nutzen, bei der über iCloud synchronisiert werden kann – die wollte Agile Bits auf absehbare Zeit wohl eigentlich beerdigen.

Der Passwortmanager war zuletzt in die Schlagzeilen gekommen, weil er sein Geschäftsmodell von einem (teuren) Einmalkauf in ein Abomodell umgewandelt hatte. Die aktuelle Version 1Password 7 ist im Mac App Store nur in der Subskriptionsvariante zu haben, kann aber nach Download von der Website noch einzeln erworben werden. (bsc)

9 Kommentare

Themen:

Anzeige
Anzeige