Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Ben Schwan 173

Stilles Apple-Update kappt Ethernet-Verbindungen Update

Ein iMac

Bild: Apple

Eine Sicherheitsaktualisierung, die unter OS X im Hintergrund installiert wird, sorgt für Probleme bei der Nutzung drahtgebundener Netze auf iMacs und MacBook-Pro-Maschinen. Doch es gibt einen Fix.

Am Freitag hat Apple ein stilles Security-Update für OS-X-Nutzer verteilt, das nach einem Neustart des Rechners zu Problemen mit der Ethernet-Verbindung führen kann. Betroffen scheinen vor allem iMac- und MacBook-Pro-Besitzer zu sein – welche Modelle genau, ist bislang noch unklar. Wie User unter anderem bei Reddit melden, scheint nach der Installation der Treiber für die Ansprache des Gigabit-Ethernet-Bausteins BCM5701 blockiert zu werden.

Gigabit-Ethernet-Treiber blockiert

Das Update selbst nennt sich "Incompatible Kernel Extension Configuration Data 3.28.1". Angefasst wird davon mindestens die Datei "/System/Library/Extensions/AppleKextExcludeList.kext", die unzulässige Kernel-Erweiterungen (kext) enthält, was für die Sperrung des BCM5701-Treibers sorgt. Es gibt allerdings einen relativ einfachen Fix: Apple hat am Wochenende eine neue Version des Updates namens 3.28.2 publiziert.

Deren Installation ist relativ einfach, so lange man mit seinem Mac auf ein WLAN-Netzwerk ausweichen kann. Zunächst sollte man die über das Apfel-Logo aufrufbaren Systeminformationen bei gedrückter Alt-Taste starten. Danach im Bereich Software und Installationen nach dem Softwarenamen suchen. Befindet sich die "Incompatible Kernel Extension Configuration Data 3.28.1" dort, sollte man aktualisieren.

Ausflug ins Terminal

Dies ist über das OS-X-Terminal möglich, das man über die Spotlight-Suche am schnellsten aufruft. Dort muss dann "sudo softwareupdate --background" plus Admin-Passwort eingetippt werden. Nach Beendigung des Terminals und Neustart des Macs sollte das Problem behoben sein.

Ohne WLAN-Zugang wird es schwieriger: Nutzer müssen sich dann in den OS-X-Rettungsmodus begeben, dort die betroffene kext-Datei löschen und ein Software-Update anstoßen – oder OS X ganz neu installieren (ohne Datenverlust). Nähere Details nennt Apple in seinem Support-Dokument.

Wie es zu dem Problem kommen konnte, ist bislang noch unklar – möglicherweise gelangte ein Update auf Produktionsserver, das dort nichts zu suchen hatte. Apple kann seit OS X Mountain Lion 10.8 stille Sicherheitsupdates einspielen, tut dies aber nur sporadisch.

[Update 29.02.16 10:54 Uhr:] Das stille Sicherheitsupdate kann auch manche Musikprogramme lahmlegen, die zur Lizenzprüfung die Rechnerkonfiguration checken.

[2. Update 29.02.16 15:17 Uhr:] Die Problematik scheint nur OS X 10.11 und höher zu betreffen; Berichte über Probleme mit früheren OS-X-Versionen liegen uns derzeit nicht vor.

[3. Update 29.02.16 17:20 Uhr:] Wer nicht möchte, dass OS X stille Sicherheitsaktualisierungen einspielt, kann die Funktion – falls bereits aktiv – auch ausschalten. Der entsprechende Schalter befindet sich im Bereich "App Store" in den Systemeinstellungen unter "Systemdatendateien und Sicherheits-Updates installieren". (bsc)

173 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. macOS High Sierra blockiert Kernel-Extensions von Dritt-Anbietern

    Kernel Extension blockiert

    Um macOS besser abzusichern, blockiert die kommende Version des Mac-Betriebssystems Systemerweiterungen von Dritt-Entwicklern generell. Die Kernel Extensions erfordern dann Freigabe durch den Nutzer.

