Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.832.902 Produkten

Leo Becker 223

Smartphones: Apple macht mehr Umsatz als alle anderen Hersteller zusammen

iPhone 7

Vom globalen Smartphone-Gesamtumsatz gingen nach Einschätzung von Marktforschern erstmals über 50 Prozent an Apple. Der Durchschnittspreis eines iPhones liege nun um fast das Dreifache höher als der Branchenschnitt.

Apple hat erstmals mehr Umsatz mit dem Verkauf von Smartphones erzielt als alle anderen Hersteller zusammengerechnet: Der Gesamtumsatz der Branche stieg im Weihnachtsgeschäft 2017 auf eine neue Rekordsumme in Höhe von 120 Milliarden Dollar, wie aus einer Schätzung der Marktforschungsfirma Strategy Analytics hervorgeht – davon habe Apple allein 61,4 Milliarden Dollar erwirtschaftet.

Die “solide Nachfrage” des teuren iPhone X habe dazu beigetragen, dass der Durchschnittspreis eines iPhones nun bei knapp 800 Dollar liegt, fast um das Dreifache höher als der Branchenschnitt, schreiben die Marktforscher – das “iPhone ist eine unglaubliche Geldmachmaschine”.

Die Umsätze der Smartphone-Branche im Weihnachtsgeschäft 2017 – nach Einschätzung von Marktforschern.
Die Umsätze der Smartphone-Branche im Weihnachtsgeschäft 2017 – nach Einschätzung von Marktforschern. (Bild: Strategy Analytics)

Andere Hersteller haben es im zurückliegenden Quartal ebenfalls geschafft, Preise und Umsatz zu erhöhen, betont Strategy Analytics: Der durchschnittliche Preis für ein Smartphone sei von 255 Dollar im Weihnachtsgeschäft 2016 auf nun 300 Dollar gestiegen – trotz insgesamt rückläufiger Verkäufe habe die Branche so einen Rekordumsatz verbuchen können.

Den Zahlen zufolge machte Apple drei Mal mehr Umsatz als der größte Konkurrent Samsung, der südkoreanische Konzern habe 18,9 Milliarden Dollar umgesetzt und damit einen Anteil von 15,7 Prozent am Umsatz der gesamten Smartphone-Branche. Einer vorausgehenden Schätzung zufolge verdient auch Samsung kräftig an Apples Erfolg mit: Das iPhone X könnte dem wichtigen Zulieferer nach Schätzungen von Marktforschern mehr Umsatz bringen als das Galaxy S8. Den Durchschnittspreis für ein Samsung-Smartphone beziffern die Analysten mit 254 Dollar.

Seit längerem erwirtschaftet Apple Marktforschern zufolge den höchsten Gewinn der Branche: 2016 entfielen angeblich knapp 80 Prozent des Gewinnes allein auf das iPhone, neuere Zahlen zum Jahr 2017 liegen bislang noch nicht vor. Für Herbst wird die Einführung eines "iPhone X Plus" mit größerem Display erwartet – damit könnte Apple den Preis weiter in Richtung von 1500 Euro treiben, schon jetzt kostet das iPhone X mit 256 GByte Speicherplatz über 1300 Euro. (lbe)

223 Kommentare

Themen:

Anzeige
Anzeige