Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.780.387 Produkten

Ben Schwan 38

Vektorgrafik: Affinity Designer kommt fürs iPad Update

Profi-Vektorgrafik: Affinity Designer kommt fürs iPad

Affinity Designer verspricht auf dem iPad diverse Profi-Werkzeuge.

Bild: Serif

Das Illustrationswerkzeug von Serif steht nun auch für Apple-Tablets bereit. Momentan gibt's einen Discount.

Der Softwareanbieter Serif hat in dieser Woche sein professionelles Illustrationswerkzeug Affinity Designer nun auch in einer iPad-Version publiziert. Die App erlaubt das Erstellen von Vektorgrafiken direkt auf Apples Tablet und unterstützt dabei den Eingabestift Apple Pencil samt Andruck, Schraffierung und Haltungswinkel.

Alle wichtigen Formate wie EPS, PSD, SVG, EXR, TIFF, GIF, JPEG, PNG, HDR und sogar PDF-Ausgabe werden direkt unterstützt – zudem CMYK und Farbmanagement für professionelle Ausdrucke. Die App ist zudem mit der Desktop-Version von Affinity Designer synchronisierbar, so dass man nahtlos mobil weiterarbeiten beziehungsweise zum Mac zurückkehren kann, wenn man unterwegs gezeichnet hat.

Affinity Designer kann neben Vektorgrafiken auch Bitmap-Bilder produzieren und zwischen den Formaten hin und her wechseln. Standardmäßig werden 100 verschiedene Pinsel- und Stiftarten mitgeliefert. 22 nichtdestruktive Layer lassen sich gleichzeitig verwenden – inklusive Stacks, Masken und Clipping-Schichten. Die Zoom-Funktion geht bis eine Million Prozent hinunter, die Unterstützung von Apples Grafikschicht Metal verspricht hohe Performance. Bilder können per Drag & Drop mit der Files-App abgeglichen werden.

Serif hat sich entschlossen, Affinity Designer auch auf dem iPad nicht in Form eines Abos anzubieten – stattdessen wird die App zum Einmalpreis angeboten. Damit setzt der Hersteller erneut auf einen anderen Ansatz als der wichtigste Konkurrent Adobe, der seit Jahr und Tag auf Subskriptionspreise setzt. Aktuell wird Affinity Designer auf dem iPad um knapp 30 Prozent verbilligt angeboten – als Einführungstarif. In Deutschland werden somit knapp 15 Euro fällig. Zum Vergleich: Die Mac-Version ist aktuell für 39 Euro zu haben. Mindestvoraussetzung ist ein iPad mit iOS 11, der Download ist mit fast 900 MByte recht mächtig.

[Update 12.07.18 14:26 Uhr:] Serif hat soeben auch eine Betaversion seines Publishing-Werkzeugs Affinity Publisher für den Mac angekündigt. (bsc)

38 Kommentare

Themen:

Anzeige
Anzeige