  2. macOS Sierra bereit zum Download

    macOS Sierra mit Siri

    Apple hat macOS 10.12 veröffentlicht. Das kostenlose Update verbessert das Zusammenspiel mit iOS-10-Geräten sowie der Apple Watch und integriert Siri. Manch älterer Mac wird nicht mehr unterstützt.

  3. macOS: Apple sägt Network Kernel Extensions ab

    TripMode

    Network Kernel Extensions gelten schon bald als veraltet, teilte Apple beiläufig mit, Entwickler sollten ihre Projekte umgehend anpassen. Die Änderung betrifft auch beliebte Mac-Tools.

  4. Nachtmodus und mehr: macOS Sierra 10.12.4 zum Download bereit

    Nachtmodus und mehr: macOS SIerra 10.12.4 zum Download bereit

    Neben der Freigabe von iOS 10.3 hat Apple auch sein Mac-Betriebssystem aktualisiert. Für ältere Versionen gibt es Sicherheitsupdates.

  1. Glossar: Die wichtigsten Begriffe rund um macOS

    In der Hintergrundreihe „macOS intern“ blickt Mac & i ab Heft 1/2017 hinter die Kulissen von Apples Desktop-Betriebssystem. Begleitend dazu stellen wir hier ein Glossar mit den wichtigsten Fachbegriffen zur Verfügung. Es wird mit jedem Artikel entsprechend erweitert.

  2. Die Systemprozesse von macOS Sierra

    In der Hintergrundreihe „macOS intern“ blickt Mac & i seit Heft 1/2017 hinter die Kulissen von Apples Desktop-Betriebssystem. Begleitend zum dritten Teil haben wir eine umfangreiche Liste vieler Systemprozesse von macOS 10.12 samt ihrer Bedeutung zusammengetragen.

  3. SSD im Mac nachrüsten: Vorteile und Vorbereitung auf den Einbau (Teil 1)

    MacBook Pro mit SSD

    Eine SSD bringt gegenüber einer Festplatte oder einem Fusion Drive eine enorme Geschwindigkeitssteigerung. Selbst große SSDs sind längst billig zu haben. Wir zeigen in dieser Artikelserie, wie der Einbau – je nach Mac – genau geht und was Sie dafür brauchen.

  1. NASA-Sonde Cassini: Magnetfeld des Saturn bleibt rätselhaft

    NASA-Sonde Cassini: Magnetfeld des Saturn bleibt rätselhaft

    Nur beim Saturn sind Rotationsachse und Magnetfeldachse fast absolut parallel. Auch Cassini hat keine Abweichung gefunden, die ausreicht um die Existenz des Magnetfelds nach gegenwärtigem Wissensstand zu erklären.

  2. Mehr Speicherplatz: Seagate stellt HAMR-Festplatten für Ende 2016 in Ausicht

    Perpendicular vs HAMR Recording

    Die nächste Evolution in der Festplattentechnik deutet sich an: Seagate will Ende kommenden Jahres die ersten Festplatten an Pilotkunden ausliefern, die mit Heat Assisted Magnetic Recording arbeiten. Bis 2025 soll es Festplatten mit 100 TByte geben.

  3. Umfrage: Anwender sollen Standard-Anwendungen in Ubuntu 18.04 wählen

    Anwender sollen Standard-Anwendungen in Ubuntu 18.04 bestimmen

    Canonical will wissen, welche Anwendungen die Ubuntu-Nutzer bevorzugen. In einer offenen Umfrage können Anwender in insgesamt 14 Kategorien wählen, welche Applikationen in Ubuntu 18.04 LTS als Standard mitgeliefert werden sollen.

  4. photokina: Neustart bei der weltgrößten Fotomesse

    Interview mit photokina-Manager Christoph Menke: Neustart bei der weltgrößten Fotomesse

    Die photokina wird modernisiert: Unter anderem soll die Fachmesse mit neuem Termin im Mai, weniger Messetagen und jährlichem Turnus attraktiver werden. Für den Veranstalter steht viel auf dem Spiel. Ein Interview mit photokina-Manager Christoph Menke.

Anzeige