Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.832.123 Produkten

Ben Schwan 16

Verbilligter Akkutausch nach iPhone-Verlangsamung: Apple-Store-Mitarbeiter überarbeitet

iPhones

Einige der betroffenen iPhone-Modelle.

Bild: dpa, Fernando Gutierrez-Juarez

Damit die Batterie der Smartphones in ausreichend kurzer Zeit gewechselt werden kann, greift Apple zu freien Mitarbeitern – zumindest in den USA. Dennoch müssen viele Kunden Geduld haben.

Apple hat offenbar weiterhin Probleme mit seiner verbilligten Akkutauschaktion beim iPhone. In den US-Ladengeschäften des Konzerns werden laut Angaben von 9to5Mac nun freie Mitarbeiter ("external contractors") eingesetzt, um die Wartezeiten der Kunden zu verkürzen.

Die Stammbesatzung ist mit der Nachfrage offenbar überfordert. Daneben sollen auch Mitarbeiter der Serviceabteilung AppleCare selbst nun teilweise in Ladengeschäften arbeiten, um den Batterietausch vorzunehmen. Dies habe man aus mehreren Apple-Läden erfahren, so der Bericht.

Noch bis Ende des Jahres kann man den Akku seines iPhones für verbilligte 29 Euro austauschen lassen – sonst werden 80 Euro fällig. Angeboten wird dies für iPhone SE, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone 8, iPhone 8 Plus und sogar das neue iPhone X.

Die Aktion ist Reaktion auf die Tatsache, dass Apple seit iOS 10.2.1 beziehungsweise 11.2 beim iPhone 7 eine Leistungsdrossel implementiert hat. Diese greift, sobald der Zustand des Akkus unter ein bestimmtes Maß schrumpft und sorgt dafür, dass das Gerät insgesamt langsamer arbeitet.

Grund für die Maßnahme war laut Angaben des Herstellers, dass Apple ein unmotiviertes Abschalten der Geräte bei der Abforderung zu hoher Leistungswerte verhindern wollte. Informiert hatte das Unternehmen die Kunden darüber aber nicht – es kam erst im Dezember heraus, nachdem Bastler die Funkton nachweisen konnten. Mit iOS 11.3 kann die Drosselung erstmals abgeschaltet werden, zudem ist eine Einsicht in den Batteriezustand möglich.

Anzeige

Die Akkutauschaktion wird gut nachgefragt. Dabei hat Apple zwei Probleme. Zum einen sind Akkus für bestimmte iPhone-Modelle nur mit einer Lieferfrist zu erhalten, zum anderen fehlt es offenbar an Reparaturkapazitäten. Bei manchen Modellen wartet man so mehrere Wochen auf Akku und/oder Termin – manchmal sogar Monate. Ob die Mitarbeiteroffensive hilft, bleibt abzuwarten. Unklar ist auch, ob Apple in Deutschland aufgestockt hat. (bsc)

16 Kommentare

Themen:

Anzeige
Anzeige